Android 11: Diese Sony-Xperia-Smartphones erhalten bald das neueste Google-Betriebssystem

Mit Android 11 steht die neueste Version des Google-Betriebssystems seit einiger Zeit zur Verfügung. Besitzer eines aktuellen Xperia-Smartphones können sich schon darauf freuen: Ab Dezember werden diese von Sony sukzessive mit Android 11 versorgt – beginnend mit den aktuellen Premiumgeräten Xperia 1 II und Xperia 5 II. Neben neuen Standardfunktionen, die Nutzern eine noch bessere Bedienung ihres Gerätes ermöglichen sollen, profitiert das Xperia 1 II laut Sony zusätzlich. Mit dem Update auf Android 11 unterstützt das Xperia 1 II Zeitlupen-Filmaufnahmen in 4K HDR mit 120 fps.

Im Folgenden eine Übersicht, wann die aktuellen, kompatiblen Xperia-Smartphones ihr Android 11-Update erhalten sollen:

Xperia 1 II: ab Dezember 2020

Xperia 5 II: ab Ende Januar 2021

Xperia 10 II: ab Ende Januar 2021

Xperia 1: ab Februar 2021

Xperia 5: ab Februar 2021

Android 11 ermöglicht es unter anderem Unterhaltungen sowie Privatsphäre-Einstellungen noch komfortabler zu verwalten. Außerdem neu:

  • Chat-Verwaltung an einem Ort. Wichtige Unterhaltungen mit Freunden und Familienmitgliedern in unterschiedlichen Apps können auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden.
  • Gesprächsblasen. Unterhaltungen aus jeder Messenger-App (vorausgesetzt die Funktion wird von der App unterstützt) können nun fest auf dem Screen angeheftet werden, damit sie immer über allen Bildschirminhalten zu sehen sind und beim Multitasking noch besser genutzt werden können.
  • Bildschirmaufzeichnung. Die Aufnahme des Bildschirms in Form eines Videos wird nun direkt in Android 11 unterstützt und muss nicht mehr über eine separate App aktiviert werden.
  • Eine App für alle smarten Geräte. Smarte Geräte im Haushalt wie beispielsweise Heizung, Licht oder Sicherheitssysteme können über eine integrierte App gesteuert werden, die sich mit einem langen Druck auf den Power Button automatisch öffnet.
  • Audio-Auswahl. Schnelle Einstellung zur Steuerung der Medienwiedergabe. Einfach mit einem Tastendruck von Kopfhörer auf Lautsprecher umschalten, damit kein Ton verpasst wird.
  • Sprachsteuerung. Schnellerer und einfacherer Zugriff auf Apps dank intuitiver Sprachbefehle – und das auch ohne Internetverbindung.
  • Mehr Sicherheit. Zusätzliche Sicherheits- und Privatsphäre-Updates werden automatisch und direkt von Google Play auf das Xperia Smartphone gesendet, damit sind immer die neuesten Schutzmaßnahmen installiert.
  • Einfachere Zugriffsberechtigung für Apps. Welche Anwendungen auf vertrauliche Daten zugreifen dürfen und welche nicht kann nun komfortabel über eine einmalige Berechtigung geregelt werden. Bei Anwendungen, die lange Zeit nicht genutzt wurden, werden automatisch alle Berechtigungen zurückgesetzt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Und was ist mit 90/120 Hz Bildschirm Refresh?

  2. Seit wann geht das mit nem Update!?

    • Weil das Display, also die Hardware vom Xperia 1 II 90/120 Hz unterstützt. Sony hat diese aber Software mäßig nicht freigeschaltet da es nicht mit 4K Auflösung funktioniert(liegt am Snapdragon), dazu müsste man die Auflösung heruntersetzen. Ich hoffe sie lassen es dem Benutzer entscheiden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.