Apple holt den Button zum Melden von Problemen zurück in den App Store

Apple holt ab iOS 15 offenbar den Button „Report a Problem“ zum Melden von Unstimmigkeiten mit einer App wieder zurück in seinen offiziellen App Store. Der Button ist nun wieder in den jeweiligen App-Listings verfügbar und kann zudem direkt dazu überleiten Scam und Betruf zu melden. Dies war vorher allgemein auch möglich, aber nur über sehr umständliche Umwege.

So musste man vorher sehr lange im Bereich Apps / Spiele herunterscrollen und wurde dann jedoch auf eine externe Website geleitet, wo man sich erneut mit seiner Apple ID einloggen musste. Erst dann konnte man auf unterschiedliche Weise Probleme melden bzw. wurde zum Apple Support geleitet. Auch war es erst möglich einige Probleme zu melden, wenn man die jeweilige App bereits gekauft hatte – also auf den Betrug bereits hereingefallen war. Wollte man proaktiv warnen, war dies nicht möglich.

Nun soll es aber möglich sein, Probleme und Betrug auch bei jeder kostenlosen App zu melden, die In-App-Käufe enthält. Die Möglichkeit ist auch deutlich präsenter platziert. Allerdings wird man zum Meldevorgang immer noch auf eine Website geschossen, auf der man sich erneut einloggen muss. Immerhin gibt es aber einen Fortschritt, da das Procedere vereinfacht wurde. Die Frage bleibt natürlich offen, wie Apple auf solche Meldungen reagieren wird. Neu ist übrigens auch, dass sich im Apple App Store nun die hauseigenen Apps des Unternehmens aus Cupertino bewerten lassen. Das erlaubte das Unternehmen zuvor nicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.