Anzeige

Samsung Galaxy SmartTag passiert die FCC

Samsung wird schon länger ein smarter Tracker nachgesagt – so wie es bei Apple auch der Fall ist. Die könnten eben dafür genutzt werden, dass man verloren gegangene Dinge wiederfinden kann – quasi ähnlich der Arbeitsweise von Tile, die ja zahlreiche Tracker-Lösungen im Angebot haben. Samsungs Tracker wird auf den Namen Galaxy SmartTag (EI-T5300) hören und so aussehen, wie in dem hier im Beitrag eingebundenen Bild zu sehen. Ein Start könnte nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn der SmartTag wurde schon bei der nordamerikanischen Zertifizierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) durchgereicht. Der Tag selbst hat einen Button, um das Smartphone aufzufinden, umgekehrt kann auch der Tag selbst vom verbundenen Smartphone aufgespürt werden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Jonas Wagner says:

    Sollen die Samsung Tags auch über die gleiche Funktion verfügen, die den Apple Tags nachgesagt wird? Also dass alle Apple Geräte Tags von anderen Nutzern finden können. Unbemerkt für die Besitzer der Geräte und verschlüsselt usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.