Anzeige

Apple darf ab sofort eigene Technologien für autonomes Fahren im öffentlichen Straßenverkehr erproben

Eine mit der Thematik vertraute Person habe laut Bloomberg offenbart, dass Apple seine Erlaubnis erhalten habe, eigene Software-Technologien für autonomes Fahren im öffentlichen Straßenverkehr erproben zu dürfen. Das DMV (Department of Motor Vehicles) in Sacramento, Kalifornien habe demnach seine Zustimmung gegeben und es damit Apple ebenso erstmals ermöglicht, seine Technologien direkt im öffentlichen Straßenverkehr auszutesten.

Die Zulassung beinhaltet aber auch die Voraussetzung, dass sich hinter dem Lenkrad der Testfahrzeuge immer noch eine Person befinden muss, die neben der Auswertung des Tests vor allem in Notsituationen ins Geschehen eingreifen können muss.

Auch für die Leute vom Apple Automotive Team dürften das ziemlich gute Nachrichten sein, hatte das Team doch noch im Oktober des letzten Jahres eine Deadline bis maximal Ende 2017 gesetzt bekommen, um die reelle Chance eigener Technologien für autonome Fahrzeuge vorzulegen.

Hier zu sehen: Das 2017er Modell RX Performance (Quelle: lexus.com)

Der Eintrag des DMV beinhalte außerdem auch, welche Fahrzeuge für die Tests angedacht sein sollen. Hierbei handelt es sich um drei SUVs Marke Lexus RX540h (2015) inklusive sechs Fahrern, die während der Tests anwesend sein müssen. Laut Bloomberg kann die Zulassung des DMV nicht älter als zwei Wochen sein, da die Papierlage vorschreibt, dass Unfälle im Zusammenhang mit der zu testenden Technologie binnen maximal zehn Werktagen öffentlich gemacht werden müssen. Wäre dies der Fall und die Frist würde nicht eingehalten, so verfalle auch die damit zusammenhängende Zulassung. Am 30. März dieses Jahres gab es den für Apple positiven Eintrag beim DMV noch nicht zu finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.