Amazon Prime Video: Watch-Party-Feature kommt wohl zu Android und Fire TV

Gegen Ende des vergangenen Jahres ist das Feature „Watch Party“ für Abonnenten von Amazon Prime Video veröffentlicht worden. Dadurch sind bis zu 100 Personen in der Lage, gleichzeitig dieselben Medien auf Prime anzuschauen, indem ein Host einen Link teilt und anschließend für alle dann auch die Steuerung der Wiedergabe übernimmt. Bisher funktioniert das Ganze lediglich auf dem Desktop über euren Browser. Doch wie man bei den XDA-Devs in der aktuellen APK (Version 3.0.290.9347) von Amazon Prime Video für Android entdeckt hat, sind dort ein paar neue Passagen inkludiert, die davon sprechen, dass die Watch Party bald auch mobil zur Verfügung stehen werde.

Zudem scheint es so, als könne man nicht nur über einen geteilten Link beitreten, sondern auch über einen Code, den der Host weiterreichen kann. Leider ist bislang noch keine Information verfügbar, wann das Feature für alle zur Verfügung gestellt werden könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Opa erinnert sich aicherlich noch an das Feature Watchoarty beim linearen Fernsehen. Und meist am nächsten Tag gab es dann sogar das Feature Talkabout. Wunder der Technik halt.

    • Blacky Forest says:

      Ist doch kein Problem, wenn man es nicht nutzt.
      Schön, dass es funktioniert und angeboten wird, immerhin gibt es viele, denen das Soziale extrem fehlt. Da ist es doch toll, dass man mit Technik den Zustand erträglicher macht. Ich nutze es auch nicht, aber wieso sollte es mich da stören? Toll, dass die Welt sich weiterdreht und es neue Konzepte gibt.

  2. Wo habe ich geschrieben, dass es mich stört? Es ist nur eben überhaupt nichts neues, sondern früher Usus gewesen, dass man entweder direkt zusammengeschaut hat, oder getrennt geschaut, aber währenddessen miteinander telefoiniert hat oder eben am Tag danach sich drüber unterhalten hat. Hier wird es aber mal wieder verkauft, als würde die Welt neu erfunden.

    Und zudem finde ich es interessant, wie zunächst viele nach Streaming mit der Begründung „dann kann ich schauen wann und was ich will“ gerufen haben und nun plötzlich erkennen, dass die einsame Höhle doch nicht die Lösung ist.

    Tja, nicht alles aus Opa’s Zeit ist eben schlecht (aber natürlich auch nicht alles gut).

  3. Icg frage mich eher wer das nutzt? Kennt ihr jemanden, der das schon mal bei irgendeinem Streaming-Dienst benutzt hat?

  4. Der Showstopper für Watch Party ist, dass alle Teilnehmer ein eignes Prime-Konto brauchen.

    Ich nehme mein Prime-Konto regelmäßig mit zu einer Freundin. Konkret wir jeden Dienstag bei ihr gegrillt und dann Serien geschaut sowie jeden Samstag bei mir frittiert und ebenfalls Serien geschaut.

    Das haben wir in letzter Zeit natürlich notgedrungen etwas zurückgefahren, bedingt durch die Ausgangssperre hier in Bayern ab 21:00 schafft man insbesondere an Wochentagen nach der Arbeit selten mehr als eine Folge. Und falls es jemanden interessiert: Diese zwei Kontakte mit der gleichen Person pro Woche sind seit März praktisch meine einzige Interaktion mit Personen außerhalb meines Haushalts.

    Hier wäre natürlich super wenn man mit Watch Party nicht pro Teilnehmer ein Prime-Konto benötigen würde sondern nur der Host eines. Andererseits sind die 100 Teilnehmer Quatsch. Das Feature soll doch wohl kein moderiertes Kinoerlebnis sein oder den Firmen-Filmeabend ersetzen der im großen Besprechungsraum stattfindet sondern es soll (hoffe ich zumindest) den privaten Filmeabend im Freundeskreis ersetzen. Und genau für diesen Fall brauche ich bisher weder 100 Leute noch für jeden einen eigenen Account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.