Apple gegen Samsung: Verfahren in Düsseldorf ausgesetzt

Hier kommt er, der neuste Schwank aus dem ewigen Patent-Theater zwischen Samsung und Apple. Das jüngste Kapitel wurde in Großbritannien geschrieben, wo Apple nun sogar auf seiner eigenen Seite hinweisen muss, dass Samsung nicht abgekupfert hat. Heute geht es um das Landgericht in Düsseldorf, wo es ja zumeist nicht so richtig klasse ausgesehen hat für die Südkoreaner. Heute hingegen konnte man einen Etappensieg verbuchen (merke gerade, wie schwer mir der Begriff Etappensieg heute fällt, Lance ^^).

Heute wurde in Düsseldorf das Verfahren ausgesetzt, in dem es um die Geschmacksmuster einiger Galaxy-Smartphones ging. Wäre es nach Apple gegangen, hätten die beanstandeten Geräte vom deutschen Markt verschwinden müssen. Samsung war seinerseits aber auch nicht untätig und hat sich in Alicante beim europäischen Markenamt gemeldet.

Samsung möchte dort erreichen, dass einige Geschmacksmuster des Konkurrenten gelöscht werden. Sollte man dem Wunsch von Samsung entsprechen, wäre damit auch die Nummer in Düsseldorf gelaufen. Im anderen Fall könnte zumindest dann das Verfahren in Düsseldorf wieder aufgenommen werden, wobei auch da dann nicht zwingend von einem Erfolg für Apple auszugehen sein sollte. Scheint so, als plagen wir uns mit diesen Patent-Geschichten noch eine Weile rum. Dennoch bleibt anzumerken, dass sich Samsung trotz diverser Klage-Knüppeln zwischen den Beinen zumindest in Sachen Smartphones in der absoluten Weltspitze etablieren konnte.

Quelle: heise.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wenn man nur Smartphones betrachtet, gehört die Weltspitze wohl eher Apple…

  2. @Oleg: Nein, einfach nur: Nein – Informier dich mal über die Verkaufszahlen aller Smartphones !!

  3. Das Imperium schlägt zurück: http://is.gd/VJ4vOK – Samsung liefert Apple keine Bildschirme mehr.
    Wobei es natürlich durchaus sein kann, dass Apple gar keine Displays von Samsung mehr kaufen will …

  4. Verkaufszahlen sind nur eine Metrik. Sieh dir mal Kundenzufriedenheit oder Profite an. Ausserdem gibt es zig Hersteller von Geräten mit Android.

  5. @Andy: Ja, es gibt zig Hersteller, aber Samsung alleine hat 1,5 mal soviel Marktanteil in Deutschland (Cashy hatte so etwas vor ein paar Wochen gepostet) wie Apple. Android gesamt 3 mal so viel.
    Dabei konnte Samsuung seine Verbreitung von 10 auf 30% erhöhen und Apple stagniert um die 20%.

    Und mal sehen, wie lange Apple noch überteuerte Preise verlangen kann. Ein Freund von mir steigt von Iphone auf Android um, einmal wegen des schlechten Preis/Leistungsverhältnis und einmal weil er (beruflich Entwickler) das Patentgeklage nicht mehr unterstützen will. Die Schwester meiner Freundin hat auch ein Iphone, weil sie es geschentk bekommen hat. Würde sich sich eins kaufen, wäre es aber ein Android.
    Umgekehrt hab ich in meinem Umfeld noch von keinem Androiduser gehört, dass er nach Apple will.
    Natürlich ist mein Umfeld keine repräsentative Gruppe, aber ein Beispiel.

  6. > Natürlich ist mein Umfeld keine repräsentative Gruppe

    Du hast es erfasst.

  7. Ach so, der Überteuert-Mythos ist so alt u d überholt wie die Maus mit zwei Buttons.

    • Tatsächlich? Google mal, was Apple für die jeweiligen Flashmodule im Einkauf bezahlt und vergleich dann die Preisunterschiede der verschiedenen iPhone 5.
      Abgesehen davon finde ich persönlich iPhones einfach nur langweilig. Wo wir dann auch beim Stichwort wären: Da du ja offenbar anderen Leuten ihre Meinung absprichst, freu dich doch lieber, dass sie beim Verkausstart des iPhone 6 definitiv nicht vor dir in der Schlange stehen werden. Falls es die überhaupt nächstes Mal noch gibt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.