Amazon Prime für 54 Euro statt 69 Euro im ersten Jahr

Nutzer, die derzeit kein jährliches Prime-Abo von Amazon haben, aber dieses eventuell mal abschließen wollen, können momentan etwas sparen, denn Amazon hat eine Sonderaktion gestartet. Kunden, die sich zwischen dem 16. und 22. August 2019 neu für eine Prime-Mitgliedschaft mit jährlicher Zahlungsweise entscheiden, erhalten das erste Jahr für 54 Euro statt 69 Euro. Die Prime-Mitgliedschaft für 54 Euro im Jahr kann während des Aktionszeitraums unter Amazon.de/prime abgeschlossen werden. Auch Prime-Mitglieder, die von der monatlichen auf die jährliche Zahlungsweise umsteigen wollen, können das Angebot wahrnehmen, so Amazon. Für Amazon natürlich eine gute Mischkalkulation: Wer von euch nutzt denn wirklich alle Prime-Vorteile richtig aus? Ich kenne viele, die das nur aufgrund des Versands machen und vielleicht ein bisschen Prime Video schauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

25 Kommentare

  1. Bei mir wird nur das normale Angebot zu 69€ jährlich angezeigt.

  2. Bei mir ist es wie bei Hartmut, wollte von monatlich auf jährlich umsteigen.

  3. Vorgemerkt!

  4. Nur die treuen Langzeitabonnenten gucken wieder in die Röhre und zahlen 69 Euro! (Wie bei so vielen anderen Diensten auch)

  5. Amazon Music unlimited wäre nicht inbegriffen, oder?

    • Nein, nur Prime Music.

      Aber als Prime Kunde bekommt man bei jährlicher Zahlung zwei Monate unlimited umsonst, zahlt dann 79€ (6,58€ im Monat).

  6. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Doch ich nutze ausserdem auch Amazon Music und ebenfalls Amazon Dive.
    Prime ist neben Netflix mein wichtigster Streaming Anbieter, auf die will ich nicht verzichten.
    Erweiterte Versandmöglichkeiten darf man auch nicht vergessen.

  7. Jo, wir haben es mal gemacht. Dank Dir Caschy für den Tipp 🙂

  8. Ich nutze alles, Versand, Video, Music und Kindle, zwar nicht sehr intensiv -da wenig Zeit- aber das Gesamtpaket ist wirklich überzeugend!

  9. Pappschachtel says:

    Na das fetzt ja wieder, voll ins Klo gegriffen. Mein Prime läuft noch bis 20.9., aber auch nur weil ich einen Monat zusätzlich kostenlos bekam wegen eines Problems. Ansonsten wäre am 20.8. schluss gewesen und ich könnte das Angebot bis 22.8. noch wahrnehmen. Dolle Wurst.

    btw. Nur des Versands wegen lohnt das doch gar nicht, ab 29,- € ist es eh gratis. Und wenn nicht, greift idR auch Prime nicht.

    • Das nennst du knapp daneben? Meiner endet am 26.08. 🙂

      Bezüglich lohnen:
      Knapp 50 Bestellungen, die Hälfte davon <29€. Auf 10, die nur wegen Prime kostenlos waren, komme ich da bestimmt. Zudem das garantierte Lieferdatum (das bis auf einmal immer funktioniert hat); bei zweitem Wohnsitz was von der Post abholen wird man zum Tier ("auf dem Ausweis steht aber eine andere Anschrift"). Und den Video-Dienst nutze ich auch noch.

      • Pappschachtel says:

        Nicht knapp daneben, aber dumm gelaufen. Nach meiner ursprünglichen Laufzeit hätte es gepasst, aber der gute Wille von Amazon hat es mir versaut. 😀

        Betrifft nicht alle, ist klar. Aber bei vielen Leuten kommt das schon hin. Aber man bestellt ja eh mehr wenn man Prime hat und denkt weniger darüber nach ob das jetzt wirklich nötig ist. Da hätten so manche Menschen ohne Prime vielleicht doch gespart.

    • Bei mir war es so das ich mehr gekauft habe als ich eigentlich gebraucht hätte nur um die 29€ Grenze zu erreichen. Jetzt mit Prime brauche ich mir da keine Gedanken mehr zu machen.

  10. So ist es recht. Neukunden in den Popo kriechen und Bestandskunden in den selben treten. Aber da ist ja Amazon nicht allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.