Amazon kündigt erste Blink Video Doorbell an

Nicht nur Ring als Unternehmen für Sicherheitskameras gehört zu Amazon, auch Blink hat man in Besitz. Und da lässt man nach In- und Outdoor-Kameras nun auch die erste Blink Video Doorbell folgen. Die erste Türklingel von Blink ist für 59,99 Euro erhältlich und kann kabelgebunden oder kabellos installiert werden. Sie verfügt über eine Batterielebensdauer von bis zu zwei Jahren, 1080p-HD-Video bei Tag und Nacht, Zwei-Wege-Audio und App-Benachrichtigungen bei Klingeln oder Bewegungserfassung. Wird die Blink Video Doorbell mit der bestehenden Türklingelverdrahtung verbunden, löst sie auch den hauseigenen Türgong aus.

Angaben der Kernfunktionen laut Blink / Amazon:

Benachrichtigungen über wichtige Ereignisse: Bei kabelloser Einrichtung erhalten Kunden App-Benachrichtigungen, wenn die Türklingel läutet oder eine Bewegung erkannt wird. Wird die Blink Video Doorbell mit der bestehenden Türklingelverdrahtung verbunden, löst sie auch den hauseigenen Türgong aus.

Besucher sehen und mit ihnen sprechen: Steht jemand vor der Haustür, erhalten Kunden eine Benachrichtigung und sehen Besucher live per 1080p-HD-Video bei Tag oder Infrarot-Video bei Nacht. Die Kommunikation ist über Zwei-Wege-Audio möglich. Ist die Blink Video Doorbell kabelgebunden installiert oder mit einem Blink Sync Module 2 (ab 2022 erhältlich) verbunden, können Kunden Live-Video und Zwei-Wege-Audio auch unabhängig von einer Benachrichtigung verwenden.

Flexible Speicheroptionen: Kunden können sich für einen kostenlosen Testzeitraum des Blink-Abonnements entscheiden, um Videoclips in der Cloud zu speichern und zu teilen. Oder sie speichern diese lokal ohne monatliche Gebühren mit dem Blink Sync Module 2 sowie einem USB-Speicherstick (separat erhältlich).

Lange Batterielebensdauer: Die Blink Video Doorbell wird mit zwei AA-Lithium-Batterien betrieben. Ist die Türklingel kabelgebunden installiert oder mit einem Blink Sync Module 2 gekoppelt, besitzen die mitgelieferten Batterien eine Lebensdauer von bis zu zwei Jahren. Die Batterielebensdauer hängt von den Geräteeinstellungen, der Nutzung und Umgebungsfaktoren ab.

Wetterfest: Die Blink Video Doorbell ist so konstruiert, dass sie das Zuhause bei jedem Wetter schützt.

Funktioniert mit Alexa: Kunden können ihre Blink Video Doorbell mit kompatiblen Echo- und Fire TV-Geräten sowie Fire-Tablets koppeln und so ihr Blink-System per Sprache und dem Blink Smart Home-Skill steuern. Auch erhalten sie eine Benachrichtigung, wenn die Türklingel betätigt oder eine Bewegung erfasst wurde. Ist die Blink Video Doorbell mit einem Blink Sync Module 2 gekoppelt oder kabelgebunden installiert, können Kunden auf ihrem kompatiblen Alexa-Gerät auch Live-HD-Videos streamen, Zwei-Wege-Audio verwenden, Routinen einrichten, Geräte ein- und ausschalten und vieles mehr.

Blink hat heute auch zwei neue Zubehörteile angekündigt, die das Angebot an Blink Haussicherheitsprodukten abrunden sollen. Die neue Blink Flutlicht-Halterung wird kabellos per Batterie betrieben und verwandelt eine Blink Outdoor-Kamera in eine smarte Flutlicht-Sicherheitskamera mit 700-Lumen-LED-Leuchten, die durch Bewegung aktiviert werden. Die neue Blink Solarpanel-Halterung kann eine Blink Outdoor-Kamera kontinuierlich mit Sonnenenergie versorgen.

Die Blink Video Doorbell wird für 59,99 Euro angeboten. Kunden können sich unter amazon.de/BlinkVideoDoorbell anmelden und werden benachrichtigt, sobald das Gerät verfügbar ist. Kunden haben auch die Möglichkeit, sich für eine kostenlosen Testphase der Blink- Mitgliedschaft zu entscheiden, um Videoclips in der Cloud zu speichern oder zu teilen. Spätestens 30 Tage vor Ablauf des Gratiszeitraums erhalten sie eine Benachrichtigung und Informationen dazu, wie sie eine Mitgliedschaft abschließen können.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Warum sind diese Art von Klingeln i.d.R. immer schwarz? Das ist für mich ein Ausschlussgrund.

  2. Wieso steht auf den meisten Türklingeln eigentlich immer der Name des Herstellers, wohnt dann bald überall die Familie Blink???

  3. Blink Video? Bei dem Namen werden Erinnerungen an alte Computerspiele mit Videosequenzen wach.

  4. Ich bin auch sehr an einer solchen Art der Türklingel interessiert, aber warum haben die meisten Klingeln keinen Platzhalter für ein Namensschild? Bei den meisten steht da in Großer Schrift der Name des Herstellers und somit wohnen bald überall die Familien Blink, Eufy, …

  5. Wenn die zwei-Wege-Kommunikation der Klingel so ist, wie bei den Außenkameras von Blink, dann ist der Klingelnde schon 3 Minuten lang weg, wenn man ihn anspricht…

  6. Speichern auf dem eigenen (Synology) NAS wird vermutlich nicht möglich sein oder? Möchte sowas nicht in der Cloud haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.