Apple macOS Mojave 10.14.6 veröffentlicht

Apple hat für alle unterstützten Mac-Computer macOS Mojave 10.14.6 freigegeben. Das Update ist Teil des großen Rundumschlags, welcher auch watchOS 5.3, iOS 12.4 oder auch tvOS 12.3 beinhaltet. Das macOS Mojave 10.14.6-Update verbessert die Stabilität und Zuverlässigkeit des Mac, so Apple. Das Update kann ab sofort heruntergeladen werden. Hier einmal das Changelog ohne die kompletten sicherheitsrelevanten Änderungen, die folgen immer erst etwas später:

• Behandelt ein Problem, das die Erstellung einer neuen Boot Camp-Partition auf einem iMac und Mac mini mit Fusion Drive verhinderte

• Behebt ein Problem, durch das es während des Neustarts zum Stillstand des Computers kommen konnte

• Behebt ein Problem mit der Grafikdarstellung, zu dem es nach dem Beenden des Ruhezustands kommen konnte

• Korrigiert ein Problem, durch das es bei im Vollbild wiedergegebenen Videos auf dem Mac mini zu einer schwarzen Anzeige kommen konnte

• Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Dateifreigabe über SMB

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Schwuppps says:

    Ich glaube da lass ich erst mal die Finger von.
    Sonst läuft meine letzte Kaufversion von Adobe Lightroom nicht mehr.
    Und mit keiner der Alternativen (ON1, Luminar, DXO etc.) kann ich mich bis dato so richtig anfreunden.
    Und Abo kommt für mich nicht infrage.

  2. @Schwupps
    Ich habe hier die 10.14.6 auf einem Macbook Pro installiert und nutze noch LR 5.7. Lightroom läuft hier ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.