Apple: Jugendschutzfunktion „Nacktfotoscanner“ startet in weiteren Ländern

Laut eines Berichts des britischen Guardians soll Apple seinen „Nacktfotoscanner“ nun in andere Länder ausweiten. Das Unternehmen hatte im letzten Jahr einige Jugendschutzfunktionen vorgestellt und zahlreich Gegenwind erfahren. Zwischenzeitlich hatte man die Funktionen umgebaut und wird in den nächsten Wochen in Großbritannien starten, gefolgt von Kanada, Australien und Neuseeland.

Konkret geht’s da auch um iMessage. Sind Kinder in einer Familienfreigabe, die iMessage nutzen können, so können Eltern eine Warnfunktion aktivieren, sodass Bilder, die Nacktheit zeigen, verwischt dargestellt werden, inklusive einer Blockfunktion. Kinder, die selbst solche Bilder verwenden, bekommen ebenfalls einen Warnhinweis. Dies soll verhindern, dass Kinder, die überredet wurden, solche Bilder verschicken.

Die Überprüfung der Bilder findet lediglich lokal statt. Nicht bekannt ist, wie genau unter Nacktheit fällt und was nicht. Bislang nirgends aktiv: Das Erkennen von CSAM- Inhalten (Child Sexual Abuse Material), welches die meiste Kritik hervorrief.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
  • Von Apple designter M1 Chip für einen gigantischen Leistungssprung bei CPU und GPU und maschinellem Lernen
  • Die 8‑Core CPU liefert eine bis zu 3x schnellere Performance, mit der Workflows schneller als je zuvor werden

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das wird den Jambe Nacktscanner dann ganz in den Ruin treiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.