Apple geht gegen Scam-Apps vor, die mit falschen Vorschaubildern locken

Apple schiebt den Betrügern im App Store erst einmal einen Riegel vor. Obwohl Apple eingereichte Apps und Spiele kontrolliert, gab es ein Schlupfloch, durch das unseriöse Verkäufer einigen Kunden unfreiwillig das Geld aus der Tasche zogen. Konkret gingen die Entwickler so vor: sie reichten ihre minderwertige App im App Store ein, tauschten aber später die Vorschaubilder der Spiele und Apps aus. Die Vorschaubilder zeigten dann ganz andere Bilder, sodass einige Käufer dachten, sie würden ein populäres Spiel für kleines Geld kaufen.

So gab es zum Beispiel ein Pokemon-Spiel, welches nach Freigabe mit Nintendo-Vorschaubildern versehen wurde. Die Käufer erwarben aber ein völlig anderes, billig realisiertes Spiel, da sie sich von den Screenshots täuschen ließen. Apple reagierte und lässt nun neue Vorschaubildern bei App-Updates zu. Übrigens: Kunden, die auf eine solche Masche reinfielen, bekamen das Geld von Apple zurück erstattet. Wie der Nepp vonstatten ging, zeigt auch das hier eingebundene Video. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Apple erzeugt durch seine Überprüfung Vertrauen. Je höher das ist, umso interessanter wird es, das zu umgehen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.