Android Auto 8.5 veröffentlicht

Wir konnten neulich schon vorab davon berichten, dass Google die Version 8.5 von Android Auto testet. Die neue Version hat die von vielen seit langem erwartete Coolwalk-Oberfläche mit an Bord. Mittlerweile beginnt Google auch damit, Android Auto 8.5 regulär über den Play Store (Android Auto 8.5.6245) an Nutzer zu verteilen. Die haben damit aber nicht zwingend Zugriff auf die neue Oberfläche, denn offenbar schaltet Google nach und nach die Nutzer frei – so zumindest unser Leser-Feedback. Wer Android Auto 8.5 nicht per Sideload aufspielen möchte, sondern auf die Play-Store-Verteilung wartet, der kann sich in unserem Beitrag schon einmal ein paar Impressionen zur neuen Version holen, alternativ gibt’s ein älteres Google-Video, welches die Android-Auto-Oberfläche zeigt:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich konnte heute morgen Dank eines Hinweises bei APKmirror der Beta im Play Store beitreten und habe das neue Interface erhalten.
    Leider muss hier meine Hauptapp, bzw. der Anbieter TomTom wohl nochmal ran.
    In der geteilten Ansicht mit Spotify sehe ich kaum noch die Karte und Route. :/

  2. Bitte nicht,
    was soll der große „Share“ button bei der Zielzeit. Wie viele Leute nutzen den wirklich?

    Ich muss auch nicht die ganze Zeit sehen, welche Musik ich höre, oder was ist wenn ich Radio an habe und kein Spotify o.Ä höre.
    Ich hätte gerne die Navigation wie aktuell, groß über den ganzen Display

    • Geht doch nach wie vor?! Einmal auf das „Widget“ tippen und du bist wieder im „Fullscreen“

    • Kannst du doch auch weiterhin. primäre Ansicht ist Vollbild.
      Gibt dann die Multitasking Ansicht und den App drawer wie vorher.
      Mir gefällt die Ansicht.

    • omg…. schon peinlich so ein Post.
      Wie sage ich, dass ich das System nicht verstehe, ohne zu sagen, dass ich es nicht verstehe?!

      • peinlich ist doch eher, dass Google es mal wieder geschafft hat eine UI so zu Designen, dass sie nicht von jedem auf Anhieb verstanden wird.

        • Auf Screenshots, die ausdrücklich gemacht wurden, um zu zeigen, was neu ist und nicht was geblieben ist, wie bisher? Ich denke nicht. Hier hat ein Leser einen falschen Rückschluss gezogen, mehr nicht. Kann schon mal passieren. Ist auch nicht peinlich. Aber dein Spruch ist schon hart an der Grenze, peinlich zu sein, weil du eigentlich die ganze Information hast und dennoch den falschen Schluss daraus siehst.

  3. Echt schade, welche Chance man hier vertan hat.
    Ich denke, wenn man die Kartendarstellung und Positionierung der Statusleiste personalisierbar gemacht hätte, wären die Mehrwerte für viele noch wesentlich größer gewesen.
    Aber dennoch schön, dass sich hier mal was tut.

    • war bis Sommer auch noch so. Vieles wurde verwchlechtert mit der finalen Freigabe

    • Das ist mir generell bei den Automobilherstellern (und wie mit scheint bei Google) ein Rätsel.
      Jetzt hat man diese unsäglichen Touchscreens im Auto, und ich kann mir den Startscreen immer noch nicht so anpassen, das ich „meine“ Standard-Funktionen im direkten Zugriff habe.
      Stattdessen Designs die den Screen Platz besetzen.
      Dann will ich meine Knöppe & Schalter zurück!

      • Also bei meinem Mercedes kann ich den Startscreen anpassen. Die Reihenfolge der Apps festlegen, Buttons anders belegen… klar nicht ganz so flexibel wie den Homescreen am Smartphone, aber finde ich schon ziemlich gut.
        Und den Touchscreen muss man ja nicht nutzen wenn man nicht möchte. Ich nutze auch meistens die anderen Eingabemethoden.

        • Dann hast Du Glück, das Dein Mercedes alternative Eingabemethoden bietet.
          Wenn ich bei meinem id.3 (Gott sei Dank ein Firmenwagen) bei Nachtfahrten Klimaaspekte regulieren möchte, muss ich mich umständlich ins Klimamenü wurschteln.
          Der direkte Zugriff über eine Touch-Leiste ist mangels Beleuchtung nicht möglich.

  4. Heute wurde es bei mir auch aktiviert. Leider fehlt auf großen Displays immer noch am rechten Rand ein Drittel, da steht nur ein riesen android-auto Banner.
    Habe gehofft das wird endlich behoben.

    Fahrzeug ist ein 2022 er hyundai ioniq plug in.

  5. Brauch das AUTO dafür auch ein Update? Hab diese x Millionen coolwalk Versionen alle schon auf dem pixel 6 installiert aber mein octavia von 2021 zeigt noch immer das alte Design an

    • Bei meinem Ford Galaxy musste ich nichts aktualisieren. Nachdem ich die App am Smartphone aktualisiert habe letzte Woche hatte ich die neue Ansicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.