Apple aktualisiert GarageBand und Logic Pro X

Solltet ihr im Bereich Musik unterwegs sein – ob als Amateur oder professioneller Anwender, dann kennt ihr vielleicht Apples Software GarageBand und Logic Pro X. Da gibt es nun Updates zu vermelden, recht große sogar auf den Plattformen iPhone, iPad und Mac. GarageBand 2.2 für iOS verfügt nun beispielsweise über den Synthesizer Alchemy sowie einen neuen Sound Browser der das Durchsuchen von Instrumenten und Patches erleichtern soll. Logic Pro X 10.3 wird ein noch stärkeres Werkzeug für  Anwender, bekommt ein moderneres Interface, neue Funktionen für die professionelle Audioproduktion sowie Unterstützung der Touch Bar auf dem neuen MacBook Pro, die kontext-sensitive Steuermöglichkeiten via eurer Fingerspitzen erlaubt. Solltet ihr euch für die beiden Apps interessieren, findet ihr die aktualisierten Versionen – inklusive des meterlangem Changelogs – im App Store.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das Logic-Update ist für mich das erste brauchbare Produkt, das Apple seit langem veröffentlicht hat, noch dazu kostenlos.
    Ganz großes Lob an die Logic-Abteilung. Offensichtlich werden die durch die Unternehmensleitung nicht von der Arbeit abgehalten. Logic ist ein Grund sich einen Mac zu kaufen, falls man Musik macht oder machen möchte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.