Android TV wird wohl zu Google TV umgetauft

Android TV befeuert derzeit als Betriebssystem sowohl diverse Fernsehgeräte von beispielsweise Sony als auch Mediaplayer wie die Nvidia Shield TV (hier Caschys Test der aktuellen Generation). Nun gibt es Gerüchte, laut denen Google das OS umtaufen werde. Aus Android TV soll Google TV werden.

Android als Marke soll generell bestehen bleiben, aber wohl dem mobilen Segment bzw. in erster Linie Smartphones und Tablets vorbehalten bleiben. So ist es kein Geheimnis, dass Google viele andere Dienste ja schon lange umbenannt hat. Etwa wurde aus Android Pay Google Pay, aus Android Wear wurde Wear OS by Google und aus den Android Messages wurden z. B. einfach die Messages.

Nun soll eben Android TV das gleiche Schicksal ereilen. Bis auf die Namensänderung würde sich aber grundsätzlich nichts ändern. Habt ihr dazu eine Meinung?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Könnte ja mit Fuchsia zusammen hängen.

  2. Fände ich kacke, da Android ja ein gängiger Markenbegriff ist und Android bleibt. Der selbe Code für TV heißt dann aber Google. Echt komisch

  3. Black Mac says:

    Finde ich gut – und es ist auch nachvollziehbar: “Android” ist eine zutiefst beschädigte Marke und steht für Zweitklassigkeit, während “Google” eine der wertvollsten Marken ist.

    • Komisch, ich sehe das andersherum. Android steht für mich einfach für ein sehr offenes Betriebssystem, bei dem es in der Regel dem Gerätehersteller überlassen bleibt etwas daraus zu machen. Google sehe ich primär als Firma, deren Dienstleistung ich mit meinen Daten bezahlen muss und die alles daran setzt, noch mehr Daten über mich zu sammeln um Werbeeinnahmen zu generieren. Das hält mich nicht davon ab, einige Dienste von Google zu benutzen, aber generell ist „Android“ in meinem Wertesystem höher angesiedelt als „Google“.

    • Gerade der Name Google steht für die Frage: „Wie lange wird es den Service noch geben?“ Deswegen hatte man doch auch von Google TV in android TV den Namen schon einmal geändert.

    • wie die anderen 2 schon schrieben. Google ist für mich eher ein Negativer Name im Gegensatz zu Android.
      Google steht für kurzzeitiges Produkt, dass dann eingestellt wird.
      Vorallem Google TV ein OS ist und AppleTV eine Hardware. Sehr verwirrend

      • Für die meisten dürfte Google das Ding sein, mit dem sie im Internet nach Informationen suchen und Android die kleinen Donger vom Discounter, auf denen Whats App und Fratzenbuch läuft.

  4. Benjamin Wagener says:

    Sollen sie von mir aus machen, ich wünsche mir nur, dass irgendwie mehr Konkurrenz zur NVidia Shield entsteht, am besten noch von Google selbst entsprechend ein Device käme. Beim kommenden Chromecast Ultra besteht ja Hoffnung. Denn auch wenn die NVidia Shield echt nen tollen Job macht, sind 160€ aufwärts für ein reines Streaming-Device echt zu happig für meinen Geschmack. Und die bisherigen Chromecasts mit Zuspielung über externe Geräte sind in ihrer Funktion leider recht eingeschränkt und zicken auch gerne mal bei manchen Quellen rum.

    • Black Mac says:

      Vielleicht solltest du dich entscheiden, was du willst. Die Shield ist eben kein reines Streaming-Device. Andererseits suchst du ein reines Streaming-Devices, findest solche und dann sind sie dir zu eingeschränkt?

      Du willst einfach die Shield für einen Zwanziger. Viel Glück bei der Suche!

      • Benjamin Wagener says:

        Nein will ich nicht. Die Shield ist von der Leistung her auch auf Gaming ausgerichtet, das brauche ich nicht. Ich möchte lediglich eine Device welches standalone die üblichen Streaming-Apps steuern kann. Und das muss auch kein Zwanziger sein, dafür bekommt man ja noch nicht mal den Standard-Chromecast, die Hälfte der Shield, also so ca. 80€ wäre z.B. passend. Dafür bekommt man auch ein vollständiges Raspberry Pi-Set mit Speicherkarte und allem Drum und Dran, während der Raspberry Pi etliche Schnittstellen und Funktionen hat die das Streaming-Device gar nicht bräuchte. Im Übrigen erachte ich eben den Chromecast nicht wirklich als ein vollständiges Streaming-Device, da er standalone erst einmal nicht wirklich was kann außer die Zeit und nen Bildschirmschoner anzeigen. Ansonsten ist er ein reines Empfangsgerät, also eher nur ein Adapter, die Streamingsteuerung erfolgt über externe Geräte.

        • MoshPitches says:

          Wie wär’s mit einem Fire TV Cube oder einem Fire TV Stick 4K? Der hat die gleiche Bild- und Tonqualität wie ein Shield und ist im Preis wesentlich günstiger. Der 4K Stick ist schon oft für rund 40€ zu haben.

          • Benjamin Wagener says:

            Äußerst ungern. Fire OS hängt der Entwicklung von Android Meilen-Weit hinterher und die Apps im Fire-Store laufen auch weniger zuverlässig und hängen auch häufig den Versionen im Play Store hinterher. Möchte wenn dann schon etwas was auf Original Google OS oder auf von mir aus auch auf Windows 10X basiert, wenn es demnächst raus kommt.

        • Probier mal den MagentaTV-Stick. Der ist von sich aus sehr gut einsatzfähig, wird regelmässig geupdated und hat bei mir den FireTV-Stick abgelöst, weil besser! 😉
          Ist auch androidTV, und die MagentaApp ist quasi der Launcher.
          Hab den seit kurz vor Weihnachten dran, bislang völlig problemlos und gut.

          • Benjamin Wagener says:

            Hast den auch schon mal genutzt ohne Magenta TV abonniert zu haben? Weil daran möchte ich mich nicht auf Dauer dran binden. Das ist ja gerade auch mit ein Grund warum ich mir keinen Fire Stick holen will. Was wenn ich mal keine Lust mehr auf Prime usw. habe? Bekomme ich trotzdem immer noch die ganze Zeit auf getischt. YouTube werde ich wohl immer nutzen so lange es das gibt. Daher habe ich da mit nem Google OS weniger Probleme und ansonsten ist das reine Android ja auch recht offen.

      • Ingo Podolak says:

        Ich denke er wünscht sich nur irgendwas dazwischen, An brauchbaren Android TV geräten fällt mir aktuell nur die Mi Box ~70€ und Shield ~160€ ein. Dazwischen könnte sich also noch ein Google Produkt ~99€ ansiedeln.
        Ich bin mit der Shield sehr zufrieden und würde am TV nicht anderes aktuell nehmen.
        Auf Reisen wäre ein Android TV Stick ähnlich Fire TV Stick aber recht parktisch, da soll ja demnächst auch was von Xiaomi kommen.

        • Naja ich möchte gar kein Google Produkt, da ich weiß, dass nach 2 Jahren der Support eingestellt wird. Hatten wir ja schon bei Google mal und der Chromecast UHD zweiter Natur basiert ja auch Android TV

        • Benjamin Wagener says:

          Hatte ja mal überlegt die Mi Box zu holen, aber die Software-Pflege war da richtig mies. Und angesichts der letzten Berichte darüber wie sehr die ihre Smartphones höchst persönliche Daten irgendwie nach Russland usw. weiterleiten, ist mein Interesse mir von denen ein Gerät nach Hause zu holen noch mehr gesunken.

    • Hört sich an, als sei die Xiaomi Mi Box deine Lösung. Vorteil ist, dass die mit Android TV läuft, daher kann man sie bedienen, wie einen Fernseher. Leider fehlen auf Android TV natürlich viele Apps. Ein echtes Ärgernis, dass google nicht mal Photos umsetzt.
      Gibt natürlich viele günstige Boxen mit normalem Android. Da läuft alles aber die Bedienung per Fernbedienung ist eine Qual.

  5. Umbenennung in Google TV halte ich für totalen Blödsinn. Welcher potentielle Konsument soll da denn noch durchblicken?
    Wir verstehen das alles noch aber andere Personen nun mal nicht.

  6. Mike Lowrey says:

    K00K Bin zu hundert prozent deiner meinung. Google tv schreckt total ab was wollen die noch alles an daten von uns haben

  7. Was passiert dann mit Android Auto? Wird das auch zu Google Auto?

    • Google hat sich von Apple inspirieren lassen.

      Android Pay > Google Pay
      Android Wear > Wear OS
      alle möglichen Messenger > Messages

      Vorbilder waren Apple Pay, watchOS, und Messages.

      Bei Android Auto dürfte das schwierig werden. Das Pendant heißt CarPlay.

  8. Kann sich denn keiner mehr erinnern dass das früher schon einmal Google TV geheißen hat und weil es so schlecht ankam man es in android TV umbenannt hat. Aber in der Zwischenzeit hat Google ja aber schon einen deutlich besseren Ruf bekommen.

  9. Murasame says:

    Hauptsache ich kann es bald kaufen

  10. ist mir eigentlich egal wie es heisst, kann aber „Google TV“ als Name nachvollziehen. Android steht ausserhalb der Bubble für Frickelkram.

    Der neue Android äh Google TV Chrome, äh Nestcast reizt mich schon. Für 80 Euo mit Remote? So richtig hot wäre das teil wenn es fremde Bluetooth Game Controller ala XBox nutzen könnte und die Sahnehaube wäre ein Support von xcloud und geforce now – träum

    • Benjamin Wagener says:

      Das gibt es wirklich schon, nennt sich NVIDIA Shield, aber kostet halt etwas mehr, weil es halt auch ein klein bisserl mehr Verarbeiten können muss als ein reines Videostreaming-Signal und gemäßigte IO…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.