Apple Music startet offiziell auf dem Amazon Echo, so richtest du es ein

Der Amazon Echo bietet zahlreiche Möglichkeiten an, Musik zu hören. Zahlreiche Radiosender warten auf das Abspielen über einen Skill oder TuneIn, dazu gibt es noch Deezer oder auch Spotify. Was noch fehlt? Na klar, Apple Music. Eigentlich sollte die Integration schon lange abgeschlossen sein, aber nun hat man es ja endlich geschafft. Wie bei Deezer muss ein Skill aktiviert werden, dieser sorgt für eine korrekte Verknüpfung eures Apple-Music-Kontos mit dem Amazon-Konto.

Ihr wollt Apple Music auf dem Amazon Echo nutzen? Dann geht in die Amazon-Alexa-App in die Sidebar und wählt dort „Einstellungen“. Unter Alexa-Einstellungen“ findet ihr den Punkt „Musik“. Dort kann man dann einen neuen Dienst über den Skill verbinden, in eurem Fall eben Apple Music. Verknüpft nun euer Konto und schon habt ihr Zugriff auf Apple Music. Könnt ihr dann ja ausprobieren mit: „Alexa, spiele Pet Shop Boys auf Apple Music!“

Falls bei euch in der App noch nicht Apple Music auftaucht: Aktiviert den Skill über die Webseite.

Voraussetzung ist ein aktives Apple Music-Abo.

*Spiel eigene Playlists, die Musik aus deiner Mediathek enthalten können
*Hol dir Apple Music-Mixe basierend auf deinen meistgehörten Songs
*Schalt ein, wenn die größten Popstars auf Beats 1-Radio Exklusivinterviews geben
*Hör dir von unseren Musikexperten handverlesene Playlists für jeden Anlass an
*Kompatibel mit Amazon Echo-Boxen, Fire TV und Alexa-integrierten Sonos-Geräten

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Hat geklappt danke für die Anleitung !

  2. sonnenliege says:

    ja hier auch! Danke für den Tipp, den Skill auf der Amazonseite zu aktivieren… in der App war AppleMusic noch nicht gelistet.

  3. Danke für die Info, aber hier in Österreich/Wien funktioniert es leider nicht. Zur Verbindung mit meinem Apple Music Konto werde ich nach Userid und Passwort + 2 Faktor Authentifizierung gefragt. Soweit alles ok. Dann kommt eine leere weiße Seite und nix mehr 🙁 Ausprobiert auf iPhone, iPad und Windows PC. Immer der gleiche Ablauf und immer zum Schluss eine leere weiße Seite.

  4. Geht dann auch multiroom Audio über mehrere Echos?

    • Kann man somit auch seine eigenen Playlist‘s aus der Apple Musik Mediathek abspielen? Ich bekomme es nicht hin. Das wäre echt super, wenn ich meine eigenen Playlisten per Alexa starten könnte (Sonos One).

  5. Hat geklappt (Sonos One)

  6. loewe_sechzig says:

    Gibt es auch die Möglichkeit, Apple Music als Standard festzulegen, sodass ich mir den Zusatz … auf Apple Music sparen kann?

    OT: gibt es irgendwelche Hinweise einer Music Unlimited App auf der Apple Watch?

    Mir ist egal, welchen der beiden Dienste ich nutze, es sollte nur möglichst auf den Echos und meiner Apple Watch laufen.
    Bis auf den Zusatz … auf Apple TV bin ich meinem Vorhaben schon mal sehr nahe.

    • In der Alexa App kann man den Standard in Einstellungen > Musik > Standarddienste auf Apple Music setzen, dann funktionieren Befehle wie „Spiele Musik von Michael Jackson“ automatisch mit Apple Music. (habe Amazon Music testweise parallel aktiviert)

      • loewe_sechzig says:

        Vielen Dank für die Info, diese Funktion ist mir bekannt.
        Das heißt auch, dass ich mir Lieder wie bisher wünschen kann, ohne immer den Zusatz … mit Apple Music anhängen/sagen zu müssen? Also vorausgesetzt ich gebe dann Apple Music als Standard an.

      • Der Redakteur says:

        Sehr geil! Bin zwar mit Spotify unterwegs, aber funktioniert hier natürlich genauso. Danke für den Tipp.

  7. Klappt, aber ich kann dann doch bestimmt nicht parallel Apple Music auf meinen Sonos hören, da ich kein Familienabo habe.

  8. Schade dass die Amazun -Speaker nicht auch Airplay2 unterstützen , das wäre echt gut als Alternative zu bluetooth.

  9. Die Verknüpfung hat bei mir einwandfrei geklappt. Der Dienst war in der App direkt gelistet. Habe ein Apple Musik Family Abo. Außerdem Apple Musik als Standard gewählt. Alexa spiele klappt mit der Antwort „… mit Apple Musik“. Auch das Aufrufen einer Playlist mit „Alexa spiel meine Playlist “ klappt direkt. Geil! Dank der Room-Awareness spielt der Echo Dot es auch direkt auf der Sonos Beam ab …

  10. Verknüpfung klappt problemlos- aber Alexa dazu zu bringen, einfach nur die Titel aus meiner Library abzuspielen: unmöglich. Stattdessen “Sender von 69francs von Apple Music”, was immer ich auch anfordere 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.