Apple iPhone 6s und plötzliches Ausschalten: Apple tauscht Akku

Apple_logo_black.svgApple hat ein Akku-Austauschprogramm für bestimmte iPhone 6s gestartet. Die betroffenen Geräte wurden zwischen September und Oktober 2015 produziert. Das Problem bei diesen Geräten? Sie können einfach ausgehen. Nutzer, die dieses Problem feststellten, sollen sich an einen Apple Store oder einen Apple Service Provider wenden. Hier wird dann die Seriennummer geprüft, im Falle eines betroffenen Gerätes der Akku kostenfrei getauscht. Betroffene Nutzer finden auf der Apple-Seite autorisierte Service Provider, Retail Stores oder können alternativ mit dem Support Kontakt aufnehmen. Nutzern wird angeraten, vor dem Akkutausch ein Backup via iCloud oder iTunes zu machen und das Gerät zurückzusetzen. Vielleicht sinnvoll, falls Apple nicht repariert – sondern gleich das ganze Gerät austauscht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ziemlich halbgar von Apple, denn es betrifft sicherlich nicht nur diese eine iPhone Charge. Mein iPhone 6 hatte sich auch bei 30-40% regelmäßig verabschiedet… Beseitigen konnte das auch nur ein Akkutausch.

  2. Habe das selbe Problem schon bei meinem Iphone 6 beobachtet… finde das traurig.. das sie sich das so einfach machen…

  3. Danke, chinesischer Verbraucherschutz.

  4. „Apple has determined that a very small number of iPhone 6s devices may unexpectedly shut down.“ Diese Aussage ist ja schon eine Frechheit. Die wollen nicht, dass da ein Battery-Gate draus wird. Das wird auch der Grund sein, warum man online nicht überprüfen kann ob sein Gerät betroffen ist. Unglaublich. Mein iPhone und das meiner Frau ist betroffen. Bei 30-40% geht es einfach aus. Kurz Kabel dran hilft meistens.. Ich ging aber bislang davon aus, dass es ein Software-Fehler ist, da das erst seit iOS10 zumindest auffällig wurde.

  5. Verstehe selbst als Android Nutzer diese rumgezicke hier nun wieder nicht von einigen Leuten, wenn euer iPhone betroffen ist dann meldet es an aber was kümmern euch Zahlen oder wie Apple es in seinen Sätzen verfassen tut? Seid froh das euer Akku nicht wie bei anderen Geräten anderer Hersteller explodieren kann und immerhin ausgetauscht wird anstatt nur zu meckern und zu zicken…ist ja fast so als würde ich zu meinem Arzt sagen das er Blödsinn redet wenn er irgendeine Krankheit als „Ist ja gar nicht so schlimm“ bezeichnet…Sorgen gibs…man man man…

  6. Bei uns das selbe Problem mit iPhone 6 nach SE-Update auf iOS 10.x.
    Bei irgendeinem Akkustand zwischen 40 % und 50 % verabschiedet sich das Gerät sang- und klanglos und läßt sich regelmäßig nicht wieder reaktivieren.
    Nur durch Einstecken des angeschlossenen Ladekabels startet es wieder und zeigt dann häufig einen verbleibenden Akkustand von knapp 70 % an.
    Vor Einstecken des Ladekabels kommt bei Betätigung des Ein-/Aus-Schalters nur der Hinweis auf einen entladenen Akku mit dem Symbol zum Anschluss eines Ladekabels.
    Der Fehler tritt häufig auf, wenn man gerade mit dem Gerät fotografiert.
    Seitens Apple gibt es m. E. nach für diesen Fehler bislang überhaupt keine Stellungnahmen oder Abhilfeangebote.
    Ist wirklich beschämend für den Konzern.
    Die Hotline habe ich bislang noch nicht kontaktiert.

  7. Habe eben versucht das ganze für mein iPhone 6 anzuleiern, aber leider keine Chance. Diagnose wurde vorgenommen und gesagt „kein Hardware Problem – muss Softwareseitig sein“. Hilft mir leider nur begrenzt. Werde jetzt einfach drauf hoffen, dass das Programm noch ausgeweitet wird, wenn sich nur genug Leute beschweren.

  8. Habe anrufen und bekomme einen neuen Akku 🙂
    6S.
    In der Hoffnung, dass die Macke in der Ecke kein Problem wird gehe ich zum Compustore hier in Dortmund und nicht zu einem Applestore.
    Oder sollte ich besser zum Gravis?

  9. …und was ist mit den 5s besitzern? Bei mir tritt das problem auch auf!
    http://www.ubenke.de/index.php?id=5630160755148488574

  10. @ius3r selber Fehler bei mir.
    @Bernd Ein Android kostet idR auch halb so viel wie ein iPhone. Es ist eines der teuersten Smartphones am Markt. Da kann man erwarten, dass man auch dementsprechend aufgebracht ist. Das was du als „rumgezicke“ bezeichnest ist einfach eine Reaktion auf genau diesem Umstand. Bei einem 750+ EUR Smarphone erwarte ich eine unkomplizierte Abwicklung und auch Transparenz. Von „a very small number“ kann man nicht sprechen und das ist eine Frechheit. Apple versucht damit den Fall herunter zu spielen. Die Tatsache, dass man online die Seriennummer nicht überprüfen kann bestärkt den Eindruck. Denn wenn man das könnte wäre die Resonanz im Web wesentlich größer.

  11. Ziemlich doof, dass man nicht online nachsehen kann, ob das Gerät „austauschbar“ ist.

  12. Worüber sich einige im MacRumors Forum auch aufregen ist die fehlende Transparenz bei dieser Abwicklung. Es gibt wohl User, wo das iPhone dann solche Symptome aufweist und trotzdem in den Läden dann gesagt wird, dass das Gerät nicht betroffen sei. Diese Blackbox-artige Prüfung ist halt für diejenigen nicht zufriedenstellend, die mit dem Problem zu leben müssen, aber bei denen nicht ausgetauscht wird. Ärgerlich vor allem, wenn man nicht gerade einen Apple Shop oder Händler in der Nähe hat und man extra hingefahren ist.

    Die Tatsache, dass kein Seriennummercheck online angeboten wird, zeigt m. E. eher, dass Apple selbst das Problem wohl nicht präzise genug eingrenzen kann.

  13. Also bei mir ist es bisher ein mal passiert. Da war ich aber bei 0° mehrere Stunden draußen da ging es aus und erst wieder mit Kabel an, da waren es 78% Akku.

  14. Bei meiner Frau passiert es ständig. Mal schauen was der Support da meint. Ich werde berichten.

  15. Was sich hier wieder alle erwarten.

    Apple verkloppt seine Billig-China-Spielzeuggeräte zu einem solchen Schnäppchenpreis, dass sie sicher Verlust damit machen (Kalle kann sicher mehr darüber erzählen).

    Da können sie dann halt nicht Top-Komponenten verbauen, Defekte sind in der Folge eher an der Tagesordnung als bei teuren Qualitätsprodukten.

    Wer billig kauft, kauft… (eh schon wissen).

  16. Bei mir sagt der Apple Chat: bitte einsenden oder bei einem autorisierten reseller checken lassen. Kann nicht online überprüft werden.

  17. Support am Telefon: Kann vom Support momentan noch nicht überprüft werden. Man solle in den nächsten AppleStore oder zum ServicePartner fahren.

    ServicePartner #1: Wir haben heute morgen davon erfahren. Wir können es noch nicht überrprüfen und haben noch keinen Zugriff auf die Supportdokumente mit dem kompletten Austauschprozess.

    ServicePartner #2: Keine Infos. Geräte müsste man aber vermutlich sowieso alle einschicken, weil sie selbst so gut wie keine Reparaturen mehr selbst an den Applegeräten vornehmen. Will Apple so wohl nicht mehr.

  18. Bei mir hat das mit der Ferndiagnose per Telefon funktioniert. Nach der Diagnose stand zwar „warten“ oder sowas da, aber ich durfte es dann beenden. Ich habe direkt um 8 angerufen und war der erste bei dem Mitarbeiter mit dem Thema.
    Ich dachte, ich könnte gemütlich in Campustore hier in Dortmund es tauschen lassen, aber die schicken es nur ein. Gravis hat auch 8 Tage Wartezeit -.-
    Muss ich wohl doch nach Oberhausen in Apple store und hoffen, dass der Mini riss in einer Ecke kein Problem darstellt.

  19. Heute Morgen per Chat gemeldet. Nach kurzer Diagnose meines 6s, kam sofort die Bestätigung das das der Akku getauscht wird. Wird jetzt eingeschickt. Bisher also recht problemlos. Mal schauen wie lang es dauert.

  20. Support Chat ergab bei mir, Prüfung mittels Seriennummer, kann an der Genius Bar sofort getauscht werden.
    Hm, was stimmt nun. 2 Geräte in der Familie betroffen. Ein Ersatzgerät existiert aber net 2. 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.