Anzeige

Apple MacBook Air mit M1-Chip mit neuen Funktionstasten

Apple verpasst dem MacBook Air eine Frischzellenkur und setzt im Gegensatz zum 13-Zoll-MacBook-Pro, das nach wie vor mit Intel-Prozessor zu haben ist, ausschließlich auf den eigenen M1-Chip. Doch man hat nicht nur interne Änderungen vorgenommen. Auch die Tastatur wird eine kleine Änderung erfahren.

In der Reihe der Funktionstasten werden die Tasten für das Launchpad und die Helligkeitssteuerung der Tastatur durch neue Tasten ersetzt. Ihr könnt dort zukünftig auf Tastendruck den Bitte-Nicht-Stören-Modus starten oder stoppen, Spotlight starten oder die Diktierfunktion anstoßen. Wer die Helligkeit der Tastaturbeleuchtung ändern möchte, muss also zukünftig auf das Control Center ausweichen. Das Launchpad wird höchstwahrscheinlich niemand vermissen.

Die fn-Taste besitzt nun außerdem die Funktion, die Emoji-Tastatur zu starten oder auf eine andere Sprache zu wechseln.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich weiss nicht was besser ist.
    Für Studenten ist die Stummtaste cool. Die brauche ich nie auf dem Macbook, dafür gibt es „Mute“.
    Für mich wäre die Diktierfunktion cool.
    Und Spotlight CMD+Space ist schneller erreicht..
    Die Tastatur Helligkeit stelle ich tatsächlich einmal ein und lasse sie dann da, wo sie ist.. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.