AMD: Probleme mit Crimson Edition-Treibern durch Hotfix gelöst

amd radeon logoAMD hat sich kürzlich selbst eins reingewürgt: Mit den neuen Treibern der Radeon Software Crimson Edition hat der Hersteller die Oberfläche seiner Treiber-Software für Grafiklösungen komplett umgekrempelt und wollte sein Image aufpolieren. Doch leider ging das nach hinten los, da ausgerechnet der erste Crimson-Treiber in der Version 15.30.1025 zu massiven Problem führte. So klagen viele Besitzer von Radeon-Grafikkarten über eine fehlerhafte Lüftersteuerung nach der Installation. Teilweise schalteten die Lüfter selbst unter Vollast nur auf 20 oder 30 % ihrer Umdrehungen, was zu viel zu hohen Temperaturen und infolge auch Abstürzen geführt hat.

Bei einigen Gamern soll sogar eine Grafikkarte durch die fehlerhafte Lüftersteuerung und die damit verbundene Überhitzung hops gegangen sein. Allerdings betraf der Bug mit der neuen AMD Radeon Software Crimson Edition wiederum nicht alle Nutzer: Ich selbst besitze beispielsweise eine AMD Radeon R9 285 und hatte mit der Verwendung des Treibers 15.30.1025 keinerlei Probleme.

amd radeon crimson

Trotzdem empfiehlt sich so oder so die Installation des neuen Hotfixes, welcher gerade frisch durch AMD zur Verfügung gestellt wurde. Er kann hier heruntergeladen werden und steht in zwei Versionen für jeweils Windows 7, 8 / 8.1 mit 32- bzw. 64-bit zur Verfügung. Nach der Installation sollte die Software-Version 15.11.1 Beta betragen. Da es sich um einen Beta-Treiber handelt, müsst ihr den Treiber über den obigen Link beziehen. Innerhalb der Crimson-Software wird das Update nicht gefunden / heruntergeladen.

Als AMD-Nutzer finde ich es schade, dass die lobenswerte Neugestaltung der Radeon-Grafikkarten-Treiber von so einem PR-Desaster überschattet wird. Denn die Crimson-Oberfläche gefällt mir persönlich ansonsten gut: Es war wirklich an der Zeit das angestaubte Catalyst Control Center einzumotten. Bleibt nun zu hoffen, dass AMD und seine Community diese Schlappe schnell vergessen machen können.

(danke Benjamin!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Benjamin Schulz says:

    Freut mich dass ich helfen konnte. Bin selbst Radeon Besitzer (R7 290X) aber hatte Gottseidank keine Probleme.

  2. Ich habe gestern mal bei mir geschaut, bei mir war der Crimson „Treiber“ auf ‚auto‘ gestellt, also genau so wie vorgesehen. Den Hotfix habe ich noch nicht installiert. Scheint also nicht bei allen das Problem auftauchen -> Radeon r9 280

  3. André Westphal says:

    @ Ulkfisch Wie gesagt, ich hatte den Fehler auch nicht – R9 285 ists bei mir. Trotzdem schwer zu sagen wie viele Anwender am Ende betroffen waren. Allerdings schon ein harter Fehler, der ja, wenn man in den Communities so mitliest, auch ein paar Leute ihre Karte gekostet hat.

    Schade – finde die neue Oberfläche wie gesagt sehr gut und auch die Performance soll ja bei einigen Spielen gut angezogen haben.

  4. Der Link passt nicht … Dieser verweist auf den Catalyst! Im Artikel gehts aber um den Crimson und dieser Link http://support.amd.com/en-us/kb-articles/Pages/November-30-hotfix.aspx ist jedenfalls anders…

  5. André Westphal says:

    Ja, ändere ich direkt – falschen Link erwischt beim querlesen, sorry!

  6. Interessant aber natürlich auch sehr ärgerlich für die Betroffenen. Ich stelle bei meiner Gigabyte Radeon HD7870 den Lüfter immer extra auf 20%. Der gute Lüfter schafft selbst bei dieser Einstellung die Karte auch bei Last ausreichend zu kühlen und so ist es schön ruhig.

    Die neue Oberfläche gefällt mir soweit ganz gut. Noch ist ja ein Teil vom CCC enthalten, mal sehen wann auch der verschwindet.

  7. Radeons sind leider nicht mehr das, was sie früher mal waren, viel zu laut die Dinger und leistungsmässig kommen sie auch nicht mehr an die Geforce-Karten dran.

  8. Stefan Scheller says:

    ist der hotfix rein für die lüftergeschichte oder noch mehr? da meine graka unter wasser ist, bin ich vom lüfter problem nicht betroffen

  9. Schade, leider zu spät die Meldung. Heute hat es meine XFX 7870 in die ewigen Jagdgründe geschickt. Abstürze kamen vorab auch vor, interessanterweise jedoch nie bei Spielen, nur im normalen Desktop Betrieb.