Amazon soll 50 Dollar Fire-Tablet zum Weihnachtsgeschäft bringen

artikel_amazon_undergroundTablets verkaufen sich heute nicht mehr so gut wie noch vor 2 Jahren, größere Smartphones und kompaktere 2-in-1-Geräte sorgen dafür, dass die Produktkategorie einen schweren Stand hat. Ein probates Mittel, um dennoch Verkäufe zu generieren, ist der Weg über den Preis. Laut Wall Street Journal wird auch Amazon versuchen, über den Preis mehr Tablets zu verkaufen. Genauer soll es ein 6 Zoll Gerät geben, das für 50 Dollar an den Mann gebracht werden soll. Das wäre noch einmal die Hälfte des Preises vom Fire HD 6, das aktuell für 99 Euro angeboten wird.

So ein Tablet passt perfekt in Amazons Strategie. Mit ihm lassen sich Filme und Serien konsumieren und natürlich bei Amazon shoppen. Der niedrige Einstiegspreis sorgt aber auch für technische Einschränkungen. So soll das Tablet zum Beispiel nur mit einem Mono-Lautsprecher ausgestattet sein. Das mag für allgemeine Aufgaben ausreichen, als Medien-Tablet gibt man so aber keine gute Figur ab. Spannend wird auch die Displayauflösung sein, denn auch hier lässt sich schnell Geld sparen, was auch getan werden muss, will man bei Amazon nicht zu viel draufzahlen.

Interessant ist auch die Aussage zu den Kindle-Readern. Hier wird ebenfalls ein Einstiegspreis von 50 Dollar angepeilt. Das ist kein so großer Sprung mehr, den günstigsten Reader bekommt man bereits für rund 70 Euro. Gleichzeitig soll es auch ein 10 Zoll Tablet geben, also noch einmal ein Stück größer als das Fire HDX Tablet, das einen 8,9 Zoll Screen bietet und bis zu 600 Dollar kostet.

Im zweiten Quartal spielte Amazon mit einem Prozent Marktanteil keine große Rolle auf dem Tablet-Markt. Apple und Samsung machen zusammen 42 Prozent des Marktes aus. Zum Weihnachtsgeschäft sollen die neuen Tablets bei Amazon verfügbar sein, wann Amazon diese vorstellen will, ist offiziell nicht bekannt.

amazon.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. 6 Zoll? Nee, 7 Zoll gehen ja gerade so noch, aber 6… Da kann ich mir ja gleich ein Phablet kaufen….
    Selbst für 50,- $ oder Euro sind 6 Zoll m.E. kein Brüller.
    7 oder 8 Zoll für den Preis wäre interessant. Aber so lege ich lieber 20,- Euro drauf und kaufe ein Asus oder Lenovo, wenn es mal wieder im Angebot/ausverkauf ist. Zumal Prime-Video ja inzwischen auch auf normalen Android Tablets läuft.

  2. Falls es amazon gelingen sollte, dass Gerat mit

    a) Gesamtgewicht = 8 h
    c) Speicher >= 16 GByte
    und
    d) einem nicht spiegelnden (matten) Display (z.B. 1280×720)

    zu liefern, dann koennte es ein großer Erfolg werden!!

    Ich kaufe dann gleich 4 Stück!

  3. Falls es amazon gelingen sollte, dass Gerat mit

    a) Gesamtgewicht kleiner gleich 200 g
    b) Akkulaufzeit groesser gleich 8 h
    c) Speicher groesser gleich 16 GByte
    und
    d) einem nicht spiegelnden (matten) Display (z.B. 1280×720)

    zu liefern, dann koennte es ein großer Erfolg werden!!

    Ich kaufe dann gleich 4 Stück!

    Irgendwie hat die webseite hier etwas verschluckt („spitze Klammern“)
    und das Editieren eines Beitrages ist leider nicht moeglich.

  4. Die Idee klingt ja grundsätzlich nicht ganz verkehrt. Den Preis finde ich eigentlich sehr ansprechend und für ein 6 Zoll die optimale Lösung für unterwegs, wenn man mal wieder auf eines der Verkehrsmittel warten darf. Insbesondere im Weihnachtsgeschäft könnte das Gerät ungeahnte Absätze generieren. Sollte es auf den Markt kommen, ich werde mir wohl eines holen!

  5. Das wurde hier mal wieder sehr Apple-freundlich ausgedrückt: „Apple und Samsung machen zusammen 42 Prozent des Marktes aus.“

    Tatsächlich verkauft Samsung längst mehr Tablets als Apple. Samsung: Tendenz weiter steigend, Apple Tendenz weiter fallend:

    http://www.com-magazin.de/news/tablet/samsung-ueberholt-apple-tablet-absatz-1000405.html

  6. Geld für ein Amazon-Schaufenster in Form eines Tablets mit kastriertem Android? Dafür müsste Amazon mir Geld bezahlen, damit ich es benutze 🙂