Android 13 hat höhere Systemanforderungen

Hersteller, die ihren Kunden ein Android-Smartphone anbieten wollen, müssen künftig andere Systemanforderungen einhalten. Das wird vermutlich nicht wirklich den deutschen Markt betreffen, vermutlich sind es Unternehmen, die für Schwellenländer produzieren und ein gewisses Preisniveau einhalten wollen oder müssen. Googles Blog-Post kündigt an, dass die Mindestmenge an Arbeitsspeicher für Android Go, die Low-End-Version von Android, nun 2 GB für Android 13 beträgt, während sie zuvor bei 1 GB lag.

Year 2017 2018 2019 2020 2021 2022
Release Android 8 Android 9 Android 10 Android 11 Android 12 Android 13
Min RAM 512MB 512MB 512MB 1GB 1GB 2GB

Android Go ist eine abgespeckte Version von Android, bei der einige der RAM-intensiveren Funktionen ausgeschaltet sind, und wird mit einer Reihe von speziell entwickelten „Go“-Apps geliefert. Google teilt mit, dass heute mehr als 250 Millionen Menschen Android Go verwenden.

Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
1.389,00 EUR
Apple Watch Ultra GPS + Cellular, 49 mm Titangehäuse, Alpine Loop...
Apple Watch Ultra GPS + Cellular, 49 mm Titangehäuse, Alpine Loop...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Apple Watch Series 8 GPS, 41 mm Aluminiumgehäuse Product(RED), Sportarmband...
Apple Watch Series 8 GPS, 41 mm Aluminiumgehäuse Product(RED), Sportarmband...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
499,00 EUR
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
299,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Wow , so geringe Anforderungen für Android!
    Da könnte der Hersteller ONEPLUS für mein Oneplus 3T, was ja erst 7 Jahre alt ist noch mal schnell ein Android 13 freigeben.
    Habs ja nur Ausgemustert weil es keine Sicherheitsupdates mehr bekommt!!!

  2. Während ios von Apple mit 3 bis 6 GB locker auskommt, muss man bei Android teilweise bei den Top Geräten bis zu 16 GB einbauen, damit die überhaupt smooth laufen und nicht ruckeln, wenn man im Browser scrollt.

    • Die müssen halt ihre Bloatware mitlaufen lassen, Pixel 3a mit 4GB scrollt im Browser ohne Ruckeln…

      • So ist es wer auf oppo, OnePlus oder noch schlimmer Samsung setzt braucht sich auch nicht beschwerere. Letztes Unternehmen hat ja derart Bloatware und Spyware im Hintergrund am laufen. Da sollte es einen auch nicht wundern.

    • Blacky Forest says:

      Gibt es da Beispiele?
      Habe zig Android-Geräte, bis auf eins, welches länger braucht, aber nicht ruckelt (die CPU ist grütze), sind sie ziemlich schnell. Da reichen 2GB RAM aus. Die mit 4GB RAM sind pfeilschnell.
      Das iPhone 6s Max ruckelt nicht, ist aber auch sehr langsam.

    • Browser scrollen benötigt eher nicht viel RAM, sondern eher schnellen RAM, aber vollwertiges Multitasking ist viel RAM förderlich. iOS ist ja quasi noch immer ein Single-Haupttasksystem und kann keine zwei Anwendungen gleichzeitig anzeigen.

  3. Cool, dann können die Hersteller wieder Support reduzieren, mit der Behauptung, die Geräte der vorletzen Serie hätten nicht genug Leistung 😉

    • Die Hersteller brauchen keine Begründung die hören einfach so auf die Geräte weiter zu Supporten.
      Die meisten Smartphones haben ja 2 GB. Ich selbst habe keines unter 4GB. Da achte ich beim Kauf schon drauf. Aber die Hersteller Supporten die immer nur kurz, um den Verbraucher wieder ein neues Modell zu verkaufen. Weil der Software Support nach dem Verkauf, ist für die Hersteller Verlust. Da muss ja dann ein Software Entwickler wieder für schon verkaufte Produkte was tun.
      Und das genau ist das große Problem weltweit. Alle Hersteller sollten sich verpflichten für mind. 5 Jahre Software Updates bereitzuhalten.
      Da gehen die Hersteller lieber her und werfen wieder ein neues Gerät auf den Markt. …

      • So sieht es wohl aus. Da ist dann mal wieder die EU gefragt.
        Ich hoffe es gibt bald für „kurzlebige“ Produkte (zB Smartphones) eine Verpflichtung von mindestens 5 Jahren kostenlosen (Sicherheits-)Updates, und für langlebiege vernetzte Geräte (Weiße Ware, Smarthome, Autos, …) mindestens 10 Jahre. Am besten sollte dann das Ende der Produktion gelten.

        • 5 Jahre? Also die OS-Hersteller dazu zwingen keine Fortschritte zu machen?
          Wenn man immer auf alte Hardware Rücksicht nehmen muss, dann kann sich das System auch nicht entwickeln.

          • Komisch apple kann das OS und die Hardware weiter entwickeln und das neue OS läuft sogar noch auf einem iPhone 7!!!

            Nur bei Android geht das angeblich nicht und man bekommt 1 Majorupdate und nach 18 Monate kommt dann gar nichts mehr wie bei Motorola, ZTE, Huawei oder Xiaomi

            Da soll man dann flashen und Frickel OS selbst programmieren.

          • Es geht nicht um Fortschritte, es geht um Nachhaltigkeit.
            Wenn Du für Sich entscheidest, jedes Jahr (oder alle 2 Jahre) den aktuellsten Entwicklungsschritt haben zu wollen, darfst Du die Entscheidung treffen und zahlst entsprechend.
            Ich möchte aber die Wahl haben, mein Pixel 5 länger als 2-3 Jahre zu nutzen, einfach weil ich damit zufrieden bin.
            Stelle Dir einfach vor, Du müsstest Deinen Türgong alle 2 Jahre neu kaufen, weil der Klingelton nicht mehr unterstützt wird, obwohl der Gong technisch einwandfrei funktioniert.
            Ein völliges Unding.
            BTW: Mein Sonos ZP90 läuft jetzt seit 2012 ( und damals war er schon 4 Jahre auf dem Markt) einwandfrei und ich brauche nicht mehr.
            Sonos hatte ja versucht alte Hardware praktisch unbrauchbar zu machen und ist zuruckgerudert. Da müssen wir hin!

  4. Also ich habe ein Huawei p smart und das hat 4 GB Arbeitsspeicher und ruckelt permanent.

    3 Apps im Hintergrund und den Browser offen und man kann das Android Gerät vergessen.

  5. Habe hier iOS 16 (20A362) auf einem iPhone 8+ am laufen und nichts zu nörgeln – funzt super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.