Amazon: Simultanübersetzungen mit Alexa in Deutschland nutzen

Die Alexa-Funktion „Simultanübersetzungen“ ist nun für Kunden in Deutschland verfügbar. Alexa Simultanübersetzungen hilft bei Unterhaltungen zwischen Personen, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Die Funktion nutzt Amazons Spracherkennung und die neuronale maschinelle Übersetzung, um den Beteiligten bei der Kommunikation zu helfen – ohne einen menschlichen Übersetzer. Die Funktion steht über alle Echo-Geräte zur Verfügung. Sie unterstützt die Übersetzung zwischen Deutsch und einer der folgenden Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch.

Um Alexa Simultanübersetzungen zu nutzen, reicht es, wenn Nutzer beispielsweise sagen „Alexa, übersetze Spanisch.“. Alexa beginnt daraufhin, beide Seiten des Gesprächs auf Deutsch und Spanisch zu dolmetschen.

Kunden, die ein Echo-Show-Gerät verwenden, können sich neben der Audioübersetzung auch eine visuelle Übersetzung anzeigen lassen. Um die Simultanübersetzung eines Gesprächs zu beenden, sagen Kund:innen einfach „Alexa, stopp““.

Zusätzlich zu Simultanübersetzungen kann Alexa auf Wunsch ein Wort oder einen Satz in eine der von Alexa unterstützten Sprachen übersetzen. Nutzer können beispielsweise einfach fragen „Alexa, wie sage ich ‚Birne‘ auf Englisch?“ und Alexa antwortet.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. guyfawkes918 says:

    Gerade ausprobiert und das funktioniert wirklich überraschend gut 😀

  2. Wir nähern uns dem Universaltranslator von Star Trek *juhuuuu* 🙂

  3. Grammaticus says:

    Können Alexa auch das korrekte Genus der Possesivpronomen bei Französisch – Englisch?

    Falls ihr euch nicht mehr erinnert: im Französischen richtet sich das Genus der Personalpronomen nach dem Genus des Objekts (son / sa) , im Englischen nach dem des Subjekts (his / her). Und das wunderbare Deutsche hat beides. (sein, seine / ihr, ihre). Daran scheitert Google immer krachend.

  4. Ich brauch jetzt unbedingt Alexa für meine Hörgeräte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.