Apple iPad: neues Patent lässt auf Smart Cover mit Extra-Display hoffen

Apple hat im August 2011 ein neues Patent eingereicht, wie jetzt öffentlich gemacht wurde. Darin geht es um die Smart Cover für das iPad. Das Unternehmen spielt demnach mit der Idee, dem iPad durch das Smart Cover ein zweites Display zu verpassen.

Möglich werden soll die Umsetzung durch den Einsatz von flexiblen Displays. Da Samsung auf diesem Feld auch schon sehr engagiert ist, könnte man hier wohl jetzt schon den nächsten Reibungspunkt der beiden Konkurrenten erwarten – vorausgesetzt, dieses Patent führt überhaupt jemals zu einem solchen Produkt.

Das zweite Display könnte eine echte Bereicherung für das Display sein. So wäre denkbar, dass auf dem iPad ein Film läuft, zu dem auf dem zweiten Screen Informationen eingeblendet werden. Weiter könnte auf dem Smart Cover-Display auch eine Tastatur oder andere virtuelle Eingabehilfen eingeblendet werden, die die Bedienung des iPads erleichtern.

Wie gesagt: das alleinige Einreichen des Patents lässt noch nicht auf ein serienreifes Produkt schließen, aber ich finde es zumindest spannend, dass Apple in diese Richtung überlegt.

Quelle: Mashable

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Sieht eher nach Grafiktablett in der Hülle aus…

  2. Zwei Displays ? Da sag ich nur Microsoft Courier, das wohl geilste Tablet Konzept das ich kenne.

    Schade das es nie erschienen ist.

  3. was ein quatsch. da nehm ich doch gleich lieber mein macbook

  4. Ich verstehe nicht, warum Apple immer mit solchen banalen und alten Patenten durchkommt: http://digital.t-online.de/acer-icona-notebook-mit-doppeldisplay-statt-tastatur/id_43533010/index

    Aber verstehe ebenfalls nicht, warum Android sich nicht auch endlich mal banale und blöde dinge patentieren lässt

  5. haha, schon wieder 1. april oder sind bei crapple jetzt schon alle auf drogen?

  6. Die Geschichte ist doch mal wieder ein alter Hut, das gabs doch beim Nintendo DSi schon vor jahren. Jeden winzige Änderung ermöglicht anscheinend ein neues Patent, aber Ähnlich Produkte verstoßen natürlich immer gegen eigene Produkte … komisch.

    Das Konzept ist allerdings nicht schlecht. Man bedenke nur wie viele „Eingabegeräte“ man haben könnte. Tastaturen in englischem, französisch, russischen und was weiß ich für Layouts, mathematische Eingabemasken oder auch für den künstlerischen Bereich Farbpaletten Mischpult etc vom oberen Bildschirm getrennt. Kosten-Nutzen ist natürlich mal wieder fraglich 😉

  7. Wie viele schon erkannt haben, eigentlich nichts neues.
    Ein Flop aus der Kategorie: http://www.amazon.de/Acer-Iconia-Screen-Tablet-Grafik/dp/B004OVUMPO/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1343923072&sr=8-9
    Ähnliches werden wir mit Windows 8 sicher vermehrt sehen.

  8. Hm, schaut aus wie ein teilbares Knol. Diese Idee ist schon alt, aber reizvoll – mal schauen ob Apple wieder die Patentkeule schwingt und mal wieder ein bestehendes Konzept beschlagnahmt.
    Wenn der zusätzliche Display möglichst nahtlos an den vom Tablet anschließt, fände ich ein solches Tablet interessant. Unterwegs beschärnkt man sich auf ein Display, beim eBooks lesen oder Gaming kommt dann der zweite Bildschirm zum Zuge.

  9. Ganz ehrlich wenn man das Patent nicht gelesen hat, und von Patenten keine ahnung hat sollte man einfach mal den „Dieter Nuhr“ machen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.