Apple kündigt „Anmelden mit Apple“ an

Apple hat angekündigt, dass man einen eigenen Login-Dienst starten werde, der sowohl auf den Geräten in Apps als auch im Web nutzbar ist. Quasi das Gegengewicht zu Googles oder Facebooks Login-Möglichkeit. Die beiden Unternehmen sammeln aber unter Umständen Daten oder geben diese weiter, so Apple. Das soll mit „Anmelden mit Apple“ nicht der Fall sein. So kann man natürlich seine echte Mail-Adresse bei einem solchen Login angeben, Apple kreiert auf Wunsch aber auch eine eigenständige, später löschbare Adresse zum Login. Quasi ein Relais zur echten Mailbox – eine Weiterleitung. Diese kann man später auf Wunsch einsehen und löschen, falls die Mails unerwünscht sind. Müssen nur die Anbieter mitspielen und sich entscheiden, diese Möglichkeit auch einzubinden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. NanoPolymer says:

    Wenn nicht für jeden Blödsinn ein Login samt Daten-Striptease notwendig wäre bräuchte man so etwas nicht.
    Gerade wenn ich nur irgendein Treiber etc laden will wollen die schon eine Mail.

  2. Eine SUPER Sache! So muss ich meine wertvolle Apple-ID nicht rausrücken. Ich hab eine tolle Adresse, bei der ich mich wirklich ärgern würde, würde sie durch ein Datenleak Spammern zum Opfer fallen.

  3. „Die beiden Unternehmen sammeln aber unter Umständen Daten oder geben diese weiter, so Apple. Das soll mit „Anmelden mit Apple“ nicht der Fall sein.“
    Klar, Apple stellt neue Services aus reinster Nächstenliebe zur Verfügung. Im Sprüche klopfen war Apple schon immer Vorreiter. Und hier im Apple Blog wird wieder jedes erdenkliche -auch unnütze- Feature in den Himmel gelobt, wenn ich mir die ganzen News ansehe. Oh man…

    • Man merkt, du hast die Keynote nicht gesehen. Also rummeckern ohne Ahnung zu haben macht deine Kritik lächerlich. Falls es neu für dich ist: Apple präsentiert sich hier, wie in letzter Zeit öfters, als Gegenspieler zu den Datenkraken und möchte Kunden gewinnen und halten, denen Privatsphäre und Datensparsamkeit wichtig ist. Natürlich verdient Apple damit, aber eben nicht mit Daten, sondern weil so deren Geräte und Dienste gekauft werden. Mit Datenhandel und Werbung bräuchte Apple auch gar nicht mehr anfangen, das Gebiet haben Google und Facebook fest in der Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.