Amazon Prime Video sichert sich exklusiv die Comedy-Reihe „Chris Tall Presents…“

Amazon hat sich für Prime Video ein exklusives Format mit dem deutschen Comedian Chris Tall gesichert. Die neue Show „Chris Tall Presents…“ soll noch 2019 an den Start gehen. Im Rahmen der Sendung wird Tall nicht nur andere Talente vorstellen, daher rührt natürlich der Titel, sondern auch eigene, neue Stand-Up-Nummern präsentieren.

Falls ihr Interesse habt live bei den Aufzeichnungen dabei zu sein, könnt ihr für Mai und die Termine in Köln hier Karten ergattern. Mir selbst war der Comedian bisher komplett unbekannt, was wohl auf meine lang anhaltende TV-Abstinenz zurückzuführen ist. Daher hatte ich noch nicht einmal seinen Namen gehört – habe nach einigen ersten Eindrücken aber wohl auch wenig verpasst. Das ist aber freilich Geschmackssache.

So wird“Chris Tall Presents…“ nun das erste nicht-fiktionale deutsche Amazon Original. Sechs Folgen soll die erste Staffel umfassen. Dabei lädt Tall als Gäste in jeweils einer Folge Ingmar Stadelmann, Osan Yaran, Simon Pearce, Thorsten Bär, Masud Akbarzadeh und Tutty Tran ein. Über 30 Minuten neues Material sollen die jeweiligen Comedians dabei liefern.

Die Produktion übernimmt Constantin Entertainment. Als Regisseur hat man Ladislaus Kiraly verpflichtet, der unter anderem bei „Die Helene Fischer Show“ bereits randurfte. Wie gesagt, ich werde um das Format wohl eher einen großen Bogen machen, was aber nichts über dessen potentielle Qualität aussagt, sondern nur über meinen subjektiven Geschmack. Werden ihr denn bei „Chris Tall Presents…“ reinschauen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Aber sowas von exklusiv…………….

  2. Bernie0007 says:

    André, danke für den Hinweis … herzlichen „Glückwunsch“ Amazon Prime Video … ein 5 minütiger Youtube Check von „Chris Tall“ ist für mich vollkommen ausreichend … RTL2 lässt grüssen … not my sense of humour … 🙁

  3. Herr Hauser says:

    Hat man nicht schon darüber berichtet?

    Mario Barth ist doch das große Vorbild von Chris Tall. Liebe Güte, das Geld hätte Amazon auch für was nützliches verprassen können.

  4. Muss ich auch nicht haben und werde ich nicht gucken. Amazon lotet eben gerade aus, welche Dinge aus dem Altfernsehen die Kunden gerne zukünftig haben möchten und da scheint es wohl so zu sein das Fernsehproduktionen bis Ende der Neunzigerjahre ganz gut laufen, neue Produktionen aber in der Regel genauso abschmieren, wie im Fernsehen auch-wenn man sich die Bewertungen durchliest. Insofern einfach ignorieren, dann wird das ein kurzes Stelldichein der Unterschichtentruppe und die können dann bei YouTube für die Bots ihrer Agentur senden.

  5. Ich glaube ihr seid einfach nicht intelligent genug um den zu verstehen!? Wobei Humor bei den oberen 10.000 (für die sich die meisten halten) eh nicht vorhanden ist. Mit Mario Barth ist der mal schon gar nicht vergleichbar, der macht nur dumme Witze für Frauen.
    Aber schon klar, schaut euch den Böhmermann an, der sich wie die kleinste Fahne im Wind dreht und von Steuergeldern bezahlt wird.

    • Hans Günther says:

      Böhmermann ist nicht witzig.
      Chris Tall (was für ein dämlicher Name!) aber auch nicht…

      Gute deutsche Comedians gibt es nicht so viele: Mir fallen da nur Felix Lobrecht, Hazel Brugger oder Torsten Sträter ein…

      Aber nichts geht über Bill Burr!

    • Böhmermann möchte aber gar kein StandUp-Comedian sein (ist er auch nicht), er lässt sich gerne als Satiriker bezeichnen (ist er aber auch nicht).

      Ich weiß nicht, was Chris Tall ist (oder sein möchte), aber lustig ist er jedenfalls nicht.
      Ich gehe nur selten zum Lachen in den Keller, aber Chris Tall trifft meinen persönlichen Humor eher nicht.

      Aber das ist (wie so vieles im Leben) Geschmackssache. Muss man sich ja nicht ansehen.

      Es soll auch Menschen geben, die die „Ritter der Kokosnuss“ oder „Das Leben des Brian“ unlustig finden.

      • Was? Man zähle bis 3 und dann werfe man den Purschen zu Poden!

        • Stimmt, ich hasse „das Leben des Brian“ und das nicht aus religiösen Gründen, sondern weil es nicht auszuhalten infantil ist. Natürlich mit Absicht, aber das ist einfach schlecht. Ändert auch nichts dran, dass viele ihn für „Kult“ halten. Soll auch Künstler geben, deren meist beachtetes Ausstellungsstück ein alter Haufen Butter ist/war. Das ist dann auch keine Kunst, egal wer es behauptet.

  6. Auch Amazon braucht Prime Original Megaflops. Nur zu

  7. Mit ausreichend Asti Spumante vorab…

  8. Ja, schade auch … dafür hätte man auch gute Inhalte einkaufen können … Mario Barth Niveau … Unterhaltung des Grauens für das gröhlende Prekariat auf der Couch hinter dem Fliesentisch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.