Android P: Unterstützung für den Notch (Kameraausschnitt)

Auf dem Mobile World Congress haben wir viele Smartphones gesehen – darunter auch welche, die an ein iPhone X erinnern. Sie haben einen Notch, der die Kamera beinhaltet. Was wir auch sahen: Bisher ist Android nicht darauf angepasst. Dies wird sich mit Android P ändern. Offiziell wird Google diese Aussparungen unterstützen, die in der Android-Welt „Camera Cutout“ heißen werden.

Google schreibt wie folgt: Denken Sie daran, dass Sie kein unterstütztes Pixel-Gerät benötigen, um auf Android P zu testen oder zu entwickeln. Für die meisten Anwendungen empfehlen wir Ihnen, stattdessen ein Android Virtual Device auf dem Android-Emulator als Testumgebung einzurichten. Wenn Sie den Emulator vor kurzem noch nicht ausprobiert haben, werden Sie feststellen, dass er unglaublich schnell ist, in weniger als 6 Sekunden bootet, bequem zu bedienen ist und Sie können sogar Next-Gen-Bildschirme nachstellen – wie lange Bildschirme und Bildschirme mit Kameraausschnitt.

Bedeutet also, dass kommende Smartphones mit Notch möglichst schnell auf Android P setzen sollten – weil es sonst einfach mistig nutzbar ist und aussieht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Irgendwie amüsant, soviele haben die Notch geflamed und jetzt baut Google den Support noch selber ein. Asus bringt ein Handy damit raus und auch das neue OnePlus wird die Notch haben 😀

    • Dass Google das einbaut heißt ja nicht, dass die, die geflamed haben, jetzt damit einverstanden sind. Ich finde dieses Notchding,so wie Apple es umgesetzt hat, ziemlich bescheuert. Aber dass schlechte Ideen gerne kopiert werden, sieht man ja aktuell am Fingerabdruckleser auf der Rückseite :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.