Amazon startet bald iTunes Match-Konkurrent

Eines der heißen Themen rund um iTunes war immer iTunes Match. Mit der Lizenz zum Musik hören quasi. Kurzanriss: man zahlt jährlich 25 Euro und kann dann seine Musik in die Apple’sche Wolke pusten. Noch besser: sind die Songs in der Cloud vorhanden, wird kein Upload benötigt, zudem bekommt man sogar bessere Qualität geboten.

Wird überprüft, ob die abzugleichende Musik überhaupt dir gehört? Nö! Bei Interesse zum Thema empfehle ich dir die Beiträge zum Thema iTunes Match.

Nun wissen wir aber auch, dass Google recht halbherzig „in Musik“ macht und andere Player wie Amazon da Vorteile haben. Amazon wird bald mit einem App Store für Android ums Eck kommen und das auch noch einmal anheizen.

Bis es soweit ist, könnte es um die Musik gehen. Angeblich hat Amazon alle großen Label im Sack, man kann nun gepflegt alles an Musik verkaufen, was so geht, des Weiteren hat man sich Lizenzen gesichert um das Scan & Match zu nutzen,wie es auch Apple nutzt.

Details gibt es keine, logo – sind ja erst einmal Gerüchte. Man darf gespannt sein, wie sich das Thema entwickelt und wie die technischen Lösungen bei Amazon sind. Sicherlich spielt auch der Preis eine Rolle – und ich orakle mal, dass es was werden kann, denn im Gegensatz zu Apple wird man bei Amazon sicherlich die relevanten Plattformen bedienen wollen – also auch iOS und Android.

Ich freue mich drauf, Musik dudelt hier dauerhaft und mal sehen wann wir in Deutschland mit dem Spaß rechnen dürfen. Übrigens: denkt mal einen Ticken weiter: was wäre, wenn Amazon und Co irgendwann auch mal Streaming-Abos anbieten…(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. princelear says:

    Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft…
    Wer wird wohl der erste sein, der anfängt Filme zu matchen???

  2. iTunes streamt doch seit 10.6.3 auch? Achja, man muss vorher erst den Track auf der Platte haben.. aber solange es Spotify gibt, ist doch alles gut.. Wenn es da jetzt noch die Ärzte oder John Lennon geben würde, wäre es noch besser!

  3. wird sehr interesant, allerdings sollte Amazon in Deutschland erst mal seine Cloud verfügbar machen und die integration der gekauften Musik. Von daher ist bei mir Google Musik noch vorne (kaufen bei Amazon auf Google Musik hochladen) und von dort überall genießen. 🙂

  4. Konkurrent-en, Cashy.

  5. Und im rahmen der globalisierung ist man als kunde in deutschland wieder mal nicht mit dabei?

  6. Genau so etwas gibt es für Anwerndersoftware, nennt sich dan rapidshare, megaulpoad usw. ;-))

  7. Hugo Oguh says:

    Die, die die meiste Warez am PC haben, bekommen von den Rechteinhabern für den gezahlten Preis den größten Gegenwert.

    Da soll noch mal einer sagen, die hätten was gegen Raubmordkopierer.

  8. Ich setze nen Euro, dass es – zumindest für US-Kunden – sogar kostenlos sein wird, wenn vielleicht auch nur für Prime-Kunden. Da bekommen die Amerikaner bekanntlich auch jeweils rund 2000 Filme und Serien umsonst, würde es ja gut reinpassen.

  9. Finde ich gut. Nutze itunes Match, obwohl ich sonst keine Apple Produkte weiter nutze. Ein Pendant für Android wäre mMn nur empfehlenswert, am Besten eine bessere Matchqualität und das übernehmen von Tags und Cover. Bei itunes Match geht das nur über einen Umweg (zB ein kostenloses Pythonskript bzw das kostenpflichtige MatchTag) und merkwürdigerweise findet es bei gematchten Titeln nicht unbedingt ein Cover/Tags. Wenn mir der Amazon Matchservice einen 320 kbyte ohne Schutz mit Cover und Tags zum gleichen Preis anbietet bin ich sicherlich sofort dabei!

    @princelear:
    Das gibt es scheinbar schon per itunes Digital Download. Wenn man bei einer Bluray über eine digitale Kopie verfügt, hat man scheinbar (laut lifehacker) das Recht diesen Film bei itunes herunterzuladen, selbst wenn itunes den Film noch nicht einmal anbietet. Funktioniert aber bisher afaik nur im US Store. Quelle kann ich dir bei Bedarf raussuchen, findest du sicherlich aber auch selbst irgendwo bei lifehacker.

  10. Versteh ich das richtig, itunes Match und Amazon Match geben für 25€ einen Interspeicher, auf dem man seine gekaufte Musik „laden“ (sofern nicht im Sotre dort vorhanden) damit man sie überall hören kann? Mehr nicht? Einfach NAS kaufen ist da rentabler, biete mehr Möglichkeiten.

  11. Chris\Das3Zehn says:

    Oh ja – „einfach NAS kaufen ist da rentabler“ – nach wie vielen Jahren denn bei $25/Jahr für das Amazon Match Ding? Gerüchteweise will so ein NAS samt Festplatten nämlich auch erstmal gekauft werden.

    Hinzu kommt noch das Transcoding etc. – sorry, aber bei manchen Kommentaren von „selbsternannten IT Profis“ bekomme ich das heulen…