Apple: neue iPhones mit 3D Touch, Apple TV als Spielkonsole

artikel_appleNach der IFA ist vor Apples Herbst-Event, so ist das seit ein paar Jahren Tradition. Auch zwei Tage bevor Tim Cook die Bühne betritt, gibt es noch Hinweise darauf, was Apple denn so alles zeigen könnte. Wenig überraschend wird es neue iPhones geben, etwas überraschender ist da vielleicht eine neue Apple TV Box. Diese glänzte bei bisherigen Präsentationen eher durch Abwesenheit, obwohl sie schon mehrmals ihren großen Auftritt haben sollte. Sowohl zum neuen iPhone als auch zum neuen Apple TV, gibt es nun noch einmal neue Informationen.

Als sicher gilt, dass die neuen iPhone-Modelle die mit der Apple Watch eingeführte Force Touch-Technologie ausgestattet sein werden. Die Drucksensitivität, die auch in den MacBook Trackpads zum Einsatz kommt, soll aber sogar eine Stufe weiter gehen. 3D Touch heißt das Zauberwort, das noch einmal eine weitere Ebene zur Bedienung auf das berührungsempfindliche Display bringt. Möglich soll dies durch im Vergleich größere Fläche der iPhone-Touchscreens werden.

3D Touch bedeutet, dass der Nutzer drei verschiedene Aktionen an einer Stelle ausführen kann. Normaler Tap, leichter Press und starker Press. Drei Ebenen, hinter denen sich Menüs und Aktionen verbergen, die auf diese Weise schnell aufgerufen werden können. Kein Hangeln durch Menüs, alles schnell da. 3D Touch soll zudem in Verbindung mit einer Taptic Engine – ebenfalls bekannt aus der Apple Watch – entsprechendes haptisches Feedback ermöglichen. Und auch zur Bedienung von Games würde 3D Touch eine Menge Möglichkeiten bieten.

Um Games geht es auch wieder bei Apple TV. Googles Android TV und Amazons Fire TV sind beide in der Lage, Games auf dem TV darzustellen und mit einem Controller verbunden zu werden. Für Casual Gamer völlig ausreichend, für waschechte Konsoleros eher weniger. In diese Richtung soll sich auch Apple TV bewegen. Nicht den Hardcore-Gamer ansprechen, sondern die gleiche Zielgruppe, die auch auf den iDevices schon einmal zu einem Game greift. Dazu passt auch das Gerücht der neuen Fernbedienung, die gleichzeitig als Controller dienen soll.

Da ein Touch-Controller für einen Gamer aber keinesfalls ausreichend wäre, untermauert dies die Casual Gamer-Theorie. Der Fokus auf Gaming könnte auch der Tatsache geschuldet sein, dass Apple noch keinen eigenen TV-Dienst anbieten kann. Dies soll sich verzögern, nachdem ein solcher Dienst eigentlich für diesen Herbst geplant war. Zwei Tage noch, dann wissen wir es genau. Mit einem Gaming Apple TV wurde erstmals übrigens 2013 gerechnet, neu ist der Ansatz also nicht.

(Quellen: 9to5Mac, Reuters)

Apple

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. 3D Touch ist aber ein sehr optimistischer Begriff für die Funktion 😉 Ich war neugierig, was dahintersteckt, aber das ist ja nichts besonders. Außer vielleicht, daß es auf „Press“ und und nicht auf einen „Druck“ reagiert 😉
    Was die Gelegenheitsspieler betrifft, es kommt darauf an, wie der Controller angesteuert wird. Denkt man an ein Gamepad, wird es sicher schwer, sollte es aber ein ergänzendes Display sein, z.B. Schubkontrolle bei einem Flugzeug oder sonstige Anzeigen, die auch am Display verändert können, so sieht es sicherlich anders aus 😉

  2. Dachte bei 3D auch an 3-dimensionales Force Feedback… dabei handelt es sich ja um drei Druckstufen in einer Dimension bzw. senkrecht zum Display. Andererseits steht ja da oben auch streng genommen von 3D Touch und nicht „3D Force Touch“, was dann ja wieder stimmt, 2D in Displayebene, 1D senkrecht dazu.

    Je nach dem, wie man das mit der Software umsetzt, bietet die Funktion sicherlich sehr interessante Möglichkeiten die Bedienung zu verkürzen…. was ich bisher in Videos gesehen habe, schien jedoch kein großes Novum zu sein. Da wurde bei einem leichten Klick auf das Wlan Symbol im Control Center Wlan aus und eingeschaltet; beim starken drücken das Wlan Menü in den Einstellungen aufgerufen. Das geht auch in Android mit kurz tippen und gedrückt halten.

    Lange Rede, kurzer Sinn, mal schauen, was Apple da am 9. September aus dem Hut zaubert. Bin mal gespannt.

  3. Wir werden wohl wieder alle pflichtschuldig vor Ehrfurcht erstarren, dann in frenetischen Jubel angesichts des ‚one more Thing‘ ausbrechen, nach einer Woche feststellen, dass es keine echten Innovationen, aber tolle, zum Teil vielleicht überfällige, Neuerungen gibt und schon mal nach Leaks zum iPhone 7 googeln. Alternativ können wir auch Samsung bashen, die noch vor Weihnachten ein paar Bilder vom Samsung Galaxy S7 Ultra Mini Edge Plus veröffentlichen werden. Und wahlweise total mistig oder zu sehr das iPhone aussehen.

    Oder so ähnlich.
    😉

  4. und wie soll man das denn nicht so Technikbegeisterten erklären, dass je nachdem wie fest sie drücken, wichtige menü punkte sich verbergen können. stelle ich mir nicht so geil vor und das ganze auch noch in drei ebenen. also zwei aber drei? und irgendwann sind wir bei 10?

  5. Schon im Samsung Galaxy Note 4 hatte der S-Pen 2048 Druckstufen (und 4096 im advanced S-Pen). Damit kann man z. B. gut die Strichdicke in Zeichnungen oder Notizen variieren. So was klappt natürlich nur mit dem hochauflösenden Wacom-Digitizer, der in Samsung’s Note-Reihe verbaut ist.

  6. Es gab schonmal eine Apple Spielekonsole, die ja bekanntlich nicht so der Knaller war aber eine richtige Konsole wird das ATV ja eh nicht werden.

  7. @icancompute

    Sehr geil! 😀

  8. @iancompute

    YMMD! 🙂

  9. Mir konnte immer noch keiner so wirklich erklären, wie ein Touch-Controller für Games auf dem AppleTV funktionieren soll? Ganz zu schweigen vom Sinn.

  10. Also ich freue mich schon auf die Produktvorstellung. Ich werde – vor einem Apple-Store wartend – die Veranstaltung live auf meinem iPad ansehen und dann alles kaufen, was da neu vorgestellt wird. Sofern es im Store verfügbar oder vorbestellbar ist. Egal was, egal wie teuer.

    Hoffentlich wird es richtig teuer, damit sich die ganzen Blödis nicht auch iPhones kaufen. Mal ein iPhone für 1200 Euro Einstiegspreis, das wäre was! Ein iPhone muss wieder etwas Elitäres werden. Etwas, was man durch Panzerglas staunend anstarrt, aber nie kaufen würde. Herrlich! Dass Samsung gleichteure Plastik-Smartphones anbietet, ist ein unteragbarer Zustand. Da helfen nur drastische Preiserhöhungen. Samsung bleibt ja schon jetzt auf den S6 sitzen, trotz Preissenkungen. Die verstehen es einfach nicht, seine Kunden zu begeistern und preisunempfindlich zu machen. Ein überteuertes Samsung ist uncool und dämlich, ein unbezahlbares iPhone ist erstrebenswerter Luxus.

  11. @Matze:
    Habe auch schon weniger offensichtlich Trolle gesehen…Gähn.

  12. @Yellowbear:
    Klammer slash ironie Klammer zu. Das Forum interpretiert leider den HTML-Code (und zeigt nix an), sonst wärst Du ausdrücklich auf die Ironie aufmerksam gemacht worden (exakt um 14:29). Ich weiß ja, dass die Homorsensoren vieler Foristen etwas verkümmert sind. Gähn.

  13. Naja, Ironie hätte ich das jetzt auch nicht genannt.

  14. Ich bin mal gespannt, was uns morgen erwartet. Apple TV geht an mir vorbei, da ich kein Fernsehen usw. schaue und auf andere Streaming-Portale für Filme zurückgreife. Auch iPad wäre für mich uninteressant, weil ich schon ein iPad Air besitze.

    iPhone 6 bin ich vollkommen zufrieden, aber wenn mich morgen farbtechnisch und Force Touch Innovation etwas überzeugt, dann bin ich bereit mir das iPhone 6S zu kaufen.

    Ich bin eher mehr gespannt auf iOS 9 und im nächsten Monat OS X Update El Capitan.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.