Apple AirPods verzögern sich

apple-iphone-airpod-watch2Einen Tag vor Apples MacBook-Show in Cupertino ist nicht alles eitel Sonnenschein. Der Hersteller teilte gegenüber dem Medium Techcrunch mit, dass man mit der Auslieferung der AirPods noch etwas warten wird. Diese Kopfhörer, die eine optische Ähnlichkeit mit einem Wechselkopf für Elektrozahnbürsten nicht abstreiten können, sollen bei Kunden zwar großes Interesse hervorgerufen haben, brauchen aber noch etwas Zeit: “The early response to AirPods has been incredible. We don’t believe in shipping a product before it’s ready, and we need a little more time before AirPods are ready for our customers.” so ein Sprecher von Apple. Ob es an der Hard- oder an der Software liegt, ist nicht bekannt, ebenso fehlt ein neuer Termin.apple-iphone-airpod-watch2

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Ich verwette zwei Packungen Toffifee, dass die die kleinen Mistdinger einfach selber schon verloren haben. 🙂

  2. Ich vermute, dass sie mittlerweile mit einer höheren Nachfrage rechnen, als ursprünglich angenommen und deshalb die Produktion hochfahren, um zum Release eine entsprechend hohe Stückzahl bereitstellen zu können. Dadurch verzögert sich jetzt der Release.

    @Dan
    Der war gut. 😀

  3. Deshalb heißen sie schon „Verlierer-Stöpsel“. 😉

  4. AirPods. For losers. 😉

  5. Wer sich so etwas kauft dem ist echt nicht mehr zu helfen.

  6. @reen
    warum? ich überlege mir entweder diese airpods zu kaufen oder die neuen bose soundsport wireless. die kosten beide jeweils 180 euro. der vorteil bei bose ist, die ausrichtung auf sport (schweissresistent) und der klang soll kräftiger und basslastiger sein. bei apple hat man den vorteil dass die viel kleiner und somit unauffälliger sind (mit den bose dingern, sieht man aus wie ein marsmensch)… und man kann auch nur einen stöpsel nutzen, wenn man ihn als headset zum telefonieren braucht.

  7. Ich vermute mal einige Tester haben sich die halbfingerlange Dildoseite ins Ohr geschoben und wegen der dadurch auftretenden akustischen Probleme müssen die Warnhinweise aktualisiert werden.

  8. @Nina: In Amerika ist das gar nicht mal so unrealistisch 😀

  9. @ Chris: Danke für den Link habe herzlich gelacht 🙂

  10. @HO
    Warum? Weil die von Apple sind.

  11. @Kalle

    ja, weil die den apple-chip eingebaut haben und sich wesentlich schneller verbinden lassen und siri besser integriert ist, als bei anderen bluetooth-kopfhörern. zudem finde ich das konzept insgesamt ziemlich cool. klanglich und für sport gibt es sicherlich bessere.. daher sind auch die bose in-ears interessant.

  12. Ich meinte er sagt das nur weil die von Apple sind. Offensichtlich hat er ein Problem mit der Firma und muss das in einem Kommentar kund tun.