Amerika: das iPad steht hoch im Kurs

Was Kinder wollen oder sich Erwachsene in den nächsten sechs Monaten unter Umständen anschaffen werden? Weiss man natürlich nicht wirklich, man kann in Befragungen nur eine Momentaufnahme ablichten. Die Marktforscher von Nielsen haben mal wieder eine Statistik auf den Markt gehauen, die zeigt, was der Konsument vielleicht in den nächsten Monaten so an Gadgets in die eigenen vier Wände tragen wird.

Die Statistik ist in zwei Bereiche aufgeteilt, einmal die Altersklasse 6 bis 12 und dann ab 13. Ich für meinen Teil hätte das sogar noch ergänzt und in mehrere Klassen aufgeteilt – kenne selber viele „Best Ager“, die eine ganz andere Ansicht zu den Gadgets haben, als meine Altersklasse.

Bei den Jüngeren liegt das iPad ganz vorne, im Vergleich zum Vorjahr ist es noch ein wenig in der Beliebtheit gestiegen. Hierbei muss man beachten, dass das iPad separat behandelt wird. Das große iPad liegt auf Platz 1, das iPad Mini auf Platz vier – noch weit vor Tablets mit Android oder Windows.  Sehr interessant: die Nintendo Wii U liegt auf Platz 2, dabei ist diese gerade erst gestartet, aussagekräftige Reviews über die Konsole stehen also noch aus. Weit abgeschlagen? Der gute alte Computer.

Dieser steht allerdings bei den Erwachsenen höher im Kurs und belegt Rang 2. Verständlich, im Alter 6 – 12 ist Daddeln angesagt, da sind die Angebote in der unteren Altersklasse besser besetzt und mit Konsole und Tablet auch einfacher zu handlen. Ebenfalls bei der Altersklasse ab 13 auf Platz 1: das iPad.

Die Zahlen sind aus einer US-Umfrage hervorgegangen und wenn alles so eintrifft, dann darf man wohl erst einmal Apple die Hand schütteln und danach direkt Nintendo – dem Pionier in Sachen Gaming, der zuletzt stark wankte. Meine letzten Gadgets? Das Nexus 4 und ein iPad mini. Planungen für die nächsten 6 Monate? Auf Platz 2 der unteren Tabelle zu finden. Und bei euch? Was liegt an, was soll an Technik ins Haus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Als erstes ein HD Fernseher vor Weihnachten
    Dann irgendwann das Nexus 10 in 2013
    Und da ich nächstes Jahr ein neues Firmenhandy aussuchen darf: Galaxy S4 wirds wohl werden

  2. nüscht, alles da.
    top rechner, top n73, top fernseher + vcr & ps2, mehr brauch ich nich.

  3. Mich würde interessieren wie das in Europa ist, die Amerikaner sind ja nochmal um den Faktor 100 Apple-bekloppter als die Menschen hier.
    Ist mir zumindest sehr oft so rüber gekommen

  4. neustes Gadget: Nexus 4; nächstes Wunschgadget: Nexus 10… würde aber auch n galaxy Tab 2 mit 10″ nehmen sollte es nur noch ~200€ kosten 😉

  5. Hmm,

    sieht für mich mal eher für ein klassisches Beispiel für:“Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast!“ aus.

    Warum? Ganz einfach, falls die Fragem genau so gestellt wurden, und wir nicht über aggregierte Werte sprechen, dann wurden (als Bsp.) explizit nach dem iPhone gefragt, aber als komplement nach Android Smartphone anstat nach z.B. Samsung Galaxy S3 oder nach Nexus 4. Hier wirkt sich dann der Markenname iPhone aus, während Menschen die sich überlegen ein Galaxy S3 zu kaufen, dieses nicht der automatisch der Kategorie Android Smartphone zuordnen.

    Insgesamt sind solche Statistiken deutlich gesagt: „Für’n A***“. Letztich ist eine Statistik nur dann etwa Wert, wenn die Methoden genannt werden. Kurzer Check auf der Webseite, weit und breit werden die Methoden, bzw. explizit die Fragestellung NICHT genannt (ja, wie die Fragen gestellt werden sind WICHTIG, da unterschiedliche Ergebnisse bei leicht abgewandelten Fragen auftritt).

    Fazit:
    Leider wie so oft im Netz, lässt sich aus der Statistik nichts ableiten, da schlichtweg der Methodenteil nicht veröffentlicht wurde.

  6. Naja, der Abstand ist aber schon stark geschrumpft. Ich kenn andere Grafiken, da kam das iPad, und dann lange nichts. 19 Prozent wollen sich immerhin noch einen Computer kaufen, wo viele meinen, daß dieser bald ausrangiert wird. So ganz glaube ich das nicht, stellte erst kürzlich Intel das „Next Unit of Computing“ vor. Totgesagte leben länger!

  7. Ich habe mir die Wii U bestellt, bin gespannt obs für was ist. Tablet habe ich bereits in Nexus 7, obwohl ich es nie brauche (Tablets allgemein finde ich sinnlos).

  8. Naja, die Amis waren schon immer bekloppt und durch die stark Apple-lastigen Bezeichnungen war das Ergebnis vorpriogrammiert. Brüller für mich: iPod Touch hat ein einzelnes Feld, während alle erwachsenen Smartphones (Android, WP, Symbian, Blackberry & Co.) als „other than iPhone“ kategorisiert werden. ROTFL…

  9. Lasse S. Krache says:

    „Interest in buying … Kids aged 6-12“

    Tja, in Deutschland gibt es ja noch so ein Konzept wie „geschäftsfähig“, d.h. Kinder unter 14 Jahren können sich (eigentlich!) hier kein iPad etc. selber kaufen …
    Und als Vater sage ich mal: GOTT SEI DANK! 🙂

  10. Ich weiß nicht, man kann die Kiddes aus den USA nicht mit denen von uns bezahlen. Spätestens ab dem 16. Lebensjahr weiß eh niemand mehr so richtig, was er eigentlich unter dem Baume haben möchte.

  11. bin Spielzeug technisch mit meinem iphone und nexus 7 eigentlich schon mal ganz gut eingedeckt als nächstes wirds wohl ein Chromebook oder ein richtiges Ultrabook.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.