Apple MacBook Air 2020 soll nächste Woche erscheinen

Aus der Gerüchteküche: Im letzten März hat Apple an mehreren Tagen Produkte vorgestellt. Und wir wissen: das Unternehmen hat noch einiges in der Pipeline. Neue MacBook Pro, ein iPhone, iPads und auch ein neues MacBook Air mit neuem Scissor-Keyboard soll angeblich erscheinen. Letzteres übrigens schon laut Gerücht in der kommenden Woche. Das wäre dann einfach ein heimlicher Refresh im Store, ohne großes Bohei. Aber wer weiß: Vielleicht kommt gar kein Apple MacBook Air 2020, sondern etwas anders. Oder mehr als ein Produkt. So wie letztes Jahr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    Weiß jemand, ob der MacBook Air 2019 einen echten i5 Prozessor hat, da Intel ja die m Core Prozessoren auch in i5,i5 unbenannt hat.
    Muss man wirklich zu den sauteuren MacBook Pros greifen, die sind mir zu teuer

    • In meinem Macbook Air (2019) ist ein Intel(R) Core(TM) i5-8210Y drin. Für normale Arbeiten (mailen/surfen) für mich ausreichend Leistungsstark.

      • also ja – im Air sind leider nur die schwachen Prozessoren (bisher, vielleicht wird 2020 ja anders)

      • chilibrenntzweimal says:

        Hallo Tobias, kannst du Spiele in Full HD ruckelfrei drauf spielen.
        Ich spiele hin und wieder gerne Heroes of Storm auf meinem Desktopcomputer, das Spiel ist von Blizzard und gratis.
        Manchmal nach der Arbeit entspannt mich das.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.