Apple iOS 15.6 und iPadOS 15.6 veröffentlicht: Das ist neu

Apple hat heute unter anderem iOS 15.6 und iPadOS 15.6 veröffentlicht. Das Update dürfte bald bei euch verfügbar sein. Wir haben bereits in der Betaphase über Neuerungen des vergleichsweise kleinen Updates berichtet, das sich ab sofort alle Nutzer auf qualifizierte iPhones und iPads installieren können. Ein paar behobene Fehler und geschlossene Schwachstellen erwarten euch aber. Dies sieht wie folgt aus:

iOS 15.6 enthält Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates.

 • Ein Problem wird behoben, bei dem in den Einstellungen möglicherweise fortlaufend angezeigt wird, dass der Gerätespeicher erschöpft ist, obwohl Speicherplatz zur Verfügung steht.

 • Ein Problem wird behoben, das eventuell dazu führt, dass Braille-Geräte langsamer werden oder nicht mehr reagieren, wenn durch Text in Mail navigiert wird.

 • Ein Problem in Safari wird behoben, bei dem ein Tab möglicherweise eine zuvor besuchte Seite aufruft.

Damit dürfte Apple das letzte „große“ Release veröffentlicht haben, bevor bald iOS 16 wartet. Übrigens: Checkt auch Apple Watch, Mac und Apple TV, sofern vorhanden. Auch dort warten Updates auf euch.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. MacOS, WatchOS und tvOS sind auch raus.

  2. Menno, das Update hat auf iOS alle meine Safari-Lesezeichen wild umsortiert.

    • Wenigstens funktionieren damit zum ersten Mal seit iOS 15.2 oder so die iCloud Tabs in Safari wieder.

    • Ich habe das gleiche ärgerliche Problem. Habe noch ein 2. älteres iPad, auf dem die alte Sortierung noch steht. Jetzt suche ich eine Möglichkeit zum exportieren und importieren von Lesezeichen.

  3. Noch jemand der nach dem Update keine Akkuanzeige für die AirTags mehr in der „Wo ist?“-App hat?

  4. Nach Update auf iOS 15.6 lässt sich die Handynummer (Vodafone) in FaceTime und iMessage nicht aktivieren.
    Hat noch jemand ggf. das Problem?

    • Kladderadatsch says:

      Ja, hier, allerdings mit Telekom-Netz. Aber die Telekom möchte dazu nichts vorliegen haben. Es sollte funktionieren. Hier steht immer: iMessage: Bei Aktivierung ist ein Fehler aufgetreten. Nach Bestätigung, dass die SMS ggf. Gebühr kostet, kommt direkt der Hinweis. Die SMS wird also nicht nach Irland versendet. Apple sagt, solange diese nicht vorliegt bzw. vom Anbieter kommt, sieht es schlecht aus. Die wird unbedingt benötigt zur Freigabe. iMessage/FaceTime funktioniert derzeit nur über Apple-ID. Mal sehen, wie das behoben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.