Apple Music unter Android nun mit Videos und Familienabo

apple music artikel logo itunesApple Music ist auch in der aktuellen Version für Android nach wie vor als Beta bezeichnet. Aber die App erhält in Version 0.9.8 neue Funktionen. So können Android-Nutzer ab sofort auch Musikvideos über den Dienst ansehen, die man entweder suchen kann oder unter „Neu“ findet. Interessant ist das Update außerdem für Nicht-Apple-Nutzer, die ein Apple Music Familien-Abo abschließen möchten. Über die Android-App kann man sein bestehendes Abo nun upgraden oder als neuer Kunde direkt ein Familien-Abo abschließen. Insgesamt können so bis zu 6 Familienmitglieder (Apple IDs) für 14,99 Euro pro Monat auf Apple Music zugreifen.

Vermutlich befindet sich diese Option in den Accounteinstellungen, die man in der Android-App leider nicht erreicht, falls man die 2-Faktor-Authentifizierung aktiviert hat. Man kann sich zwar bei Apple Music einloggen, aber eben keine Änderungen am Account vornehmen oder die Optionen einsehen. Dennoch nette Änderung, auch wenn es für mich nach wie vor schwer vorstellbar ist, Apple Music nutzen zu wollen, wenn man sich sonst auf die Google-Dienste eingeschossen hat. Bewegt Euch diese Änderung, um Apple Music unter Android eine Chance zu geben?

Apple Music
Apple Music
Entwickler: Apple Inc.
Preis: Kostenlos
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. Knifflig.

    Am liebsten will man ja Spotify, weil das die beste Integration in Social Media hat. Da kostet das dann mit 2 Kindern 25,– für die Familie.

    Zweitbeste Lösung aus Preissicht wäre Google mit 14,99. Geht bei uns nicht, weil ich einen Google Apps account mit eigener Domnain habe, und Google die immer 2 Jahre auf neue Features warten lässt.

    Apple ist ‚komisch‘ auf Android, mal sehen wie sich das featuremäßig weiterentwickelt.

    Der Druck bei mir persönlich ist etwas gesunken seit Amazon Prime auf Sonos verfügbar ist 😉