Apple Fitness+ ab Herbst für alle iPhone-Nutzer (Apple-Watch-Pflicht entfällt)

Das „Far Out“-Event von Apple ist vorbei und während wir einiges zu neuen Produkten hörten, fielen auch ein paar Nebensätze zu kleineren Dingen. So kann der Sport-Dienst Fitness+ ab diesem Herbst in 21 Ländern (darunter natürlich auch Deutschland) gänzlich ohne Apple Watch genutzt werden und steht somit allen iPhone-Nutzern zur Verfügung. Voraussetzung dafür ist – wer hätte es gedacht – iOS 16. Denn nur damit funktioniert die Fitness-App auch ohne die Smartwatch von Apple.

Ab 12. September gibt es außerdem die neue Staffel der „Zeit fürs Gehen“ und „Zeit fürs Laufen“ Workouts.

[color-box color=“red“ rounded=“1″]
In der vierten Staffel der Serie kommen jede Woche neue Gäste dazu, darunter:
  • Regina Hall, preisgekrönte Schauspielerin und Comedian, Moderatorin der Academy Awards 2022, bekanntgeworden durch ihre Rolle in der Horror-Komödie „Scary Movie“.
  • Nicky Jam, Reggaeton und Latin Trap Musiker und Latin Grammy Preisträger, bekannt für sein Hit-Album „Fénix“.
  • Leslie Jordan, legendärer Schauspieler in Theater, Film und Fernsehen, Emmy Preisträger für seine Rolle in „Will & Grace“.
  • Ade Adepitan, Medaillengewinner bei den Paralympics, britischer Fernsehmoderator und Kinderbuchautor.
  • Constance Wu, preisgekrönte Schauspielerin, bekannt für ihre Rollen in „Fresh Off the Boat“ und „Crazy Rich“, vom TIME Magazine unter die 100 einflussreichsten Menschen der Welt gewählt.
  • Meghan Trainor, mit dem Grammy Award dekorierte Singer-Songwriterin, bekannt geworden durch ihren Debut-Rekordhit „All About That Bass“.
[/color-box]

Außerdem erweitert Apple die Künstler-im-Spotlight-Serie um neue Trainings mit der Musik von Mary J. Blige, The Rolling Stones und The Weeknd. Ein neuer Yoga-Trainer und die Sammlung „Pilates for More than your core“ erwarten euch ebenfalls.

[color-box color=“red“ rounded=“1″]

Verbesserungen von Fitness+ in watchOS 9 und iOS 16

  • Mit iOS 16 bekommen Fitness+ Anwender:innen noch mehr Möglichkeiten, motiviert ihr Ziel zu verfolgen. Sie können nun bestimmte Awards für persönliche Bestleistungen, Serien und größere Meilensteine verdienen – auch für das Abschließen von Fitness+ Trainings oder Meditationen, wie etwa das erste Fitness+ Core-Training oder das beste Fitness+ HIIT-Training.
  • Mit watchOS 9 zeigen Fitness+ Trainings jetzt neben dem Coaching durch die Trainer:innen zusätzlich auch Anleitungen auf dem Display an, um Nutzer:innen bei ihrem Training zu unterstützen. Dazu gehören: Intensität für HIIT, Radfahren, Rudern und Laufband, Schläge pro Minute (SPM) beim Rudern, Umdrehungen pro Minute (RPM) beim Radfahren und Steigung auf dem Laufband.
  • Fitness+ Abonnent:innen ohne Apple TV können jetzt AirPlay nutzen, um Trainings und Meditationen auf Geräten anderer Hersteller zu streamen. Mit watchOS 9 sind Messwerte auf dem Display jetzt auch mit Geräten anderer Hersteller kompatibel, damit Anwender:innen motiviert bleiben können.
[/color-box]

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hab ich bisher eh nicht verstanden warum man die Uhr benötigt. Klar man hat nicht den Puls. Aber ansonsten machte es keinen Sinn.

    • Für die Apple Watch Verkäufe war das schon wichtig.

    • Man misst ja beim Laufen nicht nur den Puls, sondern auch Schrittfrequenz- und Schritt Länge, zurückgelegte Strecke und Schritte, Vo2max, Herzfrequenz variabilität und eine Vielzahl weiterer Parameter.

      Wenn man einfach nur das Gewissen beruhigen und ein bisschen sporteln will, braucht man natürlich keine Watch. Wenn man aber die Entwicklung der eigenen Kondition, Leistung und Fitness über die Monate im Auge behalten will oder z. B. für einen Stadtlauf trainiert, ist das „nach Gefühl“ ziemlich schwierig.

  2. kann man es nun auch auf dem Apple TV ohne weitere Apple Geräte verwenden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.