Apple iPhone 13 nach Tests wohl ohne In-Display-Fingerabdruckscanner

Laut Mark Gurmans regelmäßigem Power-On-Newsletter wird Apple auch bei den iPhone 13 auf Touch ID verzichten. Zwar habe man in Cupertino interne Tests mit In-Display-Fingerabdruckscanner durchgeführt, aber offenbar war man mit den Ergebnissen nicht zu 100 % glücklich. Unter Android sind diese Scanner ja schon üblich. Apple wolle aber bei Face ID bleiben und darauf weiterhin den Schwerpunkt legen, wenn es um biometrische Authentifizierung geht.

Wie iMore berichtet, sei Apples Plan, langfristig die notwendige Technik für Face ID direkt ins Display zu integrieren. Das könnte eventuell ab 2022 möglich sein. Zuletzt gab es Meldungen um eine Rückkehr von Touch ID, da die Corona-Krise die Gesichtserkennung ja erschwert: Schließlich ist vielfach noch das Tragen von Masken notwendig. Offenbar zog Apple daher auch derartige Pläne in Erwägung, soll sie aber eben schon wieder begraben haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

96 Kommentare

  1. Diebe und Polizei wird’s freuen.

    • Eben, warum sollte man ein Sicherheitsmerkmal zurückbringen was um den Faktor 20 schlechter ist :(.

      https://www.youtube.com/watch?v=Umy1GN3rlJQ&t=1813s

      • Ein Gesicht kann man einfach vor dem Bildschirm halten, einen Finger muss man mit mehr Gewalt draufdrücken und dann auch noch den richtigen erwischen.

        • Matthias___ says:

          Kenne keinen Fall, wo ein Dieb dir heimlich das iPhone geklaut hat und dann, bevor er wegrannte, noch schnell mit dem iPhone vor deinem Gesicht rumgewedelt hat. Sowas wurde schon 2017 zur Einführung von FaceID erzählt und hat sich komischerweise nicht bewahrheitet. Was will ein Dieb auch mit einem Gerät, mit dem er bisschen rumspielen kann und trotzdem nicht richtig entsperrt bekommt.

          In Sachen Polizei sehe ich keinen Unterschied. Die entsprechend freundlichen Mitarbeiter werden dir gerne auch beim Fingerabdruck behilflich sein. Ich freue mich jeden Tag über FaceID, würde natürlich aber auch zusätzlich TouchID nehmen, falls es mal nötig sein sollte (mir fällt nur momentan kein Fall mehr ein, weil die Apple Watch das Entsperren mit Maske übernimmt)

          • Dem kann man nur zustimmen.
            Ich war (naja, bin) zwar TouchID-Fan, aber neulich hatte ich mal wieder so ein Gerät in Benutzung und finde FaceID in nahezu allen Situationen einfach praktischer.

        • Dann hast du die falschen Einstellungen.
          Ich muss aktiv in die Kamera bzw. mindestens Richtung Kamera schauen,damit das iPhone per Face-ID entsperrt.
          Wenn ich meine Augen geschlossen halte,wird auch nix entsperrt.

    • Kein Touch ID, kein neues iPhone.

      • Gehört für mich definitiv zu den Gründen, warum ich bei der aktuellen Generation nicht zugeschlagen habe und nun auf die nächste warten wollte. Trage keine Watch und mit Apple-Pay an der Kasse gehts einfach flotter, als über die PIN-Eingabe (Stichwort: FaceID & Maske). Schade dass man den Sensor nicht einfach unter den Powerbutton gepackt hat…

  2. Fingerabdruck benötige ich nicht. Face-ID funktioniert zu 100 % einwandfrei. Sicher und schnell. Und mit einer Apple Watch funktioniert die Entsperrung auch mit Maske 🙂

  3. Naja, kann ich mit leben. Die Kombination mit der Apple Watch und den entsperren trotz Maske funktioniert zuverlässig genug für mich.
    Und das 13er werde ich wohl überspringen. Geplant ist der Austausch meines 11pro erst mit dem 15er iPhone.
    Der Fingerabdruck hat bei den älteren Geräten bei mir nie zuverlässig funktioniert, da war Face ID ein echter Fortschritt.

  4. Hm, warum nicht den Button des iPad nutzen? Geht doch dort auch.

  5. Der einzige Grund warum ich bei Apple bleibe ist weil Apple Musik perfekt in meinem 10 jahre alten BMW integriert ist wenn ich es über usb anschließe. Bei einem Android Gerät müsste ich alles über das handy steuern. Hasse face id

    • Oliver Müller says:

      Vor 10 Jahren gab es noch kein Apple Musik. Wie soll das dann „perfekt“ in deinen 10 Jahre alten BMW integriert sein?

      • Richtig, früher hieß das iTunes bzw. eben nur Musik-App. Die Steuerung ist ähnlich der uralten iPod Protokolle und damit seit vielen Jahren maximal kompatibel.

      • weils der BMW vermutlich als iPod behandelt?

      • Gargamelius says:

        Das BMW iDrive unterstützt den „iPod mode“ sofern ein iPod bzw. iPhone angeschlossen wird. Anschließend kann man über den Dateibrowser durch die Musik stöbern. Apple Musik verhält sich dabei wie seinerzeit den iPod. Dinge, die mit Spotify oder Android nicht gehen.

      • Bei unserem 10 Jahre alten Insignia geht das auch, er denkt halt es ist ein Ipod. Bedienung ist natürlich rudimentär aber es geht, muss nichtmal Musik sein, Documents oder Audible gehen natürlich auch ohne Probleme.

  6. Wäre für mich ein schwerwiegendes Argument vom iPhone 11 zu wechseln…
    Face-ID, ApplePay und Mund-Nasenbedeckung nerven in Kombination schon sehr.
    Wäre schade, wenn es nicht kommt.

  7. Dann halt kein neues iPhone!

    • Ja, das wäre der Grund gewesen mein iPhone X zu ersetzen. So warte ich noch ein Jahr, außer ich bekomme ein gebrauchtes 12er als Schnäppchen. Durch die Softwareupdates fühlt sich das x immer noch aktuell an, nur selten wünsche ich mir einen schnelleren Prozessor oder mehr Arbeitsspeicher, weil in 90% alles flutscht. Und eine bessere Kamera wünsche ich mir nur im Urlaub.

      • Habe noch ein 7er und würde das so unterschreiben. Auch hier brauche ich weder einen schnelleren Prozessor, noch mehr Arbeitsspeicher.
        Und dank der tollen Update Politik habe ich nach wie vor die aktuellste iOS Version und bekomme auch die nächste Version bekommt man wieder.

    • Oliver Müller says:

      Genau. Meine Freundin ist gerade von einem iPhone 6S auf ein Pixel 4a gewechselt, weil sie auf den Fingerabdruckscanner nicht verzichten wollte. Inzwischen ist sie Fan vom Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, trotz anfänglicher Skepsis.

  8. Warum kein Scanner in die Ein-/Ausschalttaste an der Seite?

    Müssten die Hüllen geändert werden, aber doch sofort umsetzbar, siehe iPad Air.

    Mit Maske nervt die Codeeingabe einfach und eine Apple Watch will ich mir nicht kaufen…

  9. Man könnte ja auch einfach beides Verbauen. Die Under-Display Sensoren funktionieen inzwischen ja nahezu perfekt.

    • Oliver Müller says:

      Das wäre dann aber halt nicht Apple-like. Apple Geräte muss man genau so nutzen, wie Apple es vorschreibt. Apple tut alles dafür, damit Alternativen nicht möglich sind. Willkommen im Gefängnis.

      • Wohl eher „Willkommen in der Klischee-Hölle“. Ich kann schließlich mein iPhone auf unterschiedliche Weise entsperren. Abgesehen davon ist es völlig okay, wenn es nur einen Weg gäbe, eine bestimmte Aufgabe zu lösen, was ist daran falsch? Nur wenn es keinen Weg gibt, würde ich mir Sorgen machen.

      • mimimi.
        was soll denn immer dieser apple-diss? machst du das bei anderen produkten auch so?

        wenn mir eine firma ein produkt anbietet, dann muss mir das eben gefallen oder eben nicht.
        so ein quatsch immer von gefängnis zu palavern. wer’s kauft, fühlt sich nicht wie im gefängnis und wer’s nicht kauft hat eh kein problem.

        smartphones werden einem nicht aufgezwungen.
        und man sollte nicht vergessen, dass jene die andere wege gingen, windows mobile, windows phone, webOS, meego, symbian, wetab, firefox os, etc pp.. alle nicht mehr da sind.. und es auch nur wirklich iOS, android und.. ähm.. KaiOS am mobile-markt gibt..

        klar gab es andere und auch durchaus bessere wege.. aber es is doch erstaunlich, dass ausgerechnet so ein gefängnis so einen erfolg hatte..

        wie das android bis version 5 schaffte sich zu halten, bleibt mir zb. auch ein rätsel. – danach ging’s.

    • Dann hätten Apple-Nutzer eine Entscheidungsfreiheit und wie man im App-Store-Prozess erfahren hat, hält Apple seine Kunden für überfordert, wenn sie sich frei entscheiden könnten. 😉

    • Peter Brülls says:

      Bei welchen Geräten sind Under-Display Sensoren denn so drin? Auch schon den Mitteklasse Androids?

  10. Die Kombination Apple Watch und Maske funktioniertet bei mir alles andere als zuverlässig, wenn ich entsperren möchte. Bei ausbleibenden Neuerungen kaufe ich eben kein neues iPhone, aber es gibt ja genug Menschen, die regelmäßig ein neues iPhone kaufen, egal wie gering die Verbesserungen auch sein mögen. Der Umwelt zuliebe, will ich sowieso möglichst lange das iPhone behalten und Apple macht es mir so leicht, nicht in Versuchung zu kommen.

    • Geht mir auch so. Bin seit Jahren weg von diesem jährlich kaufen. Ist echt nicht gut für die Umwelt und macht auch keinen Sinn, da der Zyklus ja meist eh so ist, dass Apple nur Verbesserungen und dann alle vier oder fünf Jahre was wirklich neues anbietet.

      • Ich verstehe das Umwelt-Argument nicht so ganz. Ein nicht gerade uraltes iPhone wird doch nicht weggeschmissen, sondern verkauft oder in der Verwandtschaft weitergegeben.

        • Und wenn du es weitergibst hatten die zuvor kein Handy? Dann landet eben ein anderes Handy innerhalb der Kette auf der Müllhalde. Deshalb kann man nicht einfach die Verantwortung von sich weisen.

          • Peter Brülls says:

            Tatsächlich habe ich gerade mein X an meine Mutter weitergeben, weil ihr 5s heftigst zickt. Scheint sich nach fast 8 Jahren doch etwas anzustellen, Wird dann aber weiterverwendet als iPod für das Kind.

            • Es mag Einzelbeispiele geben, in denen das tatsächlich zutrifft. In der Regel wird sich aber kaum jemand ein iPhone kaufen, weil das alte Gerät eines Verwandten kaputt gegangen ist, sondern weil er Bock auf ein neues iPhone hat.

    • Kommt hinzu: Dann braucht man eine Apple Watch. Das will defintiv nicht jeder. Aber Apples Marketing dreht das sicher so, das alle Appe-Fans das sogar als Vorteil sehen 🙂

  11. Sehr gut Face ID ist aber auch echt ein Fortschritt. Touch ID auf dem iPad nervt auch immer gewaltig

  12. Das wäre für mich tatsächlich auch ein Grund gewesen, vom 11 zu wechseln. AppleWatch ist aufgrund zahlreicher vorhandener Uhren keine Option, so gebe ich halt aktuell ständig meinen Code ein.

    • Peter Brülls says:

      Warum eigentlich? Arbeitest Du irgendwie mit Maskenpflicht? Bevor ich ständig mit dem Copde wegen Apple Pay hantieren müsste, würde ich einfach wieder die Karte mitnehmen bis der Strunz vorbei ist.

  13. Peinlich. Gerade jetzt in Corona-Zeiten hätten sie das hinbekommen müssen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich TouchID stets besser fand, weil es eben auch in Schräglage, nachts im Bett noch funktioniert. Naja. iPhone 13 ist allein deshalb schon weniger spannend für mich. Dann gibts warscheinlich wie immer irgendein Kamera/Video Upgrade aber auch das ist für mich wenig verlockend, weil ich eine Kamera dafür habe und weil das einzige, was ich brauchen würde, ein richtig gutes Teleobjektiv, gegen irgendeinen Weitwinkel Blödsinn getauscht wurde bzw. ist jetzt alles nur mäh bis auf die Hauptkamera. Egal. Neues MacBook mit OLED und ohne TouchBar bleibt meine Hoffnung. Aber das machen sie ja auch wieder nicht. Ach Apple.

    • hab das 2018er iPad pro, da funktioniert faceID immer. egal wie rum. ich denk mal bei allen danach kommenden ipads ebenso.. beim 12er ipad weiß ich’s nich, lass‘ ich aus.
      ich suche aber per se noch ein gutes gerät mit fingerabdruckscanner unterm display..
      bei deinem nachts im bett-szenario zb. kannste sowas ja knicken. wie soll man den denn auf anhieb schlaftrunken finden? haste n homebutton oder n leser auf der rückseite, bzw. einen im powerbutton haste was haptisches.. aber so rein im glas.. dann eher bei ner abtastfläche von 6x6cm oder ähnlich.. dann wärs alltags/nachtstauglich.

    • Peter Brülls says:

      „weil es eben auch in Schräglage, nachts im Bett noch funktioniert.“ Macht FaceID doch auch. Jedenfalls ist mir nicht aufgefallen, dass ich mich verbiegen müßte.

      • Kann ich nicht so unterschreiben.
        Beispiel: Man hält das Telefon gerade entspannt im Querformat weil man gerade im Dunklen nen Film/Video guckt und kommt versehentlich auf die Sperrtaste. -> iPhone muss gedreht werden um es wieder zu entsperren -> „Misst, falsche Richtung, jetzt steht‘s ja auf dem Kopf“.
        Das nervt…

  14. Im Internet tummeln sich ja genug Redaktionen und Menschen rum, die sich genau darüber aufregen. Kann ich ehrlich gesagt absolut nicht entstehen. Mir persönlich ist es absolut Wurscht, ob ich das iPhone per Fingerabdruck oder Face-ID entsperre. Hauptsache es funktioniert einfach. Hier zeigt sich die Tach-Welt mal wieder von ihrer Kindergarten-Seite. Viel Lärm um mich nichts. Ob es nun ein Fingerabdruck-Sensor hat oder nur Face-ID……mein Gott, alles PillePalle, ganz ehrlich. Es ist und bleibt einfach nur eine Entsperrungs-Methode, mehr nicht.

  15. Das iPhone 13 mini hätte mich schon interessiert, aber ohne Touch ID wird es nicht gekauft.
    Gruß, whn

  16. Ich brauche kein Touch-ID genausowenig Face-ID, weil ich Passwort immer noch eintippe und mein Fingerabdruck nicht einem Privatunternehmen gebe.

    • Oliver Müller says:

      Apple behauptet aber doch, dass der Fingerabdruck ausschließlich auf dem Gerät gespeichert wird. Wer ein Gerät von Apple nutzt, an der Stelle aber dem Gerät nicht vertraut, dürfte das Gerät gar nicht nutzen, weil dann auch andere Behauptungen von Apple hinterfragt werden müssten.

      Bei Android kann man das wenigstens im Quellcode verifizieren, vorausgesetzt man setzt auf ein ROM, das komplett quelloffen ist.

      • Peter Brülls says:

        Dann weißt Du immer noch nicht was die Hardware macht. Es sei denn, Du lötest Dir Deine eigene.

        • Oliver Müller says:

          Du meinst, die Hardware lädt am Betriebssystem vorbei was zum Hersteller hoch? Wie soll das technisch gehen? Dafür würde ich gerne mal einen PoC sehen…

          • Es ist vielleicht kein sehr wahrscheinliches Szenario, aber die Stichwörter sind „baseband exploits“. Als Privatperson würde ich mir darüber keine oder kaum Sorgen machen, aber es bedeutet halt auch nicht, dass es abseits des OS keine Möglichkeiten gibt ein Gerät zu kompromittieren.

  17. Schön ist dass hier manche in den Kommentaren wirklich aus dem Leben berichten – Ich hab im Samsung schon seit ca. 2 Jahren den Fingerprint unter dem Display und der funktioniert wirklich gut!

    Meine Freundin mit ihrem 12 Mini tut sich schon schwer mit der FaceID. Auf der Couch, oder wenn das Gerät vor einem auf dem Tisch liegt!

    Es gibt einfach sehr wenig Argumente gegen einen Fingerabdruck Scanner.

    • Peter Brülls says:

      Was heißt den nun „wirklich gut“? Ich meine, euere Erfahrungen sind eure Erfahrunge, keine Frage, aber ich habe jetzt seit Jahren faceId und das funktioniert buchstäblich immer. Ich nehme das Dinge in die Hand um etwas damit zu machen und es ist entsperrt. Einzige Ausgnahme: Wenn das Kind das Teil in der Hand hatte und die Sperre getriggert hat, aber das ist bei iPad und TouchID genauso der Fall.

      TouchID zickt gerne mal wenn die Finger nass sind. Aber faceID so verläßlich, dass ich beim iPhone meiner Mutter wie die Kuh vorm Berg stehe, wenn ich es in die Hand nehme und es NICHT automatisch entsperrt. Einfach weil ich diese Erwartungshaltug habe.

  18. Ist halt eine ganz neue Technik. Ist ja nicht so, dass das andere Hersteller seit 2018 anbieten.

    Also wird es für mich definitiv kein neues iPhone. FaceID ist toll wenn es funktioniert, aber in vielen Fällen wünsche ich mir einfach einen Fingerabdrucksensor zurück. Und da auch die Notch weiter bleibt, gibt es jetzt einen weiteren Grund, nicht zu upgraden. Mal abgesehen von den neuen iOS15 Backdoor „Sicherheitsfeatures“…
    Ich würde auch vermuten, dass nur die Pro Modelle 120Hz bekommen. Das wäre ein weiteres Trauerspiel, wenn man bedenkt das mittlerweile jedes Budget Android-Gerät mit 90Hz Aufwärts daherkommt.
    Und wenn jetzt noch das Pixel 6 Pro Kameratechnisch das iPhone 13 abhängt und Samsung mit dem nächsten Exynos, hoffentlich, endlich mal was brauchbares bringt (RDNA2), dann gibt es einfach zu gute Konkurrenz. Und in kürze wird auch endlich der WhatsApp Datentransfer zwischen iOS und Android funktionieren (bzw. deutlich leichter funktionieren).
    Mich hält dann eigentlich nichts mehr bei Apple. Dafür müsste das iPhone 13 schon anderweitig sehr attraktiv werden.

  19. „Fingerabdruck stimmt nicht überein“. Am S20 benutze ich den In-Display-Abdruckscanner von Samsung und das ist leider eine häufige Fehlermeldung. Auch die Kombination mit Face-ID nützt dabei nichts, weil der bei Samsung auch nichts taugt – besonders bei schwierigen Lichtverhältnissen. Apples Face-ID mit TrueDepth-Kamerasystem funktioniert zumindest besser als das der Android-Konkurrenz – jedenfalls bei meinem iPad. Scheinbar ist die Technik von In-Display-Scannern noch immer nicht zufriedenstellend. Also warum etwas einbauen, was nur nervt? Immerhin hat Apple den Fingerabdruck durch Face-ID ersetzt. Ihn jetzt wieder (zusätzlich) einzuführen, ohne ihn merklich zu verbessern, macht keinen Sinn.

  20. Kaum kommt ein Text über Apple, explodieren die Kommentare.

    Unglaublich, wie viele Leute sich die Mühe machen, Produkte, die sie selber nicht nutzen (wollen), zu diskreditieren. Anstelle einfach nur das zu nutzen, was sie wollen, lieber versuchen, alles andere „schlecht“ zu machen.

    Einfach nur mehr nervig. Und die meisten der Leute sieht man in jedem Apple Beitrag. Muss ja an sich ein spannendes Leben sein…

    • Das Gelaber ist doch die beste Werbung, die es gibt. Witziger wird’s noch dadurch, dass die sich alle den Mund wegen heißer Luft (Gerüchteküche) fusselig reden.

    • Oliver Müller says:

      Du hast Recht, ich sollte meine Zeit sinnvoller nutzen, als darauf hinzuweisen, was bei Apple-Geräten alles schief läuft. Ist ja eigentlich offensichtlich, trotzdem ist bei den meisten Apple-Nutzern tatsächlich Hopfen und Malz verloren. Ab und zu gelingt es mir aber, noch jemand davon zu überzeugen, dass es deutlich bessere Alternativen gibt.

      • Ja Du solltest Deine Zeit sinnvoller nutzen. Niemand steht morgens auf und geht als Konsumzombie los um alles nur noch von Apple zu kaufen. Es gibt gute Grunde für Apple und dagegen. Ich habe auch beide Welten und die brauche ich auch. Die Diskussion hier über FaceID finde ich nur semi lustig, als ob es nicht wichtigere Themen gäbe.

        • Oliver Müller says:

          Auch du hast Recht. In einer Zeit der Pandemie, in der wir mit Masken unterwegs sind, sollte Touch-ID bei Smartphones eine Selbstverständlichkeit sein. Dass Apple offenbar andere Pläne hat, ist in der Tat eher semi lustig.

          • Peter Brülls says:

            Wenn du meinst, dass man bei Produktlinien, bei denen es um dutzende Millionen Einheiten geht mal eben in einem Jahr die Hardware ändern kann, lebst du im lalaland.

            Zumal es keine durchgehende maskenpflicht gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.