Apple iOS 11.3 veröffentlicht: Das ist neu

Nach einer langen Beta-Phase hat Apple nun einen Haken an den Test gemacht und die finale Version von iOS 11.3 freigegeben. Neben vielen Fehlerbehebungen und der Verbesserung von Stabilität und Performance beherbergt das Release auch ein paar Neuerungen.

Neue Animojis

Mit iOS 11.3 gibt es ab sofort nicht mehr nur 12, sondern 16 verschiedene Animojis, mit denen ihr eure Stimmung ausdrücken könnt. Neu ist ein Drache, ein Bär, ein Totenkopf und ein Löwe, die folgendermaßen aussehen:

Neue Option für den Batteriezustand

Caschy hat euch diese neue Option bereits in einem separaten Artikel vorgestellt. Mit dieser neuen Einstellung können Nutzer von iPhone 7 oder älter mehr Informationen zur Akku-Gesundheit bekommen und einsehen, ob die Leistung des Gerätes gedrosselt wird, um ungewollte Abschaltungen zu verhindern.

 

Verbesserungen im App Store

Auch beim App Store hat Apple Hand angelegt. Ab sofort wird deutlicher hervorgehoben, dass man einen Kauf auf dem iPhone X mit der Seitentaste bestätigen muss. Außerdem kann FaceID auch für die Autorisierung von Familienkäufen genutzt werden. In der Update-Übersicht des App Stores sieht man weiterhin nun direkt, welche Version auf einen wartet und mit welcher Downloadgröße man zu rechnen hat.

Augmented Reality

Apple will mit dem neuen Release den Bereich Augmented Reality weiter nach vorne treiben und drückt Entwicklern ARKit 1.5 in die Hand, damit diese noch immersivere AR-Erlebnisse erschaffen können. Neben horizontalen Flächen wie Tischen und Stühlen kann ARKit nun auch virtuelle Objekte auf vertikalen Flächen wie Wänden und Türen erkennen und platzieren und unregelmäßig geformte Flächen wie runde Tische exakter abbilden.

Schutz der Privatsphäre

Apple wird künftig ein neues „Privacy“-Icon in iOS und macOS anzeigen, wenn Apple-eigene Apps an private Informationen möchten. Der Konzern aus Cupertino möchte so verhindern, dass Nutzer auf Phishing-Versuche hereinfallen. So zeigte ein Entwickler im letzten Jahr, wie einfach es ist, Nutzern ein System-Pop-up vorzugaukeln, das sie zur Eingabe der Login-Daten überredet. Wo genau das Privacy-Icon angezeigt wird, ist noch nicht bekannt, es sollte aber so auf Systemebene erfolgen, dass es eben nicht in einem Phishing-Versuch genutzt werden kann.

Zusätzliche Funktionen in iOS 11.3:

  • Apple Music wird das Zuhause für Musikvideos werden. Nutzer können alle gewünschten Musikvideos ohne Werbeunterbrechungen streamen. Sie können außerdem die angesagtesten neuen Videos, Klassiker oder Videos ihrer Lieblingskünstler fortlaufend in neuen Musikvideos-Wiedergabelisten entdecken.
  • Mit einer neuen Videogruppe in ‘Für dich’ und verbesserten ‚Top Stories‘ macht es Apple News jetzt einfacher über die wichtigsten Videos des Tages auf dem Laufenden zu bleiben.
  • HomeKit Software-Authentifizierung bietet Entwicklern eine großartige neue Möglichkeit, HomeKit-Unterstützung für vorhandenes Zubehör hinzuzufügen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit zu gewährleisten.
  • Unterstützung für Advanced Mobile Location (AML), um automatisch den aktuellen Standort eines Nutzers zu senden, wenn er einen Notruf an Rettungsdienste in Ländern tätigt, in denen AML unterstützt wird.

iOS 11.3 ist ab sofort über iTunes oder OTA-System für iPhone 5s und neuer, alle Modelle des iPad Air und iPad Pro, iPad 5. Generation, iPad mini 2 und neuer und iPod touch 6. Generation verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich dachte es käme iMessage in iCloud …

  2. kurz vor den Feiertagen? Mutig, Apple!
    Aber iMessage in the Cloud und AirPlay2 sind ja eh raus.

  3. Martin Birmele says:

    Batteriegesundheit wird leider bei iFixit-Ersatzakkus nicht angezeigt. Schade.

  4. Iphone 7 / 1 Jahr alt / 89% Akku-Gesundheit = Höchstleistung….bin zufrieden

  5. Batteriestatus erst ab iPhone 7? Das nervt echt…

  6. Echt? Ist das alles? Warum sollte man denn nun updaten? Also ICH sehe keinen Sinn, von 10 zu updaten. Wie seht ihr das?

    • 1. Sicherheitspatch?
      2. was spricht gegen das Update? Bei mir läuft 11 schon von Beginn ohne Probleme
      3. sind das nicht Neuerungen von 11 sondern von 11. „3“!

    • Sicherheit, Stabilität und allgemeine Leistungsverbesserungen, bei mir läuft es, natürlich subjektiv, einen Ticken schneller.

  7. Pete Funny says:

    Laut everythingapplepro ist es größtenteils ein Stabilitäts- & Geschwindigkeits Update, aber mich wundert es, dass bei ihm iCloud Backup für iMessage geht aber bei mir nicht..

    Bei meinem SE werden die Details in den AppStore Updates erst angezeigt, wenn ich auf „mehr“ drücke.

  8. Und man kann endlich die Bewertungen wieder vernünftig sortieren. Das wichtigste Update im Store.

  9. iPhone SE, knapp 2 Jahre alt, Akku bei 91% => Höchleistungsfähigkeit gegeben! Sehr gut!
    Ich liebe den kleinen! 😉

  10. iPhone 6, 3,5 Jahre alt. Akku bei 100%.

    OK, der Akku wurde vor einem Monat bei Apple gewechselt 🙂

  11. Ich habe seit iOS 11 das Problem, dass nur die markierten Mails, die im Posteingang sind, im „Markiert“ Postfach angezeigt werden. Sobald ich diese in einen anderen Ordner sortiere, tauchen sie da nicht mehr auf. Das ist echt super nervig und ergibt für mich überhaupt gar keinen Sinn. Könnt ihr das Problem nachvollziehen?

  12. Wie schlecht muss der Akku nochmal sein, dass er innerhalb von AppleCare kostenlos getauscht wird? 80%

  13. Hat eigentlich noch jemand Probleme mit der Apple Music App?
    Ich höre bei Apple Hörbücher. Sowohl auf dem Iphone 8plus als auch auf einem Ipad Pro 10.5 ist der Schieberegler zum Spulen innerhalb eines Titels sehr hakelig. Auch ist die auf beiden Geräten mehrfach abgestürzt.

  14. Schon erstaunlich dass seit dem Update auf iOS 11.3 mein 3 Jahre alter Akku im iPhone 6 immer noch 86%Leistung hat und das iPhone sich wieder anfühlt wie neu!
    Davor dachte ich mit dem iOS 11 Update mein Akku ist defekt wäre fast so blöd gewesen mir einen neuen einbauen zu lassen.
    Ich habe immer gesagt iOS 11 hat mein 6er ausgebremst! Warum hätte es also plötzlich was mit dem Akku zu tun haben sollen? Will nicht wissen wie viele unnötig einen neuen Akku gekauft haben!
    Ich fühle mich von Apple richtig schön veralbert, zum Glück wurde diese Drosselung aufgedeckt! Firmen können sich heutzutage so gut wie alles erlauben, meistens genügt ein „wir entschuldigen uns“ oder blablabla…. Beispiele gibt es ja genug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.