Amazon konnte im ersten Quartal im Jahresvergleich sowohl Umsatz als auch Gewinn steigern


Amazon hat Quartalszahlen vorgelegt. Der Online-Riese nennt dabei nicht nur nackte Zahlen, sondern gibt auch Einblicke in Highlights, da sind ebenfalls immer ganz spannende Zahlen dabei. In Sachen Finanzen muss sich Amazon wenig Sorgen machen. Der Umsatz wurde im Jahresvergleich im ersten Quartal gesteigert, um 17 Prozent auf 59,7 Milliarden Dollar. Gewinn bleibt da auch hängen, dieser wurde im Jahresvergleich mehr als verdoppelt. 3,6 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2019 stehen 1,6 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2018 gegenüber.

Zu den Highlight-Zahlen gehören zum Beispiel die mehr als 30 Millionen Nutzer eines Fire TV, aber das ist ja keine unbekannte Zahl mehr. Auch der Skill Store für Amazon Alexa kann mit einer Zahl aufwarten, mehr als 90.000 Skills von externen Entwickler gibt es mittlerweile. Außerdem ist Alexa in immer mehr Ländern verfügbar, kommt demnächst auch nach Brasilien. Viele der Highlights sind für den Nutzer allerdings auch uninteressant, gerade wenn es um Dinge wie AWS oder so geht.

Für das nächste Quartal rechnet Amazon mit ähnlichen Steigerungen im Vergleich zum Vorjahr, es scheint also alles planmäßig zu laufen. Leider gab es keine genaueren Zahlen zu Prime Video selbst, das wäre durchaus einmal interessant. Man weiß ja nie, wie viele der Prime-Kunden überhaupt auf Prime Video zugreifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.