Amazon: Neuer Kindle Oasis eReader mit verbessertem Display vorgestellt


Amazon hat heute eine neue Version seines Kindle Oasis vorgestellt, Amazons luxuriösestem Reader für eBooks. Die neue Version des Kindle Oasis kommt mit altbewährtem daher, das Display bleibt bei einer Größe von 7 Zoll. Aber es handelt sich nicht um das gleiche Modell wie beim Vorgänger. Neu ist nun nämlich, dass man die Farbtemperatur der Hintergrundbeleuchtung anpassen kann. Von kalt zu warm, um zu jeder Tageszeit die für die Augen angenehmste Farbtemperatur bereitstellen zu können. Das Ganze kann auf Wunsch auch automatisch, abhängig von der Tageszeit, vonstattengehen.

Außerdem ist das neue Display schneller, was das Umblättern angeht, Amazon nennt aber nicht, um wie viel schneller das mit der neuen Generation funktioniert. Dedizierte Umblättertasten und das dünne Design sorgen dafür, dass sich der Kindle Oasis auch nach Stunden der Nutzung nicht unbequem anfühlt.

Auch vor Pool oder Badewanne schreckt der Kindle Oasis nicht zurück. Dank IPX8-Standard ist er wasserfest bei Eintauchen in Süßwasser für bis zu 60 Minuten in einer Tiefe von bis zu zwei Metern. Weiterhin bietet der Kindle Oasis natürlich auch die Unterstützung für Audible, sodass man auch fließend zwischen Lesen und Hören wechseln kann.

Der neue Kindle Oasis kann ab sofort vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 24. Juli, pünktlich zur anstehenden Urlaubszeit. Da liest man ja doch gerne mal ein Buch. Drei verschiedene Versionen des Kindle Oasis gibt es. Die Version mit 8 GB Speicher kostet 229,99 Euro, die mit 32 GB Speicher 259,99 Euro. Eine weitere Version bietet neben 32 GB Speicher auch noch einen kostenlosen LTE-Zugang, sodass man auch unterwegs Inhalte auf das Gerät laden kann. Diese Variante kostet 319,99 Euro. Verfügbar ist der neue Kindle Oasis in den Farben Grafit und Gold.

Darüber hinaus gibt es diverse Schutzhüllen, die sich wie ein Buch öffnen lassen und das Gerät auch gleich aktivieren oder deaktivieren. Zur Auswahl stehen wassergeeignete Hüllen in Kohlenschwarz, Blau oder Rot für 39,99 Euro, Lederhüllen in Schwarz und Bordeauxrot für 49,99 Euro sowie eine Premium-Lederhülle für 69,99 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Einfach zu teuer… schade.
    Auch gibt es den Oasis nie vergünstigt…

    • Also gerade im Moment gibt es die 9. Generation vergünstigt! 😉

    • Doch auch den Oasis gibt es immer mal wieder vergünstigt. Zwar nicht so oft, wie die anderen Amazon Geräte, aber besser als überhaupt nicht.

      Hatte übrigens meinen Oasis wieder zurück gegeben, fand meinen Voyage einfach angenehmer.

  2. Schade, dass Amazon beim neuen Oasis immer noch auf Micro-USB setzt.

  3. 30€ Aufpreis für 3€ mehr Speicherchips.
    Und natürlich kann man bestimmt immer noch nicht andere Dokumente öffnen, nur direkt bei Amazon gekaufte….

    • Peter Brülls says:

      Es geht doch schon seit Jahren. Diverse Textformate kann man an sein Konto schicken. Und natürlich geht das bestücken mit Calibre.

      Was nicht geht ist halt onleihe, aber die brauche ich persönlich nicht. Gibt genug DRM freies zu kaufen. Woher ich ich einiges direkt bei Amazon kaufe. Auch mit deren recht schwachen DRM.

  4. Sicher ein toller Reader, ob der Preis angemessen dafür ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist das nichts, in der Preisklasse finde ich die künstliche Beschränkung der Dateiformate und die nicht vorhande Unterstützung der Onleihe als absolut nicht angemessen.

  5. *gähn*
    seit Jahren das Geweine um fehlende Unterstützung von Onleihe.

    Für Onleihe haben wir uns extra einen Tolino geholt.
    Und ehrlich gesagt, der gammelt als Elektroschrott bei uns herum.
    Onleihe ist mit Abstand das schlechteste Internetportal mit der schlechtesten GUI ever und hat ein ernsthaft dünnes Angebot. Ist für uns definitiv never mehr ein „musthave“ eines ereaders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.