Android 4.2: mehrere Accounts, zumindest auf Tablets

Dass Android 4.2 mehrere Benutzer unterstützen wird, davon berichtete ich ja schon. Damit stellt man sich in eine Reihe mit Microsoft, die auch mit ihrem Windows seit jeher mehrere Accounts auf einem Gerät unterstützen. Sehr sinnvolle Sache bei geteilten Geräten – vielleicht, weil man Kiddies hat. So muss man sich nur ein Tablet pro Haushalt anschaffen, jeder Nutzer hat aber so seine eigenen Apps und Einstellungen. Ist ja vielleicht nicht nur eine Frage der Nutzung – sondern auch der Anschaffungskosten.

Anscheinend warf es Fragen auf, warum denn nur das Tablet mehrere Accounts unterstützt, das Smartphon aber nicht. Schuld daran soll angeblich Nokia sein. Schreibt zumindest TechCrunch und begründet die Vermutung mit einem Patent von Nokia, das die besagte Technik für Smartphones beschreibt.

Das genannte Patent US2005/0107114 A1 trägt den Titel “Mehrbenutzer-Mobiltelefon”. Diese Funktion wurde vom ehemaligen Symbian-Mitarbeiter Tim Ocock entworfen. In der Beschreibung findet man Aussagen, dass ein Mobiltelefon dafür gedacht sei, von unterschiedlichen Personen genutzt zu werden.

Ob es tatsächlich so ist, wird wohl derzeit keiner wissen, denn bestätigt wurde diese Tatsache bislang meines Wissens nicht. Warum der Unterschied zwischen Tablet und Smartphone in Sachen Funktionalität gemacht wird, könnte vielleicht auch daran liegen, dass ein Smartphone ein viel persönlicheres Gerät ist, welches maximal irgendwann mal einen temporären Gast-Account benötigt.

Ich für meinen Teil bin schon dankbar, dass Android 4.2 zumindest auf Tablets mehrere Accounts unterstützt, dass wird vielleicht dafür sorgen, dass das Tablet als solches in mehr Häuser unserer Republik einzieht. Übrigens: weitere Neuerungen von Android 4.2 findet ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Du fragst dich warum Smartphones das Feature (noch) nicht bekommen? Denk mal scharf nach… Das Tablet liegt aufm Wohnzimmertisch, das Smartphone in meiner Hosentasche…

  2. Mehrere Accounts finde ich ne coole Sache und war schon lange überfällig.
    Bei einem Handy finde ich es allerdings nicht so wichtig, hauptsache bei Tablets funktioniert das endlich…

  3. wann wird eigentlich das Update auf 4.2 für das Nexus 7 und Galaxy Nexus über OTA in Deutschland ausgerollt ?

  4. @scinaty: Also ich habe zuhause das Smartphone NIE in der Tasche.

  5. Mehrere Accounts ist OK… aber eigentlich ist mehrere Geräte doch viel besser 😉 Bei einem Smartphone ist das Ganze dann aber ziemlich sinnlos, es hat ja auch nicht mehrere Telefonnummern. Ich sehe in den Geräten (auch Tablets) immer eher einen „persönlichen“ Assistent und nicht einen Mehrbenutzer-Client

  6. egal ob in der Tasche oder nicht 😉 – für ein Smartphone finde ich mehrere Accounts unnötig. Wer mal was sehen möchte, mal kurz surfen o.ä., kann das ja machen wenn ich dabei bin. Wenn ich nicht da bin bzw. mich auf den Weg mache, nehme ich das Gerät mit – und damit hat sich das… schon mit zweitem Nutzerkonto.
    Ein Smartphone ist schon recht personengebunden – jedenfalls eher, als ein Tablet und wenn ich nicht zu Hause bin, hat eh niemand eine Chance an das Gerät ranzukommen, was einen zweiten Account rechtfertigen würde…
    Oder Caschy hat so viele Geräte wg. dem ständigen Testen, Probieren und Vergleichen, dass da mal 2- 3 Smartphones zu Hause liegen bleiben…. 😉 – dann macht das vielleicht Sinn.

  7. Naja..es gibt noch ne ganz andere Art der Nutzung…Für Smartphones wäre eine strikte Trennung von Privat und Arbeit möglich, zwei Profile…um das weiter auszubauen, einen Admin der bestimmen kann was in welchem Profil geht und Profile sperren kann. Gibt’s ja auch Tool im Market zu…von daher finde ich das für Smartphones überhaupt nicht überflüssig.

  8. Klarer Fall eines extrem sinn- und anspruchsvollen Patent, das effektiv Jahre der Forschung und Entwicklung und Investitionen im Multimillionen-Euro-Bereich schützt 😀

  9. wenn ich eine app kaufe…ist die dann auf dem ganzen gerät nutzbar oder nur auf dem jeweiligen account?

  10. Gekaufte Apps sind Account-gebunden, aber dazu wollte ich eh mal was schrieben – fällt mir gerade so ein, wo du das sagst 🙂

  11. Mehrere Benutzeraccounts auf einem Smartphone sind schon sinnvoll.

    Im Bekanntenkreis spielen die Kinder auf Reisen oder Pausen auf dem Smartphone der Eltern – mit einem extra Account können die Kinder nichts verstellen. Auch könnte man kostenpflichtige Downloads von Apps oder Anrufen etc sperren. Auch müssen die ja nicht alle Bilder etc sehen :-))

    Auch gut, wenn man ein Smartphone an Bekannte gibt, weil die z.B. was im Netz suchen wollen .Wie oben bei Kindern ;.)

  12. @Marcus:
    persönlich bin ich froh, dass sich der Unterschied zwischen privat und Arbeit nur auf eine andere, aktivierte Rufnummer beschränkt. So kann ich weiterhin alles (alle Apps) nutzen. Anrufe sind eh jeweils von einer auf die andere Nummer umgeleitet – egal, welche aktiviert ist, es klingelt immer.
    Möglich, dass Firmen-Admins da gern etwas anderes hätten aber Zuggiffe/Intranet ließen sich evtl auch über /anhand der anderen Rufnummer erkennen/erlauben – weiß jetzt gar nicht, wie das bei Smartphones ist…
    Aber gibt es dafür wirklich einne großen Markt? Keine Ahnung wie weit sowas verbreitet ist.

  13. Ein schönes Detail ist auch das Apps die von beiden Nutzern verwendet werden nicht 2x den Speicher belegen. Bleibt nur abzuwarten wie es sich verhält wenn einer der Nutzer die App deinstalliert – aber so schlau wird das System hoffentlich sein. Zumindest für Tablets eigentlich ein selbstverständliches Feature. Immerhin wird es oft von der ganzen Familie oder auch Gästen verwendet.

  14. Ich freu mich am meisten auf die Swype Tastatur. Nach zwei Jahren Galaxy S hatte ich mich sehr dran gewöhnt und jetzt auf dem Samsung Galaxy Nexus i9250 fehlt es mir. Bin gespannt wann das ausgerollt wird.

  15. Für mich ist mein Smartphone so persönlich wie mein Geldbeutel oder meine Zahnbürste. Diese Dinge teilt man nicht so einfach mit anderen.

  16. Mich würde eher die Umsetzung interessieren. Da kein Logout/Login erfolgt ist eine Frage wie die Authorisierung überprüft wird. Eigener Lockscreen?
    Das ist das einzige Feature weswegen ich ein Update des Betriebssystems erwäge. Alle anderen sind mehr oder weniger „nur nett“. Ich hoffe Custom Roms werden bald aktualisiert (jaja.. noch sinds 2 Wochen bis zum Release).

    Mein Smartphone wird sehr häufig auch von meiner Freundin benutzt, weil ihres immer irgendwo liegt oder der Akku leer ist. Ich muss sie aktuell immer neu anlernen wenn ich etwas verändere (Widgets am Lockscreen, komplett neues Bedienkonzept) und es nervt etwas da Rücksicht nehmen zu müssen auf dem eigenen Gerät. Mal sehn ob das hier auch verfügbar wird.
    Beim Tablet ist die Sache noch schlimmer (bzw. die baldige Verfügbarkeit noch besser), da hier das eigene Customizing schnell eingeschränkt ist beim Familiengerät.

    Erfolgt die Authentifizierung auf Google-Account-Ebene? Ich möchte meine Apps nicht doppelt kaufen müssen*.

    Thalon

    *; Für Österreicher: Cash4Web in jeder Trafik
    P.S: Man muss mit dem neuen Kommentarsystem Tricks verwenden um lange Beiträge abzuschicken? Ich erreiche den Absenden-Button nur via Tabulator ab einer gewissen Länge, da das Frame gesprengt wird…

  17. Also am Tablet reicht die Funktion völlig, ein Smartphone teilt wohl kaum jemand mit weiteren Usern, oder?
    Ich hab das mit der App SwitchMe auch schon unter ICS praktiziert, Root natürlich vorausgesetzt, dauert ein wenig, aber klappte ohne Probleme, man muss das Gerät beim Wechsel neu starten, aber man kann Profile anlegen (kostenlos aber nur 2 User).

    https://play.google.com/store/apps/details?id=fahrbot.apps.switchme

  18. PS: Die Swype ähnliche 4.2er Tastatur geistert ja seit gestern bereits herum, bei XDA kann man sie sich laden, auch ohne Root, ist aber laut Google noch eine Vorabversion, läuft aber schon recht gut, ich hab sie auf meinem S2 mit Stock ICS Rom ohne weiteres installieren können 🙂

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1964687

  19. Die Tastatur liefert bei mir leider keine Alternativtreffer, sofern das Wort nicht gleich richtig erkannt wurde. Ich hoffe das kommt noch, ansonsten bleibe ich überall bei Swype. Swype bietet mit der genauen Cursorpositionierung (eigene Seite) aber auch abseits davon noch mehr Funktionen.
    Aber ich finds trotzdem gut wohin die Entwicklung geht 🙂

    Thalon