Android TV: Sony gibt Preise für seine neuen Ultra HD TVs bekannt

Artikel_Sony

Sony hat bereits im Januar seine neuen Fernseher mit Ultra HD bzw. Full HD auf der CES 2016 vorgestellt. Allerdings wollte der japanische Hersteller „damals“ die Preise noch nicht rausrücken. Das hat sich jetzt geändert, zumal die ersten Geräte sogar bereits ab März verfügbar sein sollen. Ab sofort sind sie vorbestellbar und es steht fest, wie viel ihr bei Interesse aus dem Geldbeutel kramen müsst. So fällt für das Topmodell der High-End-Serie Bravia XD93 mit Ultra HD und HDR, den KD65XD9305BAEP mit 65 Zoll Diagonale und 3840 x 2160 Pixeln, ein Obolus von 3499 Euro an.

Begnügt ihr euch mit 55 Zoll, zahlt ihr für den KD55XD9305BAEP 2499 Euro. Wer es etwas größer mag, kann auch zum Sony Bravia KD75XD8505BAEP mit 75 Zoll für 4999 Euro greifen. Es folgen die KD65XD8505BAEP und KD55XD8505BAEP für jeweils 2799 bzw. 1799 Euro. Alle genannten Fernseher von Sony bieten 3840 x 2160 Bildpunkte und unterstützen HDR (High Dynamic Range). Für die Topmodelle der Serie XD93 kommt laut Sony zudem eine neue Beleuchtungstechnik namens „Slim Backlight Drive“ zum Einsatz, welche einerseits besonders schlanke Gehäuse erlaube und andererseits für besonders präzise Beleuchtungen der einzelnen LED-Zonen sorge. Ob hier nur Marketing dahinter steckt oder es in der Praxis durch die vollmundig angepriesene Technik Mehrwerte gibt, sollte man wohl selbst erproben.

sony neue tvs 2016

Die Fernseher von Sony nutzen außerdem Android TV als Oberfläche, was sicherlich nicht bei allen Lesern hier für Begeisterung sorgen dürfte. So war die Software bisheriger Sony-TVs mit Android TV teilweise sehr fehleranfällig. Aber seien wir optimistisch, denn vielleicht gilt ja hier: neues Jahr, neues Glück.

Zusätzlich veröffentlicht Sony auch die neue Serie Bravia WD6, welche bei der Auflösung bei 1080p verbleibt und Geräte mit 48, 40 sowie 32 Zoll zu Preisen von 699, 549 bzw. 399 Euro bereithält. Dazu gesellen sich die Sony Bravia RD4 mit 40 bzw. 32 Zoll für 519 bzw. 369 Euro. Vorbestellungen sind für alle genannten TVs ab sofort möglich. Im Handel sollen die neuen Fernseher mit Ultra HD bzw. Full HD wie bereits erwähnt ab März zu haben sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

12 Kommentare

  1. Ich habe einen 55er Android 4K TV von Sony aus der aktuellen C-Serie. Die Bildqualiät ist super, die Tonqualität so bescheiden, dass ich sofort eine Soundbar dazugekauft habe. Das Android System ist tatsächlich noch nicht ausgereift, immer wieder kommen Updates, die teilweise Fehler beheben, aber fast auch immer wieder neue einbauen. Android ist toll, wenn es funktioniert, aber es kommt gelegentlich zu Abstürzen oder der TV muss neu gebootet werden, weil z. B. das WLAN nicht mehr gefunden wird oder das NAS Laufwerk oder die Soundbar stumm bleibt. Insgesamt ist die Stabilität nicht so gut wie bei Android Smartphones. Funktionen wie Bild im Bild und TV-Rekording via USB sind seit Monaten angekündigt und wurden immer wieder verschoben, aktueller Stand ist Ende Februar (2016), was wohl auch nötig ist, wenn die neuen Modelle schon im März kommen sollen. Wobei die aktuellen Modelle auch nicht wie angekündigt im Frühjahr gekommen sind, da kann man sich auch nicht drauf verlassen.

  2. Ich habe ebenfalls einen der C Reihe und den zugesicherten Funktionen von Sony kann man in Bezug auf die Android TV’s leider nicht vertrauen. Seit MONATEN wird ein HD Recording innerhalb von ein paar Wochen zugesichert und dann wieder auf den nächsten Monat verschoben. Für ein Unternehmen sie Sony ein Blamage.

  3. „neues Jahr, neues Glück.“ und die Kommentare beschreiben doch ganz gut, warum man oft mit Kodi, FireTV, AppleTV, etc. besser fährt als auf die (Weiter-)Entwicklung der TV Software zu vertrauen.

  4. Also ich bin mit meinem SONY KD55X8005 Ultra HD sehr zufrieden. Nach dem letzten Update funktioniert sogar Android TV sehr gut, bis auf die Kanalsortierung, die ist kompletter Müll und geht ohne PC kaum über die Hand.

  5. Gut, beim Betriebssystem gibt es bei allen Herstellern Licht und Schatten. Wie sieht es aber mit dem Bild aus? Ich möchte endlich einen TV-Hersteller haben der solche Mängel wie Clouding, Banding und DSE in den Griff bekommt. Solange die Hersteller der Panel diese Probleme nicht lösen, bleibe ich bei meinem alten Sammy der C-Serie aus 2011 (smart gemacht mit einem HTPC..:-)).

  6. @Luccabrasi: wenn du diese Probleme nicht haben willst, dann musst du auch die entsprechenden geräte kaufen^^. Das was du beschreibst ist technisch bedingt Clouding bspw. bei LCD wenn die lichtleisten an den seiten und nicht hinten angebracht sind. und und und.

  7. Ich bin auch mal gespannt wann es Sony nun endlich schafft das schon seit Ewigkeiten versprochene HDD Recording nachzurüsten.

    Ansonsten ist Android TV definitiv gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile nach etlichen Updates zumindest frei von den ganz groben Bugs der Anfangszeit.

  8. @mini: Diese Probleme ziehen sich durch alle Geräteklassen (letztens erst noch bei einem Freund erlebt, starkes Clouding bei einem 2999€ Gerät). Ich selbst habe seit 2004 LCD/LED-TV und DSE bzw. Banding hatten auch schon die CFL-LCD Geräte. Bei meiner C-Serie wurden in den ersten zwei Jahren drei mal das Panel getauscht. Clouding hatten alle (das berühmte Kreuz in der C-Serie). Das Clouding ist aber durch die hohen Temperaturen des Mainboard entstanden, die Teile sind so dünn das an eine ordentliche Kühlung nicht zu denken ist. Ich habe mir dann zwei 120 mm Lüfter aus meiner PC-Bastelkiste genommen, Magnetbefestigung dran, hinten an die Luftschlitze befestigt und auf 800 U/min gestellt. Das Ergebnis war kein Clouding mehr auf dem gesamten Panel (und so läuft das schon seit vier Jahren).

    Nee, die Hersteller haben die Technik einfach nicht im Griff, ausgereift ist was anderes.
    Ich hoffe das meiner noch ein paar Jahre durchhält….:-)

  9. Henry Jones Jr. says:

    HDD-Recording Update ist seit heute verfügbar. Testen konnte ich allerdings noch nicht. Timeshift soll wohl leider nicht funktionieren 🙁

  10. Henry Jones jr. says:

    Hab inzwischen das Update gemacht und kann auch bestätigen, dass USB-Rec im Menüauftaucht. Mangels Timeshift werde ich es allerdings nicht nutzen.
    Was aber interessant ist, laut Gerät soll auch Aufnahmenplnung von unterwegs aus mit der Sideview App von Sony möglich sein. Kann für einige durchaus sehr praktish sein.

  11. Wo(???) kann ich bereits vorbestellen?