Android: Oreo mittlerweile zweitstärkste Kraft

Google hat aktuelle Zahlen zur Verteilung von Android veröffentlicht. Erhoben wurden sie durch Besuche im Play Store im Zeitraum vom 19 bis 26. Oktober. Auch dieses Mal gibt es Veränderungen, allerdings ist die aktuelle Android-Version 9.0 Pie weiterhin nicht existent. Aufgelistet werden nämlich nur Versionen, die auf mindestens 0,1 Prozent der Geräte zu finden sind. Android Pie verbreitet sich demnach etwas langsamer als erhofft.

Version Codename API Distribution
2.3.3 –
2.3.7
Gingerbread 10 0.2%
4.0.3 –
4.0.4
Ice Cream Sandwich 15 0.3%
4.1.x Jelly Bean 16 1.1%
4.2.x 17 1.5%
4.3 18 0.4%
4.4 KitKat 19 7.6%
5.0 Lollipop 21 3.5%
5.1 22 14.4%
6.0 Marshmallow 23 21.3%
7.0 Nougat 24 18.1%
7.1 25 10.1%
8.0 Oreo 26 14.0%
8.1 27 7.5%

Aber für Android Oreo (8 und 8.1) geht es wieder ein gutes Stück vorwärts, sodass man jetzt mit 21,5 Prozent auf Platz 2 der stärksten Versionen liegt. Nougat liegt noch vorne, kommt insgesamt auf 28,2 Prozent in Sachen der Verteilung.

Allerdings sind auch ältere Versionen weiterhin stark vertreten. So kommt Android 6.0 Marshmallow auf stolze 21,3 Prozent, verliert nur leicht im Vergleich zu den letzten Zahlen. Und selbst Android Lollipop (5.0 und 5.1) wird noch auf 17,9 Prozent der Smartphones verwendet. Danach geht es erfreulicherweise rapide abwärts, KitKat (4.4) kommt auf 7,6 Prozent und die Jelly Bean Versionen (4.1.x, 4.2.x und 4.3) erreichen gerade einmal 3 Prozent.

Hier im Blog bei unseren Lesern? Da ist bei den Android-Nutzern auch Android 8.0.0 Oreo vorne, 44,47 Prozent setzen auf das System, während 14,74 schon 8.1.0 nutzen. Bei unseren Nutzern ist Android Pie schon in Nutzung, 5,24 Prozent aller Android-Besucher setzen auf das System.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Fabian Sigrist says:

    Wo ist denn der obligatorische Hinweis auf die 0.2% von Gingerbread? 😉

  2. Wenn ich mir angucke wie viele mit uralten Android Smartphones rumlaufen, kein Wunder. Manche Hersteller wissen wahrscheinlich nicht Mal mehr, dass sie solche Modelle hergestellt haben 😉

    • Jo, meine Frau nutzt als Zweitgerät, allerdings täglich, auch noch so einem 5.7″ JB-Klopper aus 2013(?).
      Immer noch die erste Batterie und alle wichtigen Apps funktionieren nach wie vor.
      Sie wird das Ding wohl erst beerdigen, wenn eine ihrer Apps nicht mehr läuft (oder ich das Trumm heimlich verschwinden lasse). 😛

  3. Seit fast 1 1/2 Jahren gibt es doch Projekt Treble, das, so war zumindest das google’sche Versprechen, Updates deutlich beschleunigen soll.

    Wie man anhand der Zahlen erkennt, war das nur ein Sturm im Wasserglas und hat überhaupt nichts gebracht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.