Amazon Surprise Box: Amazon möchte Euch mit gesunder Nahrung überraschen

Amazon hat sich etwas neues einfallen lassen, um Kunden vielleicht von bestimmten Produkten überzeugen zu können. Das Unternehmen setzt dabei auf den Überraschungsmoment, denn der Kunde erfährt vorm Kauf nicht, was er da eigentlich kauft. Das Prinzip ist bekannt, die Pink Box war vor Jahren eine der ersten Überraschungs-Boxen, die es mittlerweile mit allen erdenklichen Inhalten gibt. Nun möchte auch Amazon mitmischen und sucht sich ein sehr trendig Thema: Gesunde Ernährung.

Das Motto der ersten Surprise-Box ist „Bio und Clean Eating“, bestellt werden kann sie ab sofort. 24,99 Euro werden für die Box fällig, das Risiko der „Blindbestellung“ belohnt Amazon dann mit Produkten im Wert von mindestens 50 Euro. Aber im Prinzip ist das wie bei den Software-Bundles, die wir häufig im Blog haben. Selten sind nur Dinge enthalten, die man selbst total dufte findet oder gebrauchen kann.

„Die Surprise-Box für gesunde Food-Trends ist gefüllt mit 8 gesunden Snacks, Koch- und Backzutaten,“ heißt es auf der Bestell-Seite der Box. Allergiker, die vorher ihre Einkäufe auf Zutaten checken müssen, können dies auch bei der Überraschungsbox machen. Auf der Detailseite sind die Zusatzstoffe aufgelistet, die in einem oder mehreren Produkten enthalten sind.

In der nächsten Zeit möchte Amazon mehr solche Boxen anbieten, mit wechselnden Themen logischerweise. Das kann durchaus interessant sein, wenn gut zusammengestellt, ich finde 8 Produkte für 25 Euro immer noch teuer, auch wenn es halber Preis, bio, vegan oder glutenfrei ist. 😀

Ein bisschen was zum Inhalt verrät Amazon dann allerdings doch, so wird man in der ersten Box eine Organic Workout Paleo Brotbackmischung, Matcha Tee von Bünting, Kokosöl von 100ProBio sowie Herbaria Pop Brösel zum Kochen und Backen finden.

Ich bin für sowas eigentlich schnell zu haben – zumindest, um es einmal auszuprobieren. Aber diese Box spricht mich nicht an und das liegt nicht unbedingt an der Bestückung. Schlagt Ihr bei der Bio and Clean Eating Surprise Box zu? Seid Ihr generell für so etwas zu haben oder kauft Ihr nur gezielt Produkte, die Ihr sowieso auf dem Schirm habt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Amazon ist mittlerweile gar nicht mehr benutzbar.
    Ich habe sonst immer im Büro bestellt, aber ich kann dort nicht meine Mails abrufen (aus Sicherheitsgründen) seitdem ich aber ständig einen neuen Verifizierungscode eingeben muss (die zwei Faktor Verifizierung ist bei mir nicht aktiv) geht das nicht mehr. Somit bleibt mir nichts anderes übrig als Amazon den Rücken zu kehren!

  2. Ich hab sie jetzt mal bestellt, werde berichten was für ein Rotz drin war

  3. Stefan aus Oldenburg says:

    Schöne Idee, wenn man daraus dann auch ein vollständiges Gericht zubereiten könnte…

  4. Generell interessant, preislich jedoch inakzeptabel. Für 15€ hätte ichs ausprobiert.
    Ich denke bei den berücksichtigten „im Wert von“-UVP-Preisen sind einfach absurd hohe Gewinnmargen enthalten.

  5. Auch meiner Meinung nach deutlich zu teuer für so eine Überraschungsbox. Für 10 Euro hätte ich gesagt ja kann man mal testen aber nicht für den verlangten Preis.

  6. Wenn ich mich nicht irre gibt Amazon doch den kompletten Inhalt preis. Zumindest sind auf diesem Newsroomfoto alle 8 Produkte abgebildet:
    https://amazon-presse.de/Top-Navi/Pressetexte/Presskit?path=d40afa3c-dfde-4014-8e9f-ec5cb0a1075f&aid=8b70423a-a66f-4781-b4a5-2c1b2902a47b

  7. Fände ich ungesunden Sachen interessant 😀

  8. Glaubt jemand an diese Verarsche?

    „… Bestellt werden kann sie ab sofort. 24,99 Euro werden für die Box fällig, das Risiko der „Blindbestellung“ belohnt Amazon dann mit Produkten im Wert von mindestens 50 Euro.“

    „m Wert von“ LOL, das doch ein Taschenspielertrick. Mondpreise lassen grüßen. Mein Kugelschreiber ist auch im Wert von 100€. Für dich nur heute für 5€. Wer will, wer hat noch nicht?

  9. Naja Waren aus dem Reformhaus alias heutzutage „Biosupermarkt“ sind generell überteuert, da muss man gar nicht einmal zu Mondpreisen greifen @ Paul
    Wer aufgrund eingebildeter Unverträglichkeiten meint herkömmliche Gerichte mit zig Substituten herstellen zu müssen, der zahlt für die Zutaten schnell um den Faktor 10 mehr im Einzelhandel. Nirgendwo gibt es im Lebensmitteleinzelhandel so hohe Margen, wie mit den esoterischen Kunden, die daran glauben, damit „Besseresser“ zu sein. Dieses „gute Gefühl“ überstrahlt offenkundig das Vernunftzentrum im Hirn und schaltet das kostenkritische Denken ab. Eigentlich ein perfekter Markt für einen Anbieter wie Amazon, der Zwischenhändler umgeht und niedrige Eigenkosten hat und somit noch Gewinn machen kann, wenn er den Esoterikern die Waren 50 % unter „Straßenpreis“ verkauft.

    Schwierig wird sein, dass es zum Konsumlebensgefühl dieser Schicht auch gehört, konsequent böse US Konzerne zu meiden und ja überhaupt den Versandhandel (denn die Waren im Biomarkt um die Ecke werden dort ja hin teleportiert und nicht von der selben Logistik in braunene Kartons angeliefert…). Aber jeder Mensch hat seinen Preis, wenn die Rabatte nur groß genug sind.

  10. Jeve Stobs says:

    Der erste Impuls war, das zu testen. Als ich aber mögliche Inhalte las war ich dann eher abgeneigt. Tee! Brösel! Kokosöl? Da muss man sich erst Anwendungsfälle suchen. Bin ich zu faul. Wie Stefan sagt: wäre interessant wenn man was draus machen könnte. So wird mindestens die hälfte ranzig. Als Werbegeschädigter Podcasthörer hätte ich ein Angebot ala Naturebox.com begrüsst. Überraschungssnacks.

  11. Ich sehe auf dem Foto nur industriell verarbeitete und verpackte Produkte, welche ich mir im Bioladen um die Ecke niemals gekauft hätte. Also ich jedenfalls verzichte gerne auf derartige Überraschungen. Mir den 25€ kaufe ich einfach, was mir schmeckt.

  12. In der Überschrift steht gesunde Nahrungsmittel, im Text ist dann von bio, vegan, glutenfrei die Rede, nichts mehr von gesund. Richtig wäre hier sicher, von trendigen Lebensmitteln zu sprechen. Es geht hier um food-Moden, nicht um Gesundheit.

  13. Andreas S says:

    Völlig sinnfrei. Aus dem Wundertüten-Alter bin ich raus. Dafür muss man zu viel arbeiten für sein Geld…

  14. Wie Christopher bereits geschrieben hat kann man den Inhalt der Box auf einem Bild der Presseseite sehen.
    Dabei handelt es sich um:
    – 300g Paleo Brotbackmischung von Organic Workout (6,90€ ~ 23,00€/kg)
    – 300g Mediterane Brösel von Herbaria (7,99€ ~ 26,63€/kg)
    – 250g Boabab Pulver von MeaVita (15,21€ ~ 60,84€/kg)
    – 30g Matcha Grüntee von Bünting (15,99€ ~ 533,00€/kg)
    – 250ml MCT Öl (Kokosölkonzentrat) von MeaVita (8,99€ ~ 35,96€/l)
    – 250ml Kokosöl von 100ProBio (8,99€ ~ 35,96€/l)
    – 125ml Rotbäckchen Sonnenkraft von Rabenhorst (3,79€ ~ 30,32€/l)
    – und einen 40g Müsliriegel von Taste of Nature (1,82€ ~ 45,50€/kg)

    Sind zusammen 69,68€.

    Bei Amazon selbst kann man aber auch kaufen:
    – 250g Eiweißbrot Backmischung von Neosupps (2,99€ ~ 11,96€/kg)
    – 350g Bio-Semmelbrösel von ja! Natürlich (2,98€ ~ 8,51€/kg)
    – 250g Baobab Pulver von BodyMe (6,06€ ~ 24,24€/kg)
    – 30g Bio Fairtrade Grüntee mit Matcha von ChaDo (1,50€ ~ 50,00€/kg)
    – 250ml MCT Öl von Detoxfy (7,45€ ~ 29,80€/l)
    – 250ml Bio-Kokosöl von mituso (3,99€ ~ 15,96/l)

    Ohne dieses MCT Öl (ist ja nur Kokosöl, plus konzentriert) sind wir dann bei 17,52€, plus irgendeinen Vitamin-Cocktail und einen Müsliriegel. Mit dem tollen Öl bei 24,97€.
    Also ist der Preis für die Box mit der Summe aus gleichwertigen, aber günstigeren Produkten zu vergleichen. Nicht zwingend ein überteuertes Set, wenn man direkt bei Amazon bleibt und wenn man jemand ist, der sich gerne Öl, Tee, Backmischungen, Semmelbrösel und Müsliriegel im Internet bestellt.
    Also ich bin mir sicher, dass es das in jedem Supermarkt günstiger gibt, auch in Bio-Qualität. Außer vielleicht das Baobab Pulver und das MCT Öl…

  15. Dieses zeug würde nicht mal gratis haben wollen ….

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.