Amazon mit Vorschauversion von Fire OS 5 für Amazon Fire TV

Es wird weiter entwickelt im Bereich Amazon Fire TV und Amazon Fire TV Stick. Während es viele Kunden sicherlich nicht interessiert, was unter der einfach zu bedienenden Oberfläche steckt, schauen technisch Interessierte doch ganz gerne genauer hin, offenbaren neue Versionen eines Betriebssystems doch oftmals neue Möglichkeiten. Amazon hat nun die Vorschauversion von Fire OS 5 für Amazon Fire TV angekündigt, die dann auf Android Lollipop 5.1 (API Level 22) basiert.

fire tv stick

Interessant wird das Ganze, da Fire OS 5 Android TV unterstützt, zudem Leanback-Funktionen von (mit dieser Möglichkeit ausgestatteten) Apps mit sich bringt. Auch Spiele, die neue API Level ausnutzen, können so von den Entwicklern getestet werden. Interessierte Nutzer können über einen Entwickler-Account an Fire OS 5 für Fire TV oder Fire TV Stick kommen, das Ganze ist auch in der Ankündigung beschrieben.

Für den Nicht-Entwickler wird es derzeit nichts zu sehen geben, Amazon spricht von einem nacktem Lollipop-Erlebnis ohne neue Funktionen für den Endnutzer. Diese neuen Funktionen werden wir aber sicherlich schon bald zu sehen bekommen – spätesten mit neuen Versionen von Fire TV und Fire TV Stick.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Afaik kann Android ab Version 5 (oder 5.1) prinzipiell auch 24p. Die Nvidia Shield (auch Android) unterstützt das zumindest.

    Wäre schön wenn Amazon das einbaut. Das Microruckeln nervt.

  2. Hoffentlich auch ein kompatibleres Miracast…

  3. kommt dann auch Google Cast? Das wäre geil, dann kann ich meinen Chromecast in Rente schicken

  4. hoffen wir mal das damit die performance ein wenig steigt, zumindest beim FTV Stick
    das langsame Menü und die unnachvollziehbaren Ruckler und Abstürze nach 2 Tagen Laufzeit mit Kodi sind nicht schön

    @sibbl

    welches gerät geht bei dir nicht?

    Surface 3 (Win10) , OnePlus One (4.4.4/5.1) und Trekstor Wintab 10 (Win 8.1/10) gehen bei mir

  5. Das ist großartig! Ist denn sicher das es das Update für die derzeit erhältlichen Fire Tv Geräte geben wird?

  6. @plantoschka: daran hab ich auch gleich gedacht… hoffentlich unterstützt Amazon dann 24p… dann wäre das FireTV echt perfekt 🙂

  7. Ich wäre schon froh, wenn bei meinem Grundig TV die Schatten im Bild verschwinden würden. Laut Aussage Amazon wird daran gearbeitet. Ich warte sehnsüchtig…

  8. Habt ihr für 24p Ruckeln mal ein Beispiel? Ich habe hier noch nie etwas auffälliges bemerkt.

    @SIDy93
    Nicht vergessen – Kodi ist ja offiziell nie für FTV Stick erhältlich gewesen. Ich vermute mal da ist wenig bis nichts auf die Performance des Stick optimiert. Nicht umsonst muss man u.a. bei Kodi auf FTV grundsätzlich manuell die Pufferung (cachemembuffersize) anpassen (Link:android-hilfe.de) damit es bei HD bzw hoher Bitrate nicht mehr ruckelt.

  9. Frank Oberhoff says:

    @Matze: Die meisten werden wahrscheinlich das 24p Ruckeln sehen, wenn sie mit Kodi Mkvs abspielen, die von einer Bluray kommen bzw. wenn ein ISO einer BR abgespielt wird.

    Ich habe ein Beispiel von Amazon Material, wo ich in meiner „Wiedergabe-Kette“ keine Wiedergabe ohne Ruckeln hinbekomme: Aerial America – Amerika von oben, Egal was ich einstelle am FireTV, es ruckelt immer. Ich kann dir aber nicht sagen, ob das 24p ruckeln ist. Oder ob das mit einer fehlerhaften Konvertierung zusammenhaengt.

    Es gibt auch Leute, die sagen, dass es bei Ihnen super Smooth laeuft, was ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen kann.

    Ich habe in meiner Kette immer einen Denon Receiver (der perfekt mit einem Duneplayer alle Blurays wiedergibt) an 1. einem Sony Fernseher (ehe billiges Teil) und 2. an einem Epson TW4400. An beiden laeuft das nicht gescheit.

    Auch mit der Netflix App sehe ich ruckeln z.B. per Orange is the new black.

    Gruss,

    Frank

  10. @24p
    warum manche es sehen warum manche nicht etc

    1. viele verstehen die Ruckler nicht und kennen es nicht anders -> „muss so sein“
    2. gibt es TV’s die das „wegoptimieren“ (besser Smart TVs mit Bildverbesserungsoptionen)
    3. es gibt halt auch Material wo 24p nicht wirklich auffällt – eher selten

    Fakt ist der Stick kann kein 24p (fast alle Videos die man so bekommt) weil Android erst ab (ich glaube 4.4) wechsel der Bildschirm Frequenz zulässt. Dadurch hat man alle x-Sekunden ein Bild was doppelt gezeigt wird -> das wäre dann dieses Ruckeln.

    Deswegen muss man derzeit sagen, das wer den Stick als optimaler Abspieler anpreist schlicht keine Ahnung hat, denn das ist er schlicht nicht. Das nächste ist das er kein Deinterlacing kann, das macht es natürlich nicht gerade besser.

  11. Na hoffentlich funktionieren Sideload & Co weiterhin, wenn die so ein „major“ Release rausgeben.

  12. Nach der Anmeldung bekommt man eine Liste mit den Geräten die upgedated werden können. Danach die Meldung das das Device innerhalb von 48h das Update bekommt. Bin gespannt ob der Voice-Support weiterhin Amazon exklusiv ist. Werde berichten was alles so möglich ist.

  13. plantoschka says:

    Mir fällt der 24p Bug auch bei der Netflix App auf. Netflix App am AppleTV macht das hier definitiv besser, obwohl diese ebenfalls kein 24p Output unterstützt.

  14. Ich habe seit dem letzten Softwareupdate am Fire TV von Samstag das Problem, dass nach dem Aufwachen aus dem Standby kein Bild angezeigt wird.
    Der Fernseher empfängt ein schwarzes Bild, aber gibt bei Betätigen des Fire TV- Controllers Ton aus.
    Erst wenn das HDMI-Kabel am Fire TV rausziehe und wieder rein stecke (oder am HDMI-Switch dazwischen hin- und her schalte) gibt das Fire TV wieder Bild aus.
    Hat noch jemand das Problem?

  15. @plantoschka
    Das wäre wirklich zu begrüßen. Besonders unter Kodi nervt das bei manchen Filmen doch enorm.

  16. Super wäre die Unterstützung von 21:9 Monitoren. 😉

  17. Tja, ich wüsste gar nicht, was es zu verbessern gibt. Das Ding läuft so rund, man könnte meinen, da wäre ein Apfel vorne drauf.

    Lediglich die App-Auswahl lässt noch zu wünschen übrig. Das ist schon der Wahnsinn, was für ein Müll es im Amazon Appshop für Fire TV und Fire TV Stick gibt. Gefühlt 200 „Lagerfeuer-Apps“, zig billige Kopien irgendwelcher Spiele und sonst nur Yoga- und „The Wather/Music/Car/xyz-Channel“-Apps. Von wenigen Perlen mal abgesehen.
    Aber gut, das mag sich dann ja mit Fire OS 5 vielleicht bessern.

  18. Netflix und firestarter kann man nach dem Update vergessen ( bei mir zumindest), selbst nach einem Reset…

  19. Ich habe Fireos 5 nun drauf, kann aber bisher optisch und technisch keine Änderungen sehen. Lediglich die Suche sieht etwas anders aus

  20. Interessant ist , ob mit OS 5 nun auch HD-Audio (DTS-HD, Dolby True HD) unterstützt wird.
    Das wäre für mich als Apple-Nerd auch ein grund auf Fire TV zu wechseln!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.