Apple Music: „Get Up! Mix“ soll schlechte Laune vertreiben

Apple bietet genau wie auch Spotify ein paar Playlisten an, die wöchentlich aktualisiert werden. Nun führt man gerade eine neue Playliste mit dem Namen „Get Up! Mix“ ein, die euch den Tag verschönern und in Zeiten von schlechten Nachrichten etwas gute Laune verschaffen soll. Neben den Algorithmen werden auch menschliche Kuratoren für eine Aktualisierung sorgen.

Apple ist gerade dabei, die Wiedergabeliste an Abonnenten auf der ganzen Welt zu verteilen, sie kann dann in dem „Für dich“-Reiter gefunden werden. Genau wie alle anderen automatisierten Wiedergabelisten. Weiterhin wird es eine „Home Office DJ“-Playlist geben, die speziell für das heimisch eingerichtete Büro gedacht ist. Weder die Get-Up- noch die Home-Office-Liste ist aktuell bei mir verfügbar. Mal schauen, wann das hierzulande ankommt, sollte eigentlich nicht zu lange dauern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Christopher Rühl says:

    Ich hab die Playlist als „Power Mix“ angezeigt bekommen. Oder ist das was anderes, was ich bisher verpasst habe?

  2. Ob die Algos auch was für Metalheads liefern?

    • Dirk der allerechte says:

      Die reden hier von schlechte Laune vertreiben! Nicht von „bekommen“ 😉

    • Bisher fand ich die Mixes eher bescheiden.
      Immer dieselben All-time-classic Bands ala Death, Slayer, Mayhem.
      Bei Spotify wurden mir viel mehr für mich unbekannte Bands vorgeschlagen, die wie die Faust aufs Auge passten.

    • Ein Metalhead braucht doch kein Babysitting, der kennt seine Bands.

    • Durchwachsen. Beim „Favoriten“ Mix funktioniert’s immer ganz gut, bei „Neue Musik“ mal mehr, mal weniger. Grad mal den neuen(?) „Powermix“ bei mir drüber geschau.t. Gute Mischung aus Zeug was ich mag und kenne und noch unbekanntem

  3. Hab bisher auch nur den Powermix ‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.