Apple: Engpass bei den iPhones sowie Gewinnrückgang erwartet

Apple hat für Investoren und Interessierte mitgeteilt, dass es einen Engpass bei der iPhone-Produktion geben wird – demzufolge womöglich auch einen Gewinnrückgang. Grund dafür ist das Coronavirus (SARS-CoV-2), welches die mittlerweile als Covid-19 bezeichnete Krankheit auslöst.

Die am 28. Januar 2020 veröffentlichte vierteljährliche Prognose spiegelte die besten zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Informationen sowie Apples Schätzungen über das Tempo der Rückkehr an den Arbeitsplatz nach dem Ende des verlängerten chinesischen Neujahrsfeiertags am 10. Februar wider.

Die Arbeit wird im ganzen Land wieder aufgenommen, aber man erlebe eine langsamere Rückkehr zu normalen Bedingungen, als man erwartete. Daher gehe man nicht davon aus, dass man die für das Märzquartal gegebene Umsatzprognose erfüllen könne, und zwar aufgrund von zwei Hauptfaktoren.

Der erste ist, dass die weltweite Versorgung mit dem iPhone vorübergehend eingeschränkt sein wird. Die Partnerstandorte für die iPhone-Herstellung befinden sich zwar außerhalb der Provinz Hubei – und obwohl alle diese Standorte wieder geöffnet haben, laufen sie langsamer an, als Apple erwartete.

Die Gesundheit und das Wohlergehen aller Personen, die diese Produkte ermöglichen, sei oberste Priorität, und man arbeite bei der Fortsetzung in enger Abstimmung mit Lieferanten und Experten für die öffentliche Gesundheit. Diese Lieferengpässe beim iPhone werden sich vorübergehend weltweit auf die Einnahmen auswirken.

Der zweite Faktor sei, dass die Nachfrage nach Apple-Produkten innerhalb Chinas beeinträchtigt ist. Alle Geschäfte in China und viele Partnergeschäfte wurden geschlossen. Außerdem sind die Geschäfte, die geöffnet sind, zu reduzierten Öffnungszeiten und mit sehr geringem Kundenaufkommen betrieben worden. Apple kündigte zudem an, dass man die bereits angekündigten Spenden für die Helfer und Hilfen gegen Corvid-10 verdoppeln werde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ein bisschen am Thema des Artikels vorbei, aber dennoch um es zu spezifizieren 😉

    „Grund dafür ist das Coronavirus, mittlerweile als Covid-19 bezeichnet.“
    Die durch das Coronavirus ausgelöste Krankheit heißt Covid-19, das Virus heißt genauer SARS-CoV-2.

    • Merci, ich ergänze dies.

    • Warum sich das Leben künstlich schwermachen, weil ein paar Eierköpfe unbedingt eine neue Bezeichnung finden wollten? Die sollen das in ihren Abhandlungen verwenden, wenn sie so scharf darauf sind.

      Für mich passt “Coronavirus”. Da wissen auch alle sofort, was gemeint ist.

      • Was für dich passt ist uninteressant.

        • Möglich, es würde aber nicht nur für ein einzelnes Individuum passen, sondern für jeden – außer eben für jene, die unbedingt einen korrekten Terminus verwenden möchten, obwohl auch so jeder weiß, was gemeint ist.

      • Es ist toll dass das für dich passt. Belass‘ es doch einfach dabei. Diejenigen die es interessiert, bekommen eine Zusatzinfo, der Rest darf es ignorieren und wer will, kann der Krankheit auch Tiernamen geben – bleibt jedem selbst überlassen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.