Apple MacBook Pro 2019 bekommt schnellere Prozessoren

Apple hat das MacBook Pro mit schnelleren Intel Core Prozessoren der 8. und 9. Generation aktualisiert und bringt erstmals acht Kerne in das MacBook Pro. Das MacBook Pro bietet laut Apple jetzt in einigen Szenarien eine doppelt so hohe Leistung wie ein Quad-Core MacBook Pro und 40 Prozent mehr Leistung als ein 6-Core MacBook Pro und ist damit das schnellste Mac-Notebook bisher. Was mit der Tastatur ist? Die hat man wohl auch verbessert, will alte Fehler ausgemerzt haben. Da bin ich sehr gespannt.

Das aktualisierte 13-Zoll-MacBook Pro mit Touch Bar und 15-Zoll-MacBook Pro ist ab 1.799 US-Dollar bzw. 2.399 US-Dollar ab heute über apple.com, die Apple Store App und in ausgewählten Apple Stores und Apple Authorized Reseller erhältlich. Weitere technische Spezifikationen, Konfigurationsoptionen und Zubehör sind online zu finden. Deutsche Preise reichen wir direkt nach Verfügbarkeit nach.

Update: Deutsche Preise sind jetzt auch online. 13 Zoll ab 1.999 Euro, 15 Zoll ab 2.799 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

15 Kommentare

  1. Sollen mal lieber die Tastatur fixen – dann kauf ich wieder eins.

  2. Das ohne Touchbar wurde nicht aktualisiert, gell?

    • Lt. Apple Store sind aktuell nur die MacBooks Pro mit Touchbar aktualisiert. Die ohne Touchbar haben noch Intel 7.Generation.

  3. Gibt es mit der 8-Kern CPU nicht noch mehr Hitzeprobleme?

    • Habe ich mir auch gedacht.
      Es war doch schon vorher so dass ein Upgrade auf die teurere CPU die Performance reduziert hat. Wie sollen denn jetzt die 8 Kerner gekühlt werden?

  4. Kobi Kobsen says:

    Meins wird übel heiss, die Tastatur lasse ich jetzt zum dritten Mal machen, seit APFS hängt die Kiste auch immer wieder mal. Ich bin echt genervt und das war ich in 20 Jahren Apple nicht so oft.

  5. 1440€ für 2tb ssd. Apple tickt einfach nicht mehr richtig. Aber okay gib halt leute die nicht wissen wohin mit dem geld…

  6. Die neuen Pros sind wegen der Tastatur direkt ins Reparaturprogramm gewandert. Wer das kauft ist selber schuld.

  7. Anständige Geforce wäre mal was, darauf warte ich seit Jahren :/

  8. Kann jemand einem Apple Neuling erklären, wann wahrscheinlich die nächste Generation erscheinen wird?
    Es gab doch Gerüchte, dass es ein modularers MacBook geben soll. Das hat sich dadurch jetzt wohl relativiert oder übersehe ich da etwas? Lohnt es sich nun diese Version zu kaufen oder sollte man noch ein paar Monate warten?

    Im Voraus schon vielen Dank für eure Antworten! 🙂

    • Jetzt kaufen wäre doof, weil man noch gar nicht sagen kann ob die Tastatur jetzt wirklich gefixt wurde. Sollte sich herausstellen, dass die Probleme nicht mehr auftreten, dann hat man zwar immer noch eine schlechte Tastatur, aber immerhin ohne Defekt, sodass man das Gerät nach 4 Jahren (Ende des Austauschprogrammes) nicht verschrotten muss. Auch das CPU Throttling wegen der unterdimensionierten Kühlung bei diesem viel zu flachen Gerät muss sich noch zeigen, vermutlich hat sich da nichts geändert. Die CPUs taktet aber nochmal schneller bzw. haben mehr Cores, wodurch es sicherlich nicht besser wird. 40% Leistung vermutlich in den ersten 30 Sekunden, danach nicht mehr. Auf jeden Fall Tests abwarten, bisher kann man nur vermuten.

      Und wenn du auf etwas modulares stehst, warum dann nicht bei einem Hersteller kaufen, der nicht alles verklebt oder verlötet und dabei noch große Qualitätsprobleme hat bei quasi unreparierbarem Design. Meiner Meinung nach sollte man so etwas nicht unterstützen, und auch noch Aufpreis dafür zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.