Android: PicsPlay Pro derzeit gratis

Es gibt unzählige Apps um auf den mobilen Plattformen seine Bilder anzupassen oder zu bearbeiten. Im Laufe der Jahre habe ich hier schon einige Apps vorgestellt, ich selber gehöre allerdings nicht zu den Menschen, die ihre Bilder großartig bearbeiten oder verzieren. Dennoch machen dies eben viele Menschen, anders lässt sich der Erfolg der zahlreichen Apps nicht erklären.

2pics

Eine der etwas besseren Apps ist PicsPlay Pro. Die App ist in der kostenlosen Version zwischen einer und fünf Millionen Mal aus dem Google Play Store heruntergeladen worden und hat dabei 4.1 Sterne im Durchschnitt kassiert. 4.5 Sterne hat die kostenpflichtige Variante dagegen erhalten, sie schlägt mit 3,99 Euro zu Buche. Derzeit gibt es die App im Amazon App Shop kostenlos. Hier hat man eine Vielzahl an vordefinierten Filtern, zudem lassen sich Bilder drehen, beschneiden, mit Text, Mustern und Rahmen verziehen – kurzum: fast alles, was das Herz begehrt. Die Effekte sind vielfältig, die Bedienung sehr simpel.

pics

Auf einem Moto X 2014 habe ich die App selber ausprobiert, hier läuft sie extrem rund. Die Amazon-Variante ist sicherlich interessant für einige: so spart man knapp 4 Euro für eine App, die leider schon ein knappes Jahr nicht mehr mit Updates im Play Store bedacht wurde. Amazon Apps benötigen übrigens keine App Shop-App mehr, sie können mittlerweile über die Amazon-App installiert werden.

PicsPlay Pro
PicsPlay Pro
Entwickler: JellyBus Inc.
Preis: [*]
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot
  • PicsPlay Pro Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Der letzte Satz ist nur teilweise richtig. Zur Lizenzprüfung brauchen (zumindest manche Apps, evtl nur die älteren) schon noch den alten App-Shop. Leider. Gerade nochmal mit Ultimate Guitar und Tunable getestet.

  2. Alleine schon weil die App aussieht wie sie aussieht, landet sie nicht mal für umme auf meinem Gerät.

  3. @Stefan Weiss: mit der App hier nicht, ich habe den anderen App Shop gar nicht nicht mehr. Wäre interessant zu wissen, wann dies gilt….