Apple iPhone 12: Einige Modelle angeblich erst im November 2020

Laut einem Bericht aus Japan könnten einige Varianten der Apple iPhone 12 später erscheinen als erwartet bzw. aus der Vergangenheit gewohnt. Wegen der Corona-Pandemie könnten manche Versionen der Smartphones erst im November 2020 erhältlich sein. Derartige Gerüchte hatte es schon im April 2020 gegeben, anschließend hieß es aber, dass wohl doch alles nach Plan laufe.

Was an den Meldungen dran sein könnte, ist offen. Die japanische Quelle Macotakara behauptet nämlich parallel, dass sich nur die 5G-Modelle verzögern würden und suggeriert, dass nicht alle Varianten der iPhone 12 über den neuen Mobilfunkstandard verfügen könnten. Das wäre eher eine Überraschung, denn bisher deutete alles darauf hin, dass alle vier iPhone-12-Modelle auch 5G einspannen – ohne Ausnahme.

Geplant sind zwei iPhone 12 mit 6,1 Zoll sowie jeweils ein Modell mit 5,4 und 6,7 Zoll. Die Fertigung der neuen A14-SoCs soll bereits laufen. Auch LPDDR5-RAM wolle Apple natürlich einsetzen. Welchen Zeitrahmen Apple für seine iPhone 12 nun wirklich anvisiert, weiß aber nur der Hersteller selbst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Eigentlich müsste man doch erwaten können, dass Apple es schneller als die Android Firmen hinbekommt neue Geräte zusammenzubauen, schließlich ist man doch Herr über Hard- und Software. Xiaomi wirft gefühlt jede Woche neue Geräte auf dem Markt und bei Apple soll es länger dauern?
    Ist vermutlich wieder das jährlich wiederkehrende Gerücht, kennt man ja schon. Nur um im Gespräch zu bleiben.

    • Vielleicht weil es Xiaomi völlig egal ist und durch die Masse versucht wird, Marktanteile zu gewinnen.

      Außerdem wäre mir neu, dass irgendein Hersteller seine Modelle in kürzerem Rhythmus als jährlich aktualisiert.

      • OnePlus zum Beispiel. Ich muss aber sagen, dass mir dieser kurze Rhythmus sehr unsympathisch ist. Wenn man 4 Monate nachdem das Gerät bei einem eingetroffen ist schon nicht mehr das „beste“ hat, fühlt man sich als Kunde schon leicht verarscht und fragt sich, warum sie die verbesserte Version nicht direkt gebracht haben – geht zumindest mir so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.