Amazon: Kostenloser Versand auch ohne Prime-Abo


Als regelmäßiger Prime-Kunde hat man vermutlich bereits ein Prime-Abo und profitiert somit nicht nur von einem inkludierten Video- und Musikstremaing-Dienst, sondern auch von einem kostenlosen Versand für zahlreiche Artikel. Ein bisschen davon können sich nun auch Nicht-Prime-Kunden erleben. Vom 29. November bis 5. Dezember können Artikel, die von Amazon selbst versendet werden, ohne Versandkosten bestellt werden.

Dazu wählt man an der Kasse einfach den Standardversand aus. Und als Gutscheincode gibt man VERSAND ein. Das war es dann auch schon und die Versandkosten werden nicht berechnet. Alle Artikel im Warenkorb müssen dabei durch Amazon versendet werden, man kann das System also nicht austricksen, indem man einfach nur einen Artikel mit Versand durch Amazon in den Einkaufswagen packt.

Alle Details zur Gratis-Versand-Woche gibt es auf der entsprechenden Aktionsseite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. 10 euro gutschein for free wäre geiler…

  2. Müsste da nicht stehen „Als regelmäßiger Amazon-Kunde hat man vermutlich bereits ein Prime-Abo……“?

  3. Siggi Krüger says:

    Der letzte Satz ist etwas falsch formuliert. Man muss das System nicht austricksen, denn wenn nur ein Artikel mit Versand durch Amazon im Warenkorb ist, dann ist der Versand auch umsonst. Richtigerweise sollte der Satz wohl heißen: „Alle Artikel im Warenkorb müssen dabei durch Amazon versendet werden, man kann das System also nicht austricksen, indem man einfach nur einen Artikel mit Versand durch Amazon und weitere Artikel ohne Versand durch Amazon in den Einkaufswagen packt.“ Nur so am Rande…

    • „wenn nur ein Artikel mit Versand durch Amazon im Warenkorb ist, dann ist der Versand auch umsonst“
      steht doch im Widerspruch zu
      „Alle Artikel im Warenkorb müssen dabei durch Amazon versendet werden“
      oder nicht?

      Das Angebot gilt nur für Artikel mit Versand durch Amazon. Das „Austricksen“ geht ja auch als Prime-Kunde nicht. Korrekt wäre dann wohl „wenn nur ein Artikel mit Versand durch Amazon im Warenkorb ist, dann ist der Versand [für diesen Artikel] auch umsonst“ – die anderen Artikel dürfen vermutlich trotzdem im Warenkorb sein, aber Versandkosten für diese Artikel fallen dann halt trotzdem an.

  4. Wortklaubereidabratichmireinstorchenei!

  5. Storche sind geschützt, du Bratze

  6. Seit ich kein Prime Abo mehr habe, spare ich einen Haufen Geld, nicht wegen der Prämie sondern weil ich kaum noch bei Amazon bestelle. Meine Bestellungen gehen meist an andere Anbieter raus. Jüngstes Beispiel, ein Bosch Pushgo kostet bei Amazon 59€, bei Völkner bekam ich ihn für 43€. Wer nur bei Amazon kauft ist selber Schuld. Meiner Meinung nach ist das Prime Abo eine Prämie, die zum verstärken Kauf animiert, zumindest war das bei mir so. Bei allen Käufen die ich seit September getätigt habe, wahren alle anderen Anbieter billiger als Amazon, zumindest bei den Produkten die ich gekauft habe. Zuvor habe ich vieles ausschließlich bei Amazon gekauft, ich wollte ja Prime ausnutzen. Übrigens, die Bestellungen mit Prime Abo wahren auch nicht schneller da als ohne.

    • Für mich persönlich ist es nicht der Preis der Ware, sondern der Service. Wenn etwas nicht stimmt, gibt’s ohne Murren Ersatz. Das kann noch keiner wie Amazon. Und ja, ich finde auch es eine sehr gute Sache, wenn ich mein Artikel bereits am nächsten Tag haben kann. Auf Prime Video könnte ich verzichten. An anderer Stelle hätte ich bereits Mal erwähnt, dass Amazon dieses Abo-Modell überarbeiten sollte.

      Wer schon Mal ärger mit anderen Lieferanten wegen Retoure, schlechten Kundenservice und seinem Geld hinterher rennen müsste, der weiß das zu schätzen und dem sind es diese 16 € mehr auf alle Fälle wert.

    • „Zuvor habe ich vieles ausschließlich bei Amazon gekauft, ich wollte ja Prime ausnutzen.“

      Selber schuld!

      Ich kaufe trotz Prime nicht ausschließlich bei Amazon. In der Regel sind aber die Preise nur marginal höher und ich kaufe dann dennoch bei Amazon. Der grandiose Kundenservice und verlässliche Versand sind mir dann die paar Cent mehr zum Hinterhof-Händler wert.

      Prime Video nutze ich zudem auch immer mal weshalb für mich die derzeit max. 34€ im Jahr in Ordnung gehen.

  7. Solange nicht Amazon Logistics liefert, ist das ein nettes Angebot.

    • ??

      Amazon Logistics steht anderen Anbietern in meiner Region in absolut nichts nach. Hier werden wenigstens auch die Liefertage eingehalten, was DHL und Co. regelmäßig nicht schaffen.

      Und DHL und Co. liefern in vielen Regionen auch nicht mehr selber aus sondern über Subunternehmer.

      • es hängt halt auch immer vom jeweiligen Fahrer ab. Mir geht es mit Amazon Logistics genauso wie Toni, weil der für mein Wohngebiet fahrende Amazon-Subunternehmer einfach eine Katastrophe ist (Schmeißt schon mal Sachen einfach vor einen großen Wohnblock, wo’s theoretisch jeder mitnehmen könnte).
        Seitdem ich um die Ecke eine DHL-Packstation habe, bestelle ich nur noch dorthin, und das klappt meist recht gut. – Von den Dingern bräucht’s viel mehr; Amazon selbst versucht sich ja auch schon mit ihren Amazon-Lockers in dieser Disziplin; wobei ich zum nächsten solchen ein paar Kilometer zu laufen hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.