Amazon: Neue Sicherheitskamera Blink Mini vorgestellt

Zu Amazon gehören mittlerweile zwei Hersteller von Sicherheitskameras. Ring und Blink. Kameras beider Hersteller haben wir hier im Blog schon vorgestellt. Das Unternehmen Blink hat nun ein neues Produkt vorgestellt, eine kleine und kompakte Indoor-Kamera, die in den USA Mitte April und in Deutschland Mitte Mai zu haben sein wird. Interessant dürfte der Preis sein, die Blink Mini soll nämlich 39,99 Euro kosten. Und nett: Blink kommt auf Wunsch ohne irgendwelche kostenpflichtigen Cloud-Abos aus. In Kurzform: 1080p Auflösung wird geboten, Tag- und Nachtsicht wird unterstützt und auch eine anpassbare Bewegungserkennung ist an Bord. Zur Sache mit der Speicherung: Die Blink Mini funktioniert auch mit einem lokalen Videospeicher, Nutzer können Videos aufzeichnen und lokal bei sich zu Hause speichern – da ist dann das Blink-Sync-Modul 2 erforderlich, dieses ist in Kürze separat erhältlich. Auf der anderen Seite gibt es auch kostenpflichtigen Cloud-Speicher bei Amazon:

Alle Blink Mini-Kameras beinhalten einen Gratiszeitraum für das Blink Plus Cloud-Speicher-Abonnement bis zum 31. März 2021. Danach können Kunden ein Blink Basic-Abonnement für monatlich 3 Euro oder jährlich 30 Euro pro Kamera abschließen, ein Blink Plus-Abonnement für monatlich 10 Euro oder jährlich 100 Euro wählen, das die Speicherung von Videos für eine unbegrenzte Anzahl an Kameras am selben Ort ermöglicht, oder sie entscheiden sich mit dem im Laufe des Jahres für 39,99 Euro erhältlichen Blink Sync-Modul 2 für einen lokalen Videospeicher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hoffentlich kann auch die blink XT 2 mit dem neuen sync Modul Videos lokal aufzeichnen.

  2. Clever. 39€ für die Cam und dann noch ein Abo oder aber nochmal 39€ für dieses andere Teil. Damit ist der „interessante Preis“ relativ.

  3. Hab heute dazu ne Werbemail erhalten. Ich als „geschätzter Stammkunde“ (besitze eine XT 2) soll es weiterhin kostenlos sein:

    „Für Sie, unseren geschätzten Stammkunden, ist jedoch kein Abonnement erforderlich. Fügen Sie Ihre Mini einfach zu Ihrem aktuellen Blink-Konto hinzu, und Sie erhalten kostenlosen Cloud-Speicherplatz.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.