Amazons „New World“ verliert immer mehr Nutzer

Eigentlich schien Amazons  MMORPG „New World“ der erste Spielehit des Unternehmens zu sein. Doch der anfängliche Hype um den Titel scheint bereits vergangen zu sein. Seit dem Launch am Ende September 2021 hat das Online-Rollenspiel bereits rund die Hälfte der anfänglichen Spieler wieder einbüßen müssen. Das zeigt zumindest ein Blick auf die Steam Charts.

Pro Woche gehen „New world“ aktuell im Durchschnitt jeweils ca. 135.000 Spieler verloren, ohne dass ein Ende der Abwärtsspirale erkennbar wäre. Insbesondere für ein solches Multiplayer-Game ist der Absturz in den Spielerzahlen natürlich bedenklich. Die Ursachen dürften laut Forbes vielfältig sein. Zum einen ist „New World“ immer noch recht verbuggt. Zum anderen soll gerade der Anfang viel Grinding erfordern, was Neueinsteigern schnell zu monoton werden könnte. Wiederum soll es auf höheren Levels kaum noch PvE-Herausforderungen geben.

Zusätzlich soll „New World“ seine Spielwelt mehr schlecht als recht mit Story gefüllt haben. Dadurch fällt es schwer, die Spieler dauerhaft zu fesseln. Offenbar schnuppern viele Spieler in den Titel herein, verabschieden sich aber auch genauso schnell wieder. Nun müssen uns die nächsten Wochen und Monate zeigen, wann sich eine feste Community einpendelt bzw. wie stark die Spielerzahlen noch sinken. Denn nur wenn man da ausreichend Gamer fesseln kann, wird sich die Weiterentwicklung für Amazon auf Dauer lohnen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Als Spieler der ersten Stunde (~ca. 250h, davon ca. 40 in den anfänglichen Queues), muss auch ich sagen dass gerade Pvp bis vor kurzem extrem buggy war und einfach unspielbar. Dadurch, und durch die komplett an die Wand gefahrene (oder von Anfang an nicht benötigte und vorhandene) Economy, sowie das fehlen der Endgame-Herausforderungen – wie z.B. fast unmöglich zu bezwingen Bosse – bleibt auf den hohen Level aktuell nur „Gear Farmen“ als Endgame-Content.
    Auch ich habe mich vorerst von New World verabschiedet, werde aber immer mal wieder rein schauen.

    • RegularReader says:

      Über 200 Stunden für 40 Euro ist doch absolut in Ordnung. Da gibt es deutluch schlimmere Spiele.

      • Das habe ich auch nicht behauptet! Ich finde, dass sich jeder Cent gelohnt hat!
        Allerdings ist das Spiel sehr repetitiv, und wird im hohen Level extrem schnelllangweilig,gerade weil nual ein grossteils des PvPs aktuell nicht nutzbar ist.

  2. Naja das ist bei mmo im ersten Jahr normal…in 3-4 Jahren kann man es dann richtig bewerten….bin gespannt vllt probiere ich es dann aus … 🙂

  3. wollte bald mal reinschnuppern, aber wenn das so ist, werde ich es wohl eher bleiben lassen.

  4. was heißt „verlieren“ man zahlt kein Abo, keiner drängt einen. Am Anfang haben alle viel gespielt nun geht man es evtl. etwas langsamer an oder zockt was anderes, bzw. geht seinem RL nach 😉 Und da es ja kein Abo gibt sind die also nicht „weg“ nur gerade nicht „aktiv“.

    Außerdem wird es langsam Zeit das Amazon ihre weitere Planung bekannt gibt bzw. ein neues Gebiet ankündigt oder so, da ist ja diesbezüglich noch nix (offiziell) bekannt.

  5. Naja Bugs, Cheater und die Chance das dir die Grafikkarte gegrillt wird, sprechen jetzt nicht gerade für das Spiel!
    In ein bis zwei Jahren als Budgettitel bugbefreit und mit ausreichend Content, kann man es sich dann mal anschauen.
    Hypetrain alleine bringt halt keine langfristigen Spieler.

  6. Hab es nur ein paar min. spielen können.
    Am Anfang waren es noch ein paar minuten die ich in der Spielwelt verbringen konnte dann stürzte das Game jedesmal mit Crashreport ab.
    Dann kamen Updates und mittlerweile komme ich nicht mal mehr ins Spiel rein, Steam etc. alles neu installiert, andere Spiele bei Steam können ohne Probleme gespielt werden.

    Grafik etc. runtergeschraubt obwohl ich es von der Hardware her nicht müsste, auch keine Abhilfe.
    Hab´s mir zurückerstatten lassen.

  7. Wir Europäer wollen eben einen Fortschritt sehen was Games angeht.
    Es kann nicht sein das nix, aber auch garnix dazugelernt wird aus den Fehler anderer und den eigenen!
    Dann muß Amazon eben ein MMO für den Asiatischen Raum machen..Da braucht es nicht viel..Grinden ohne ende mit 2 Skills und die sind Happy. WIR NICHT!

  8. Popelpipowic says:

    Das Game ist 0815 Müll von der Stange!
    Der Beruf nutzlos und dazu kommt noch das es von Amazon ist!
    Das wäre wie wenn Audi Microwellen bauen würde.
    Schuster bleib bei deinen Leisten!
    Amazon und Gaming ,das ich nicht lache..Wievielter Versuch ist das schon mit Games Entwickeln?
    Eine LACHNUMMER seid ihr!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.